IFCA EM Slalom Youth & Master

 • Publiziert vor 12 Jahren

Bernd Flessner und Maciek Rutkowski holen Slalom Europameister Titel – Als ein Event der Superlative geht die diesjährige IFCA Slalom Youth & Master Europameisterschaft im Rahmen des „Windsurfing Festival Schönberger Strand“ in die Geschichte ein. Perfekte Windbedingungen mit Windstärken bis zu 7 Beaufort ließen an allen sechs Veranstaltungstagen Rennen in der Disziplin Slalom zu. (Pressereport von Choppy Water, 16.08.2009)

Start zur Disziplin Slalom

Als ein Event der Superlative geht die diesjährige IFCA Slalom Youth & Master Europameisterschaft im Rahmen des „Windsurfing Festival Schönberger Strand“ in die Geschichte ein. Perfekte Windbedingungen mit Windstärken bis zu 7 Beaufort ließen an allen sechs Veranstaltungstagen Rennen in der Disziplin Slalom zu. Dabei verlangten die teilweise sehr anspruchsvollen Bedingungen den über 60 Teilnehmern in insgesamt 12 absolvierten Slalom Eliminations der Master und 11 Slalom Eliminations der Youth alles ab. Der Norderneyer Bernd Flessner (GER-16, F2, Neil Pryde) komplettierte mit dem Slalom Europameister Titel in der Kategorie Master (Ü-35) sein diesjähriges Titeltriple aus Deutschem Meister Titel, Slalom Weltmeister Titel und nun auch Slalom Master Europameister Titel. In der Kategorie Youth (U-20) sicherte sich der Pole Maciek Rutkowski (POL-23, Starboard, Maui Sails) den Slalom Europameister Titel.

Der Finaltag der IFCA Slalom Youth & Master Europameisterschaft 2009 beanspruchte das internationale Teilnehmerfeld noch einmal bis aufs Äußerte. Ausgezeichnete Bedingungen mit Windspitzen bis zu 25 Knoten ließen die Durchführung der letzten Slalom Elimination in den Kategorien Youth (U-20) und Master (Ü-35) zu.

Dabei gab es an der Spitze der Masters Fleet keine Überraschung mehr. Titelfavorit Bernd Flessner (GER-16, F2, Neil Pryde) gewann auch die letzte Entscheidung der Veranstaltung souverän und sicherte sich mit einer Gesamtpunktzahl von 6,3 Punkten klar den Slalom Master Europameister Titel 2009. Sein ärgster Konkurrent Helge Wilkens (GER-63, Starboard, Gun) aus Hannover war ihm stets dicht auf den Fersen und wurde Vize-Slalom Master Europameister 2009 (20,4 Punkte). Ein spannender Kampf entbrannte um Platz drei in der Master Kategorie. Hier lag der Bremer Thade Behrends (GER-94, Exocet) vor dem letzten Rennen nur zwei Punkte vor dem Kieler Alexander Lehmann (GER-373, Fanatic, North). Behrends behielt aber die Nerven und sicherte sich schlussendlich mit einem dritten Platz im letzten Rennen und einem hauchdünnen Vorsprung von nur einem Punkt (30,0 Punkte) den Platz auf dem Siegertreppchen. Lehmann wurde Vierter (31,0 Punkte) vor dem Italiener Luis Marchegger (ITA-6, JP, Gaastra) mit 47,0 Punkten.

In der Kategorie Youth setzte sich der Pole Maciek Rutkowski (POL-23, Starboard, Maui Sails) gegen die 38 Starter in seiner Alterklasse der U-20 durch. Mit 14,1 Punkten wurde der 18-jährige Starter Slalom Youth Europameister 2009. Den Vize-Titel sicherte sich der Niederländer Teade de Jong (NED-777, Mistral, North Sails) mit 25,0 Punkten vor dem Franzosen William Alikiagalelei (FRA-540, AHD, Loft) mit 34,4 Punkten. Auf Rang vier der Youth Fleet platzierte sich Thomas Gaudiot (FRA-909, Starboard, Gun Sails) aus Frankreich. Als einziger Deutscher schaffte der amtierender Slalom Vize-Jugendweltmeister Sebastian Kördel (GER-220, Lorch, Neil Pryde) aus Aach den Sprung in die TOP-5 der Youth Fleet. Bester in der Junior (U-17) Klasse wurde der Pole Jacek Piasecki (POL-013, Starboard, Neil Pryde) auf Rang sechs. Bestes Mädchen, mit einem 27. Platz, wurde Marion Mortefon (FRA-118, Starboard, Neil Pryde) aus Frankreich.

