Freestyle-Weltmeister Yentel Caers zurück bei JP und NeilPryde

  • Manuel Vogel
 • Publiziert vor 9 Monaten

Es ist wieder Bewegung im Fahrerkarussell – der amtierende Freestyle-Titelträger kehrt seinen Sponsoren I-99 und Point-7 den Rücken und kehrt zu seinen früheren Arbeitgebern zurück.

Caers kehrt damit zurück zu jener Markenkombi, für die er bereits bis 2016 unter Vertrag stand und bis auf Platz drei der Weltrangliste vorfahren konnte. In den Jahren 2017 und 2018 ging der Belgier dann mit Boards von JP und Segeln der italienischen Marke Point-7 an den Start, verpasste aber die Top-3 knapp. Der Erfolg kam ein Jahr später – 2019 sicherte sich Caers seinen ersten WM-Titel, als er sich mit konstant guten Platzierungen knapp gegen Amado Vrieswijk durchsetzen konnte. Da 2020 coronabedingt keine Events stattfinden konnten, kehrt Yentel nun also als amtierender Weltmeister zurück zu JP-Australia und NeilPryde.

Bleibt zu hoffen, dass es 2021 wieder Events geben wird, in denen Yentel sein Können für den "neuen" Sponsor unter Beweis stellen kann.

Themen: Fahrerkarussell


Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Gollito Estredo wechselt zu RRD

    16.01.2021Es ist der prominenteste Wechsel in diesem Winter – der 9-fache Freestyle-Weltmeister Gollito Estredo verlässt Fanatic/Duotone und wechselt zu RRD.

  • Freestyle-Weltmeister Yentel Caers zurück bei JP und NeilPryde

    25.01.2021Es ist wieder Bewegung im Fahrerkarussell – der amtierende Freestyle-Titelträger kehrt seinen Sponsoren I-99 und Point-7 den Rücken und kehrt zu seinen früheren Arbeitgebern ...

  • Gollito Estredo wechselt zu RRD

    16.01.2021Es ist der prominenteste Wechsel in diesem Winter – der 9-fache Freestyle-Weltmeister Gollito Estredo verlässt Fanatic/Duotone und wechselt zu RRD.

  • Fahrerkarussell

    13.12.2013Das Fahrerkarussell dreht sich im Winter immer besonders schnell. Vor allem aus deutscher Sicht gibt es einige Kracher zu vermelden...

  • Nico Prien: Wechsel ins Starboard-Management

    10.01.2021Worldcupper und Youtuber Nico Prien hat die Katze bezüglich seines Weggangs von JP-Australia aus dem Sack gelassen. Er wechselt nicht bloß zu einem anderen Sponsor, sondern wird ...