Fit for Foiling - Trainingstipps Fit for Foiling - Trainingstipps Fit for Foiling - Trainingstipps

Fit for Foiling - Trainingstipps

  • Stephan Gölnitz
 • Publiziert vor 5 Monaten

Foilsurfen ist – zumindest anfangs – besonders anstrengend. Wir wollten wissen, warum, was man dagegen tun kann und welche Übungen auch für klassisches Gleitsurfen helfen.

Warum tut selbst erfahrenen, geübten Windsurfern nach den ersten drei Foilstunden nahezu alles weh? Das „surf Foil Camp powered by Naish“ brachte 2020 nicht nur wieder einmal alle Teilnehmer sicher in die Luft und einige Wiederholer trocken duch die Foilhalse, sondern diente auch als Freiluftlabor für die erste umfassende Analyse, warum beim Foilsurfen die Schmerzgrenze woanders verläuft als beim klassischen Gleiten.

Sportwissenschaftler Dr. Christoph Jolk hat seine Diplomarbeit über Belastung von Windsurf-Profis während der Worldcups auf Maui und Sylt in den 90ern geschrieben und bietet heute mit seinem Unternehmen Geko Gesundheitsprogramme für große Unternehmen an. Er hat eine der Gruppen aus der Sicht des Foilanfängers und Trainingsprofis gleichermaßen beobachtet und mit Teilnehmern die Belastungen analysiert und ausgewertet: „Wir haben selbst als fortgeschrittene Windsurfer wieder auf Anfängerniveau begonnen“, staunte auch der Experte, „mit Segel­aufholen, mühsamem Anfahren und Positionieren des Riggs“.

Stephan Gölnitz Christian foilt seit drei Jahren – mittlerweile sehr entspannt.

Der Take-off in die Schwebefahrt ist eine wackelige Angelegenheit, klassisches Windsurfen dagegen stabil: „Der Surfer hängt sich auf einem Gleitboard ins Trapez, hält das Board flach auf dem Wasser und versucht mittels kompakter Körperspannung – Stichwort ‚Blockbildung’ – möglichst viel Kraft auf das Brett zu übertragen. Diese Position ist relativ stabil, solange nicht Wellen oder böiger Wind ständige Anpassungen erfordern. Ist die maximale Geschwindigkeit nicht das Ziel, kann der fortgeschrittene Windsurfer daher relativ entspannt über das Wasser düsen, denn mit 60 Prozent Kraftaufwand erreicht man bereits 80 Prozent der möglichen Geschwindigkeit, so ist lockeres Cruisen möglich. Und 30 Prozent des persönlich möglichen Gleichgewichts- und Koordinationsaufwands schaffen bereits rund 80 Prozent Fahrsicherheit“, weiß der Sportwissenschaftler.

Anders beim Foilsurfen: „Um überhaupt eine Fahrsicherheit von vielleicht 70 Prozent zu erreichen, schätzten die Foileinsteiger ihren erforderlichen Kraftaufwand auf 90 und den Gleichgewichts- und Koordinationsaufwand ebenfalls auf satte 90 Prozent ihres maximalen Potenzials.“ Foilen am Limit also? Zumindest in der Anfangsphase steht der Foiler ganz anders auf dem Brett: aufrechter, nahezu nach vorne orientiert, mehr balancierend als kraftvoll und das ganze auch noch dreidimensional. „Man arbeitet anfangs sehr am Übergang von der Grob- zur Feinabstimmung.“

Stephan Gölnitz Hardy flog auf Anhieb über den ganzen See, aber anfangs noch mit typisch verdrehter Haltung.

Après Surf

... gegen den "Kater" am Tag danach - für Windurfer und Foilsurfer

Eigentlich sind wir Menschen für Bewegung gebaut. Unsere Vorfahren haben über 15 Kilometer am Tag zurückgelegt. Jagen und Sammeln mit unterschiedlichen Bewegungen und Beanspruchungen haben unsere Körper über Jahrmillionen geformt. Ein optimaler Körperbau für acht Stunden Bürostuhl und PC-Arbeiten sähe ganz anders aus. Selten und unregelmäßig aufs Wasser zu kommen, bringt die dafür wenig trainierte Muskulatur aber innerhalb kürzester Zeit an Grenzen. Übersäuerung, Verspannungen, Muskelkater sind die Folge. Idealerweise bereitet man den Körper vor der Saison mit gezieltem Training vor, aber wer schafft das schon im täglichen Arbeitsalltag?

Stephan Gölnitz Akrobatische Einlagen – und das nicht nur wie hier bei den ersten Sprüngen – gehören beim Foilsurfen dazu. Gegen die Verspannung „danach“ lässt sich aber was tun.

