Erste-Hilfe-Tipps vom Fachmann Erste-Hilfe-Tipps vom Fachmann Erste-Hilfe-Tipps vom Fachmann

Erste-Hilfe-Tipps vom Fachmann

  • Manuel Vogel
 • Publiziert vor 10 Jahren

Zum Glück passiert einem beim Windsurfen meist nichts Schlimmes. Aber was tun, wenn doch einmal etwas schiefgeht? Wir haben mit einem surfenden Notfallmediziner die wichtigsten Erste-Hilfe-Tipps zusammengestellt und sagen euch, wie ihr euch selbst und anderen helfen könnt.

Manuel Vogel Soweit sollte es erst gar nicht kommen. Trotzdem sind selbst Worldcupper wie hier Josh Angulo nicht vor offenen Füßen durch scheuernde Fußschlaufen gefeit. Für einen Normalsurfer wäre mit dieser Verletzung der Surfurlaub gelaufen.

Boujmaa hatte einen Schutzengel: Klaas Voget. Klaas erinnert sich: “Ich brachte mich gerade auf einer Welle in Position, als Boujmaa mir entgegenkam. Er hob ab, verzögerte sehr lange und war deutlich über zehn Meter hoch, als er nach vorne eindrehte. Nach der zweiten Rotation sah es einen Moment lang so aus als wollte er die Rotation stoppen, was ihm aber nicht gelang. Boujmaa schlug kopfüber ins Segel ein und mir war sofort klar, dass er sich verletzt hatte. Innerhalb von wenigen Sekunden war ich bei ihm. Er hing unter dem Segel und begann bereits unterzugehen. Als ich ihn zur Wasseroberfläche zog, sah ich, wie seine Hand krampfte. Im ersten Moment war ich schockiert und dachte, er hätte sich an der Wirbelsäule verletzt und sich den Hals gebrochen. Ich redete auf ihn ein und klatschte ihm ins Gesicht – ohne Reaktion.

Daraufhin begann ich sofort mit Hilfemaßnahmen, indem ich ihn umklammerte und seinen Brustkorb immer wieder zusammenpresste. Gerade als ich anfangen wollte ihn zu beatmen, spuckte er Wasser und Blut und kam kurz zu sich. Boujmaa hatte wohl keine Lust, von mir geküsst zu werden. Inzwischen waren einige andere Surfer zu Hilfe gekommen und wir konnten ihn über ein Board legen und stabilisieren, bis die Lifeguards eingetroffen waren. Dann ging es auf schnellstem Wege ins Krankenhaus.”

Verletzungen gehören zum Windsurfen dazu, wie zu jeder anderen Sportart auch. Glücklicherweise gehören Unfälle wie der von Boujmaa zur absoluten Ausnahme.

Trotzdem: Wüsstest du was zu tun wäre, wenn dein bester Kumpel nach einem Schleudersturz bewusstlos im Wasser liegt? Richtig zu helfen ist eigentlich gar nicht schwer, betont unser surfender Notarzt Dr. Wolfgang Klauss: “Die neuesten Richtlinien machen es dem Helfer einfach".

Die besten Tipps zu folgenden Themen gibt es unten als PDF-Download: 

• Scheuerstellen

• Schulter

• Offene Hände 

Dr. Wolfgang Klauss, Notfallmediziner „Viele Menschen haben Angst, beim Helfen etwas falsch zu machen und gaffen deshalb nur anstatt zu helfen. Du kannst immer helfen, wenn es auch nur mit einer Wasserflasche oder Decke ist. Egal, wie du hilfst, du tust das Richtige.“

 

Themen: Download

  • 0,00 €
    Erste-Hilfe-Tipps

Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Deutschland: Nordstemmen

    16.01.2011Not macht erfinderisch: Nachdem Dümmer und Steinhuder Meer zwischen November und Anfang April für Surfer gesperrt sind, haben sich hartgesottene Wintersurfer auf die Suche nach ...

  • Gun Sails Cannonball 8,6

    15.04.2011surf-Empfehlung: Das Cannonball ist wahrscheinlich für die Mehrzahl der Freeracer sehr gut geeignet. Mit maximaler Leistung im mittleren Windbereich – genau da, wo man es meistens ...

  • RRD X-Fire LTD 112

    31.03.2009Den RRD sollte man 2009 beobachten, hier hat Finian Maynard offenbar ordentlich an der Charakteristik gefeilt. Fast so kontrollierbar wie das Starboard, etwas agiler und super an ...

  • Racesegel 2008

    26.07.2008Warum jagen im DWC eigentlich alle immer Bernd hinterher? Und im Worldcup Antoine? Flessner und Albeau fahren beide mit dem NeilPryde RS Racing, das auf Regatten wohl ...

  • Freeridesegel 7,5 mit Camber 2007

    06.02.2008Über sieben Quadratmeter sind Freeridesegel mit zwei Cambern besonders beliebt. Der gute Grund: Sie funktionieren bei böigem Leichtwind ohne umzutrimmen in einer breiten Windrange ...

  • Freerideboards 130 2003

    01.04.2005Früh angleiten, laufruhig auf Topspeed beschleunigen und geduldig durch die Kurve gleiten – das hatten Shaper den Frühgleitern bereits angezüchtet. Jetzt soll Speed wieder spürbar ...

  • Gun Sails Torro 6,0

    26.04.2012surf-Empfehlung: Das Torro lässt sich bedenkenlos jedem empfehlen, der nicht ein ganz spezielles Race-, Wave-, oder Freestylesegel sucht. Ein Top-Allrounder.

  • Severne Gator 6,0

    29.04.2012surf-Empfehlung: Das Gator scheint sich sehr am erfolgreichen Freeridesegel NC X zu orientieren. Wir empfehlen es als sehr druckpunktstabiles, besonders leichtes, einfach und ...

  • Loftsails Wavescape 6,1

    26.04.2012surf-Empfehlung: Das Loftsails Wavescape ist – wie der Name schon sagt – kein Freemovesegel, sondern ein weiches, extrem flaches Wavesegel, das sich daher auch gut zum Freestyle ...