Exocet Twixx

 • Publiziert vor 10 Jahren

Hifly hat es mit der Mad-Linie jahrelang vorexerziert, und die Kunden, die in Revieren mit niedrigem Wasserstand wie z.B. im hölländischen Makkum gesurft sind, haben es gerne angenommen.

Großvolumige Freerideboards mit der Doppelfinne unterm Heck erlauben deutlich kürzere Flossenlängen, und laufen trotzdem enorme Höhe. Jetzt griff Exocet-Boss Patrice Belbeoc’h das Konzept von Hifly-Shaper Klaus Jocham auf und bietet mit dem Twixx 115, 130 und 145 drei Alternativen, die auch flott um die Kurve gehen sollen. Produziert wird die Twixx-Linie in hochwertiger und stabiler Single- Shot-Glass-Bauweise. An Deck empfängt den Benutzer das alle Exocet-Boards auszeichnende DDSA- System (Double Density Shock Absorber), das für komfortables Fahrvergnügen sorgen soll.

Exocet Twixx 115/130/145

Längen/Breiten: 248/68, 250/74, 252/81 cm;

Volumina: 115/130/145 Liter;

Gewicht: 8,6/9,3/ 10,0 kg;

Finnen: 2 x Freeride 28/32/36 cm für Powerbox;

Preis: 1299 Euro;

Infos: Liquid Sports GmbH, Tel. 04349/915763 und www.exocetoriginal.com

Themen: ExocetTwixx


Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Freestyle-Waveboards 85

    02.08.2007Ob Frontloop oder Shaka, dein erster kleiner Hüpfer oder ein Air Taka – irgendwie will jeder mal die Finne lüften. Und dafür findet man unter den Freestyle-Waveboards für jedes ...

  • Exocet Sting 124 DT

    15.05.2011surf-Empfehlung: Der Sting überzeugt mit guter Kontrollierbarkeit und runden Manövereigenschaften. Ein gutes Aufsteigerboard in diese Volumensklasse.

  • Slalomboards 2007

    21.05.2007Wer in Slalomrennen vorne liegen will, braucht eines dieser Boards. Doch auch für Hobby-Tuner bieten sich einige der 2007er-Rennsemmeln als beste Basis an. Acht Kandidaten, vom ...

  • Test: Exocet Cross (2021)

    28.04.2021Der Freemove-Klassiker Exocet Cross bekam zur Saison 2021 ein umfangreiches Update verpasst – nicht nur optisch. Wir haben das Brett getestet.

  • Test 2015 Waveboards: Exocet U-Surf

    25.11.2014Gut gleitend, einfach zu fahren und mit Top-Kontrolle – so punktet der Exocet vor allem bei gemäßigten Wavebedingungen und im Starkwindeinsatz auf Flachwasser.

  • Exocet Cross 94

    15.04.2011surf-Empfehlung: Der Cross ist ein richtig guter Starkwinduntersatz für alle Surfer, die viel in kabbeligen Revieren surfen oder noch Probleme mit der flüssigen Gleithalse haben. ...

  • Exocet Nano II 155

    25.07.2009Preiswertes Board mit sportlichem Fahrgefühl und bei Topspeed ziemlich schnell unterwegs.

  • Radical Waveboards 2007

    21.05.2007Ausgereift aber frisch geschliffen – so verbinden die klassisch angehauchten Radical Waveboards die Erfahrung vieler Shaper-Generationen mit den neuesten Trends etwas breiterer ...

  • Test 2014: Exocet RS 6.5

    22.07.2014Der Exocet ist das "sportlichste" Board der Gruppe, das aber auch vom Fahrer einiges abverlangt.