Unsere gezielten Dehnübungen nach der Session lassen den geschundenen Körper aber zumindest schneller regenerieren.

Die ausführliche Anleitung gibt's als PDF unten im Download-Bereich.

AUSSERDEM: Gratis-Trainingsvideo

45 Minuten spezifisches Windsurftraining findest Du direkt hier im Video auf surf-magazin.de – Mach mit, mach dich fit für die kommende Saison!

Themen: FoilTraining

  • 1,49 €
    Fit for Foil

Die gesamte Digital-Ausgabe 1/2021 können Sie in der SURF-App (iTunes und Google Play) lesen oder die Print-Ausgabe im Shop nachbestellen – solange der Vorrat reicht:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Fit for Foiling – Übungsvideo zur Vorbereitung und für den "cool down"

    14.12.2020Zur Vorbereitung und gegen den "Kater danach" hat Sportwissenschaftler und Windsurfer Dr. Christoph Jolk eine Übungsreihe speziell für die Belastungen beim Foil-Windsurfen ...

  • Foil-Basic-Serie – Video zu Teil 1

    13.04.2021Wie heißen eigentlich die Teile an einem Windsurf-Foil und welche Aufgabe erfüllen sie? Welche Foiltypen gibt es und wie kann man sie erkennen? Und welches Foil brauche ich, um ...

  • Tutorial – so geht die Halse auf dem Foil!

    21.08.2020Die Halse auf dem Windfoil unterscheidet sich stark von einer Powerhalse auf dem Windsurfbrett. Worauf du achten solltest, um das Manöver schnell & leicht zu lernen und welche ...

  • Workshop: Foilbox - Einbau und Verstärkung

    10.02.2021Lohnt sich der Aufwand, ein altes Board mit Foilboxen aufzurüsten? Kann man das selbst machen? Was kostet es beim Profi? Experten zeigen, was Sinn macht.

  • Schmerzfrei Surfen: Training mit der Blackroll - Teil 3

    21.08.2017Unterarme wie Popeye und Füße, die bei jedem Schritt schmerzen – das kennt wohl jeder, der nicht täglich auf dem Wasser ist. Die Belastungen auf unsere Extremitäten sind beim ...

  • Foil: Starboard Team Set, der komplette Baukasten mit Fahrbericht

    07.06.2019Starboard bietet mit dem „Team Set“ einen kompletten Baukasten mit mehreren Wings und zwei Fuselages, Aber auch mit dem Alumast lassen sich nach einem ähnlichen Konzept viele ...

  • Slingshot: die komplette Flügelflotte

    07.06.2019Slingshot bringt zum Alufoil drei Frontflügel zur Wahl, die auch nachgerüstet werden können. Die beiden größeren Modelle konnten wir bereits im neuen Levitator 150 mit auf den ...

  • Windsurfer heben ab bei den Foil Camps von Starboard 2018

    29.03.2019„Learn to fly“ ist die aufregende Devise für Windsurfer, die diesen Sommer erstmalig bei drei verschiedenen Wassersportschulen mit Profis foilen können: Bei knapp 20 Camps im ...

  • Fitness-Training Teil 4: Fit durch den Sommer

    14.07.2016Statt während des Sommerlochs untätig am Strand zu sitzen, hältst du dich mit ein paar Übungen fit für den nächsten windigen Tag – und trainierst nebenbei sogar Koordination und ...

  • Fahrtechnik: Foil Basics - Teil 3

    22.08.2021Im dritten Teil der Foil-Basic-Serie zeigen wir dir, wie du in der Luft in den Autopilot wechselst, welche Knöpfe du drücken solltest, um plötzliche Turbulenzen zu meistern und ...

  • Foiling-Camp am Gardasee

    21.04.2016Schwappt der Foiling-Trend aus dem Segelsport herüber ins Windsurfen? Es gibt gute Gründe das zu glauben. Am Gardasee findet im Mai erstmals ein Foiling-Camp statt, in dem ...

  • Schmerzfrei Surfen: Training mit der Blackroll - Teil 2

    24.07.2017Schmerzen sind wie Wasserschäden – dort wo sie auftreten muss nicht die Ursache liegen. Deshalb arbeiten unserer Spezialist, Sportmediziner Dr. Lutz Graumann, und ...

  • Fitness-Training Teil 3: Übungen fürs Fitness-Studio - Verletzungen vermeiden

    24.03.2016Im dritten und letzten Teil unserer Serie zeigt dir unser surfender Fitness-Coach Gunnar Schäfer, wie du typische Surferverletzungen durch einfache Übungen mit minimalem Inventar ...