Erste Hilfe Erste Hilfe Erste Hilfe

Erste Hilfe

  • Stephan Gölnitz
 • Publiziert vor 16 Jahren

Brett- und Segelreparatur: Das Material kommt meist nicht unbeschadet davon, wenn du deinen ersten Gleitrausch auf der Brettnase oder den Loopversuch wieder mal mit durchschlagendem Erfolg im Segel beendet hast. Fernab jeglicher Zivilisation ist dann die unmittelbare Erstversorgung am Unfallort für die weitere Verwendbarkeit der Ausrüstung ausschlaggebend. Du solltest also nicht in die Ferne ziehen, ohne unsere neuesten Forschungsergebnisse in urlaubsrettenden Sofort maßnahmen zu kennen. Doch so mancher Eingriff ist nichts für zarte Gemüter.

Stephan Gölnitz

Not macht bekanntlich erfinderisch. An einem Loch im Brett irgendwo im Windsurfer-Outback dürfte sich aber ohne die richtige Reiseapotheke selbst Bastelguru MacGyver die Zähne ausbeißen. Als absolute Grundausrüstung gehören deshalb wenigstens ein Epoxy Stick, Duck Tape, Schere oder Messer sowie Nadel und Faden in jedes Surfergepäck. Mit dieser Minimalausstattung lassen sich bereits erstaunlich viele Verletzungen an Brett und Segel behandeln. Dennoch: Wer am falschen Fleckchen Erde seinen letzten Mast geknickt hat, darf sich wohl erst mal eine neue Urlaubsbeschäftigung suchen.

Wie für den Urlauber gibt es auch für das Equipment jede Menge an guten und sinnvollen Medikamenten für die Reise. Allerdings muss man auch bei Brett und Segel auf Verträglichkeit achten, um unnötige allergische Reaktionen zu vermeiden. So sollte es tunlichst vermieden werden, tiefere Schürfwunden am Schaumkern mit Reparaturspachtel auf Polyester-Basis zu verarzten. Der Polyester-Härter löst bei Kontakt das Styropor auf, Epoxyd-Harz ist für dein Brett wesentlich gesünder. Sehr empfehlenswert sind auch die Solarpatches von AHD (16,90 Euro, Bezugsquellennachweis gibt’s über Intenics Surfgear, Tel. 08152/988779). Diese vorlaminierten, versiegelten Glasfaser-Matten härten bei Kontakt mit UV-Strahlung innerhalb von etwa fünf bis zehn Minuten aus. Also, keine Pampe, keine Klümpchen – auspacken, aufkleben, kurz in die Sonne halten, fertig und dicht. Puristen dürfen selbstverständlich noch selbst anrühren, sollten aber auf jeden Fall Handschuhe tragen und alle Warnhinweise beachten, damit es ihnen nach der Operation nicht schlechter als dem Material geht.

PLATZWUNDE

Erste Hilfe: Segel Platzwunde

1 Bilder

Erste Hilfe: Segel Platzwunde

KAISERSCHNITT

Erste Hilfe: Segel Kaiserschnitt

2 Bilder

Erste Hilfe: Segel Kaiserschnitt

DURCHBRUCH

Erste Hilfe: Segel Durchbruch

3 Bilder

Erste Hilfe: Segel Durchbruch

SECOND SKIN UND TURBO LAMINAT

Erste Hilfe: Brettreparatur

3 Bilder

Erste Hilfe: Brettreparatur

VERBANDSKASTEN

Erste Hilfe: Verbandskasten

1 Bilder

Erste Hilfe: Verbandskasten

Damit ihr das hilfreiche Werk mit in den Urlaub nehmen könnt, gibt's die ganze Story als gratis PDF zum Download.

Expertentipps von Segeldoktor Rafael Bach, Inhaber der Shaka-Loft am Gardasee.

 

Themen: BrettBrettDownloadReparaturSegelSegel

  • 0,00 €
    Brett- und Segelreparatur

Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Test Trapeztampen

    26.10.2010Zwei der teuersten Tampen würde keiner der Tester wählen. Es lohnt sich also auch diesen Test der – unterschätzten – Kleinteile zu lesen.

  • JP-Australia Pro Wave II 73 Pro

    16.01.2009Mit sehr guter Kontrolle und sicherem Kantengriff repräsentiert der JP-Australia Pro Wave II die Radical Waveboards wie kaum ein zweiter Vertreter. Dabei bleibt die ...

  • Philippinen: Boracay

    10.11.2005Bereits die frühe philippinsche Mythologie wurde vom Windgott Lihangin und Lidagat, dem Gott der See, bestimmt. Auf Boracay, inmitten der philippinischen Inselwelt, haben sich die ...

  • JP-Australia Freestyle Wave 93 Pro

    15.04.2011surf-Empfehlung: Der Freestyle Wave eignet sich bestens für den hoch motivierten Freestyler. Aber auch dem normalen Manöversurfer mitordentlichem Fahrkönnen bietet das Board ...

  • Deutschland: Usedom

    08.09.2011Fehmarn, Rügen, Usedom – die drei großen deutschen Ostseeinseln. Während die Spots der ersten beiden längst in vielen Surferhirnen eingebrannt sind, wartet Usedom immer noch ...

  • Point-7 Square 8,0

    20.06.2010Ein Segel mit zwei Gesichtern: Flach getrimmt nach Trimmvorgaben wirkt es handlich, leicht, etwas gleitschwächer, aber super schnell. Im bauchigen Trimm steht es auf dem ...

  • Südamerika: Kolumbien

    10.12.2010Was tun zwei Jungs, die sich um diese Jahreszeit in Toronto und am Gardasee die Finger abfrieren? Sie steigen in den Flieger und düsen nach Kolumbien zum Wavesurfen vor kolonialer ...

  • Freeridesegel 2004

    04.04.2005Ob auf Fehmarn oder Fuerte, am Bodensee oder Brouwersdam – für 90 Prozent aller Surfreviere sind Freeridesegel der Renner. Mit großem Einsatzbereich, guter Leistung und angenehmem ...

  • Deutschland: Insel Mön (Møn)

    23.01.2009Es gibt türkises Wasser, es gibt braunes Wasser, es gibt blaues Wasser – und dann gibt es Wasser, das sieht aus wie eine Badelotion der ägyptischen Herrscherin der Antike. Dieses ...