Flo Jung gewinnt Waveriding beim Multivan Summer Opening Sylt

31.05.2017 Choppy Water GmbH, Jeanette Kühn - Multivan Summer Opening Sylt (29.05.-05.06.2017) – In einem spannenden Wave-Finale gewann Florian Jung vor Leon Jamaer und Max Droege.

© Choppy Water
Flo Jung gewinnt Waveriding beim Multivan Summer Opening Sylt
Flo Jung gewinnt Waveriding beim Multivan Summer Opening Sylt

Der zweite Veranstaltungstag bei den Formula Windsurfing Weltmeisterschaften 2017 im Rahmen des Multivan Summer Opening Sylt begann mit stürmischem Wind und hohen Wellen, die jedes Windsurferherz höher schlagen lassen. Die Brandung machte es aber unmöglich Boote aufs Wasser zu bringen. So konnten keine Wettkämpfe innerhalb der Formula Windsurfing Weltmeisterschaften gestartet werden. Die perfekte Möglichkeit für die Waverider zum Zuge zu kommen.

Viele Wave-Teilnehmer reisten erst in den frühen Morgenstunden auf Sylt an. Doch das frühe Aufstehen sollte sich lohnen. Bei Windgeschwindigkeiten zwischen 20 und 25 Knoten und einer Wellenhöhe von bis zu drei Metern kämpften 25 Teilnehmer in dem eintägigen Waveevent um den Sieg. Die deutsche Wave-Elite um die Favoriten Florian Jung (GER-21), Leon Jamaer (GER-208) und Max Droege (GER-3) war extra nach Sylt angereist.

In mehreren Vorrundenläufen traten die Teilnehmer in Mann-gegen-Mann Ausscheidungen gegeneinander an, um die jeweils nächste Runde zu erreichen. Neben den genannten Favoriten, die in spannenden Heats eine Kür an Sprüngen und Wellenritten zeigten und nahezu mühelos das Halbfinale erreichten, erwischte auch Dennis Müller (GER-89) einen guten Tag und konnte sich bis unter die besten vier Teilnehmer kämpfen. Im Halbfinale unterlag er jedoch Leon Jamaer, der mit einer guten Performance ins Finale einzog. Im zweiten Halbfinale setzte sich Florian Jung gegen Max Droege durch, dem damit nur noch der Kampf um Platz drei blieb.

In einem spannenden und sehr knappen Finale hatte dann Florian Jung die Nase vorn und freute sich riesig über seinen Sieg im Waveriding: "Die Bedingungen heute waren mit dem auflandigen Wind nicht einfach, umso mehr freue ich mich, dass ich Leon heute schlagen konnte." Aber auch Leon Jamaer war mit Platz zwei zufrieden. Im "kleinen" Finale um Platz drei setzte sich Max Droege gegen Dennis Müller durch und verwies diesen auf Platz vier.

Aufgrund der Windbedingungen und der hohen Wellen mussten die Teilnehmer der Formula Windsurfing Weltmeisterschaft am heutigen Tag pausieren. Sie konnten jedoch gestern Abend kurz vor Sonnenuntergang noch zwei Rennen fahren. Hier hatte der Australier Steve Allen (AUS-0) die Nase vorn und sicherte sich die Führung in der vorläufigen Gesamtwertung. Platz zwei ging an Vincent Langer (GER-1) aus Kiel vor Alexandre Cousin (FRA-752) aus Frankreich. Morgen sieht die Windvorhersage erneut sehr vielversprechend aus, so dass mit weiteren spannenden Rennen im Kampf um den Weltmeistertitel im Formula Windsurfing zu rechnen ist. 

Artikel empfehlen |  Artikel drucken

Das könnte Sie auch interessieren

Surf-Musiker Ziggy Alberts Video
Surf-Musiker Ziggy Alberts mit neuen Video 22.06.2018 —

Ziggy Alberts, Singer-Songwriter, Free-Surfer und passionierter Umweltschützer von der East Coast Australiens verkündet den Release seiner neuen Single „Love Me Now“ als weiteren Vorbote seines vierten Studioalbums.

mehr »

Dunkerbeck Speed Challenge: <p>
	Dunki gibt Gas</p>
Mercedes-Benz Dunkerbeck Speed Challenge Fuerteventura 21.06.2018 —

Die fünfte Auflage der Dunkerbeck GPS Speed Challenge auf Fuerte findet erstmals am legendären Speedstrip in Sotavento statt. Veranstalter Björn Dunkerbeck verspricht sich vom Umzug noch bessere Geschwindigkeiten.

mehr »

Multivan Windsurf Cup in Zinnowitz 2018
Multivan Windsurf Cup in Zinnowitz 2018 21.06.2018 —

Vom 22. bis 24. Juni 2018 wird es in Zinnowitz sportlich hoch hergehen. Nach zwei erfolgreichen Veranstaltungen auf Sylt und in Grömitz, wird der dritte Tourstopp des Multivan Windsurf Cups nun in Zinnowitz auf Usedom ausgetragen.

mehr »

CK_180131_NKB_1869
Goodbye NorthSails Hello Duotone 20.06.2018 —

North Sails ist seit fast 40 Jahren eine der bekanntesten und erfolgreichsten Segelmarken im Windsurfbereich. Ab dem 1. August ist der Name beim bisherigen Lizenznehmer Boards & More mehr oder weniger Geschichte, aber nicht die Produkte und die Köpfe dahinter. Im Interview erklärt Geschäftsführer Till Eberle, warum es die neue Marke Duotone gibt und was das für die Kunden bedeutet.

mehr »

20180513_M0A3076 Fotostrecke
Mercedes-Benz Surf-Festival – So war's 20.06.2018 —

Oh wie schön ist Fehmarn, kann man nur nach dem 16. Surf-Festival sagen. Es passte wieder so gut wie alles – Stimmung, Wetter, Wind und tolle Aktionen.

mehr »

Schlagwörter

Florian JungMultivan Summer OpeningSyltWaveriding


Bestelle jetzt SURF für 10 Ausgaben!

Deine Vorteile:

  • Jedes Heft im Abo nur € 4,65* statt € 5,00
  • Keine Ausgabe mehr verpassen
  • Kostenlose Downloads auf surf-magazin.de
  • Portofreie Lieferung im Onlineshop (www.delius-klasing.de)*
  • Urlaubsunterbrechung bzw. –versand jederzeit möglich

(*gilt nur bei Lieferung innerhalb Deutschlands)

Jetzt bestellen!



Galerie