Engadinwind 2012

 • Publiziert vor 9 Jahren

Doppelsieg am „BEST of 3“ für den 41-fachen Windsurf Weltmeister Björn Dunkerbeck. Er gewinnt gleich zwei von drei Disziplinen. Die Slalom Wertung geht an den amtierenden Slalom Weltmeister und auch im Speed ist der Champion nicht zu schlagen und gewinnt die Wertung. In der Overallwertung bestehend aus den Disziplinen Speed, Slalom und Racing gewinnt Dirk Hanel aus Deutschland vor dem Schweizer Patrick Diethelm und Björn Dunkerbeck. Das Kitesurfing Team gewinnt in der Endabrechnung die Teamwertung des „BEST of 3“ am Engadinwind 2012 und setzt sich erstmals gegen die Windsurfer und Segler knapp durch.

Dirk Hanel

 

Zum Abschluss des Engadinwind 2012 stand die Weltneuheit “BEST of 3” auf dem Programm. Die Organisation versuchte damit die Frage zu beantworten, wer ist der ultimativ schnellste Wassersportler auf unserem Planeten und welche Sportart setzt sich durch auf den verschiedenen Kursen Slalom, Kursrennen und Speed. Weltmeister und Legenden - nur die besten sind dabei beim BEST of 3! Windsurfer gegen Kitesurfer gegen Segler - wer ist der Schnellste auf dem Silvaplanersee im Engadin.

Das Kite-Team mit den Athleten Dirk Hanel aus Deutschland, Ollie Bridge Great Britain, Daniel Rey Schweiz, Steph Bridge Great Britain und der Schweizer Snowboard Legende Ueli Kestenholz siegt am Ende eines windreichen Tages auf dem Silvaplanersee. Sie sammeln am meisten Punkte in den verschiedenen Disziplinen und verweisen die Windsurfer und Segler auf die Plätze zwei und drei. Es kamen die besten Athleten der jeweiligen Sportart. Alleine im Windsurf-Team kommen 70 Weltmeistertitel, einige Europameistertitel und unzählige Schweizermeistertitel zusammen.

Spannende Rennen beim Engadinwind 2012.

Die spektakuläre Disziplin Speed in unmittelbarer Ufernähe entscheidet der für die Schweiz startende 41-fache Weltmeister Björn Dunkerbeck mit einem Top Speed von 60,3km/h auf dem Silvaplanersee. Er kann sich mit einem unglaublich schnellen Lauf gegen den Windsurfer Patrick Diethelm mit 59,3 km/h und den Kiter Dirk Hanel aus Deutschland durchsetzen. Die schnellste Dame ist Steph Bridge aus Exmouth (GB) mit einem Top Speed von 52km/h.

Björn Dunkerbeck kann den Slalom des “BEST of 3” klar für sich entscheiden. Der amtierende Weltmeister lässt in seiner Paradedisziplin alle Konkurrenten hinter sich und verweisst den Windsurfer Nicolas Warembourg aus Frankreich und Dirk Hanel auf dem Kiteboard auf die Plätze zwei und drei. Beste Dame war auch in dieser Disziplin die 4-fache Kite Weltmeisterin Steph Bridge aus Exmouth (GB) dicht gefolgt von der 29-fachen Windsurf Weltmeisterin Karin Jaggi aus Bern.

Björn Dunkerbeck

In der dritten Disziplin Racing Kursrennen setzt sich das 15-jährige Kite Talent und Gewinner des 35. Engadin Marathon Ollie Bridge aus Exmouth (GB) durch vor dem Kiter Dirk Hanel aus Deutschland. Platz drei ging and den Moth Segler Matthias Renker. Er verweisst seinen Teamkollegen Fabian Froesch in der Klasse Moth auf den vierten Rang. Bei den Damen entscheidet Steph Bridge auch die dritte Disziplin für sich. Sie gewinnt damit bei den Damen alle drei Disziplinen des BEST of 3.

Der einzigartige und neu entwickelte “BEST of 3” fand bei den weltklasse Athleten sehr viel Anklang. Es wurde am Vorabend viel diskutiert unter den Veranstaltern und Athleten wer sich in welcher Disziplin durchsetzen wird. Am Eventtag boten die Ausnahmekönner ein richtiges Spektakel auf dem Silvaplanersee für die zahlreich angereisten Zuschauer. Alle waren sich einig, dass dieses neue Eventformat auch in Zukunft noch für einiges an Action und Spannung bieten wird. Man darf gespannt sein, ob auch im kommenden Jahr anlässlich des Engadinwind 2013 die Kiter immer noch das Oberwasser haben werden oder sich die Windsurfer oder sogar die Segler durchsetzen werden.

Weitere Informationen unter www.engadinwind.ch

Themen: Engadinwind


Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Engadinwind 2017

    22.08.2017Mark Thomas aus Holland gewinnt das Legends Race anlässlich des 40. Engadin Surfmarathon. Der argentinische Weltcup Fahrer Gonzalo Costa Hoevel gewinnt Silber vor dem Schweizer ...

  • Engadinwind 2014: Superbedingungen in Silvaplana

    18.08.2014Der überragende Sieger des legendären Engadin Marathon ist der Deutsche Kitefoil Rider Benni Boelli. Der zweite Podiumsplatz geht an Simone Vannucci aus Italien ebenfalls auf dem ...

  • Engadinwind 2013

    19.08.2013Doppelsieg beim „BEST of 3“ für den 41-fachen Windsurf Weltmeister Björn Dunkerbeck. Beim Engadin Marathon Engländer gewinnt Olly Bridge aus Exmouth als Kitersurfer und verteidigt ...

  • ENGADINWIND 2018

    13.08.2018Die Weltklasse der Windsurfer trifft sich vom 13. bis 19. August am Silvaplanersee. Der internationale Top Event steht dieses Jahr ganz im Zeichen einer neuen, trendigen Disziplin ...

  • Engadinwind 2018: Amado Vrieswijk gewinnt Tow-In

    20.08.2018Amado Vrieswijk gewinnt den EFPT Tow-In Wettbewerb beim Engadingwind in der Schweiz (European Freestyle Pro Tour).

  • Vanora Engadinwind 2020 by DaKine: 400 Athleten aus 36 Nationen

    15.09.2020Von 17. - 26. August zelebrierten 400 Athleten aus 36 Nationen den Windsurfsport auf eine besondere Art und versammelten sich rund um die einzigartige Seenlandschaft im Engadin ...

  • ENGADINWIND 2013

    05.08.2013Die “BEST of 3“ mit Weltklasse Besetzung werden bei der 15. Auflage des Engadinwind vom 13. bis 18. August 2013 auf dem Silvaplanersee ermittelt.

  • Engadinwind 2014

    06.08.2014Bereits zum 16. Mal wird der Engadinwind vom 11. bis 17. August 2014 auf dem Silvaplanersee ausgetragen und wie jedes Jahr gibt es auch im 2014 Highlights und Premieren unlimited.

  • Engadinwind 2012

    30.08.2012Doppelsieg am „BEST of 3“ für den 41-fachen Windsurf Weltmeister Björn Dunkerbeck. Er gewinnt gleich zwei von drei Disziplinen. Die Slalom Wertung geht an den amtierenden Slalom ...