Engadinwind 2014

  • Jeanette Borchers
 • Publiziert vor 6 Jahren

Bereits zum 16. Mal wird der Engadinwind vom 11. bis 17. August 2014 auf dem Silvaplanersee ausgetragen und wie jedes Jahr gibt es auch im 2014 Highlights und Premieren unlimited.

Björn Dunkerbeck: Gewinner des Speed Contest beim Engadinwind 2013

Weltmeister, Olympioniken und Legenden machen vom 11. - 17. August halt am Engadinwind, genauer gesagt in Silvaplana. Die Kite-, Windsurf- und Segel-Rennfahrer werden sich in verschiedenen Disziplinen messen. Die Kiter und Windsurfer werden nicht nur untereinander am Kitefoil Goldcup und an der Windsurfing Schweizer Meisterschaft um den Sieg kämpfen. Auch gegeneinander werden beim BEST of 3 und dem legendären Engadin Marathon heisse Positionskämpfe ausgetragen.

Kitefoil Goldcup

Der Kitefoil Goldcup mit World Cup Status macht zum ersten Mal in der Geschichte halt in der Schweiz auf dem Silvaplanersee. Dafür reisen die weltbesten Kiter, allen voran die Kite-Überflieger-Familie Bridge aus England, ins Engadin. Bei den Kitesurfern kommt Olly Bridge aus Grossbritanien als Titelverteidiger des Engadin Surf- und Kite Marathon in die Schweiz, um seine Trophäe auf dem Silvaplanersee zu verteidigen. Der erst 15-jährige Europameister gilt als eines der grössten Kitesurf Talente weltweit.

BEST of 3

Philip Käsermann, Best of beim Engadinwind 2013

Am Start des "BEST of 3" ist der mehrfache Weltmeister und Windsurflegende Björn Dunkerbeck wie auch der mehrfache deutsche Meister und Wordlcup erprobte Basti Kördel und der Olympionike Richard Stauffacher. Bei den Seglern wird der Olympionike Philip Käsermann versuchen die Windsurfer und Kiter zum ersten Mal in den Disziplinen Speed, Slalom und Racing zu schlagen. Die Kiter Olly Bridge und Simone Vannucci werden da aber bestimmt was dagegen haben. Sie haben im vergangenen Jahr nämlich die BEST of 3 Overall Wertung gewonnen.

Simone Vannucci, Sieger Best of 3 beim Engadinwind 2013

Kitesurfing Freestyle Session

Am Wochenende vom 16./17. August steht ein weiteres Highlight auf dem Programm. Die Legende schlechthin und fünffache Freestyle Kitesurfing Weltmeister Aaron Hadlow aus England und der erst 13-jährige Youth World Champion im Freestyle und Supertalent Tom Bridge werden eine mega Show anlässlich des ENGADINWIND bieten. Freestyle vom feinsten direkt vor dem Publikum am Silvaplanersee.

Schweizermeisterschaft Windsurf

Im vergangenen Jahr konnte der Board Shaper und Worldcuper Patrik Diethelm den Schweizer Meister Titel im Slalom knapp vor dem deutschen Top Windsurfer Basti Kördel und dem Olympioniken Richard Stauffacher für sich entscheiden. Ob in diesem Jahr wieder die gleichen Regateure die Nase vorn haben werden? Die immer stärker werdenden Junioren werden sicher was dagegen haben. Bei den Damen siegte die mehrfache Windsurf Weltmeisterin Karin Jaggi aus Bern, welche noch nicht ganz sicher ist, ob sie nach der kurzen Babypause bereits schon wieder versucht den Titel zu verteidigen.

Auch die Kursrennen an der Schweizer Meisterschaft werden spannend werden. Kann Richard Stauffacher den Titel verteidigen oder wird ihm der Titel durch die starken Tessiner Junioren weggeschnappt? Auch im Windsurfen ist also Spannung vorprogrammiert.

Engadin Marathon 2014

Oli Bridge, Gewinner des Engadiner Marathons 2013

Bereits zweimal hintereinander hat der junge Kiter aus England Olly Bridge den traditionellen Engadin Marathon gewinnen können. Auch der zweite Platz wurde von einem Kiter, Simone Vannucci aus Italien, belegt und der dritte Platz ging an den Moth Segler Philip Käsermann aus Genf. Die Windsurfer wie auch die Kiter werden dies nicht auf sich sitzen lassen und angreifen wie nie zuvor.

Der Engadinwind gehört zu den bedeutendsten Wassersportveranstaltungen weltweit und beginnt am 11. August mit dem Kitefoil Goldcup. Am 16. August geht der legendäre Engadin Surf-, Kite- und Segel Marathon zum 37. Mal über die Bühne. Der Marathon ist die älteste Windsurfregatta, die jedes Jahr im Engadin stattfindet. Man darf gespannt sein, ob die Kiter den 42km Marathon weiterhin schneller als die Windsurfer und Segler auf dem wunderschönen Silvaplanersee absolvieren. Der Engadinwind lockt jedes Jahr über 200 Athleten aus verschiedenen Nationen in die einzigartige Seenlandschaft des Engadins und spricht so auch immer wieder mehrere hundert Besucher aus aller Welt ins schöne Engadin.

Themen: EngadinwindSchweizSilvaplana


Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Schweiz: Urnersee

    13.06.2005

  • Schweiz: Schweizer Seen

    14.08.2004

  • Engadinwind 2012

    30.08.2012

  • Engadinwind 2018: Amado Vrieswijk gewinnt Tow-In

    20.08.2018

  • Engadinwind 2017

    22.08.2017

  • Vanora Engadinwind 2020 by DaKine: 400 Athleten aus 36 Nationen

    15.09.2020

  • ENGADINWIND 2018

    13.08.2018

  • Engadinwind 2014

    06.08.2014

  • Engadinwind 2014: Superbedingungen in Silvaplana

    18.08.2014