Der frisch gekürte Slalom Master Europameister Bernd Flessner zeigte sich nach dem Event überglücklich über seinen Triumph: „In einem Jahr gleich drei Titel zu gewinnen, ist für mich etwas ganz Besonderes. Ich weiß gar nicht, ob es einen Sportler gibt, der derartiges schon geschafft hat. Die sechs Veranstaltungstage mit teilweise sehr anspruchsvollen Bedingungen haben uns Teilnehmern alles abverlangt. Der Schönberger Strand hat sich von seiner besten Seite gezeigt und ich freue mich schon auf zukünftige Veranstaltungen, die hier stattfinden werden.“

Neben den Wettbewerben im Windsurfen sorgte ein reichhaltiges Rahmenprogramm mit diversen Mitmach-Aktionen und Funsport Aktivitäten für Spaß und Unterhaltung am Schönberger Strand. Livebands und Musik vom Plattenteller rundeten die ereignisreichen Eventtage ab.

Alle aktuellen Informationen zum Deutschen Windsurf Cup findet man auf der offiziellen DWC-Website www.windsurfcup.de   und www.euro-cup.org

Bernd Flessner

Maciek Rutkowski

Themen: Download

  • 0,00 €
    Ergebnisliste IFCA 2009 Slalom Youth
  • 0,00 €
    Ergebnisliste IFCA 2009 Slalom Master

Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Sailloft Hamburg Cross Pro 7,5

    15.06.2009Mit der Weiterentwicklung des bewährten „2-Cam“ liefert Sailloft ein sehr kompakt und angenehm leicht wirkendes Freeridesegel mit sehr großem Einsatzbereich in einem Trimm. Es ...

  • Township Kids

    17.11.2008Auch 14 Jahre nach den ersten freien Wahlen in Südafrika und der offiziellen Beendigung der Apartheid liegen noch immer Welten zwischen dem Leben der schwarzen und weißen ...

  • Freeridesegel mit und ohne Camber

    25.07.2006Für alle Surfer, die ein Board über 110 Liter Volumen im Einsatz haben, gehört ein Siebener-Segel zur obligatorischen Ausrüstung. Die Frage ist für viele nur: Soll es eines mit ...

  • Tabou Pocket Tri Fin 85

    22.03.2011Auf der Welle entfaltet der Tabou Pocket seine Stärken vor allem bei kleinen und mittleren Wellenhöhen: Dann greifen die Rails sicher, das Board bleibt im Bottom Turn stets sehr ...

  • Kuba

    27.04.2008Die größte Insel der Karibik ist nicht gerade als Windurf-Mekka bekannt, obwohl die geographische Lage durchaus auf gute Bedingungen schließen lässt. Der Profi Antxon Otaegui ...

  • Sailloft Hamburg Slam 5,9

    29.04.2012surf-Empfehlung: Das Slam passt besser zu Freemoveboards als zu Boards der Freestyle-Waveklasse. Bestens geeignet für Surfer, die ein Segel suchen, das nicht nur bei Halsen und ...

  • Breite Waveboards 2006

    31.03.2006Hallo! Aufwachen! Der Traum ist vorbei – eben noch türmten sich vor deinen Augen meterhohe Klopfer auf, der Wind pfiff konstant leicht ablandig mit satten sechs Beaufort und ...

  • Goya Eclipse 5,3

    13.01.2012surf-Empfehlung: Mit dem Eclipse liefert Goya ein überzeugendes Gesamtpaket ab: Sehr gutes Handling und überzeugende Fahrleistungen machen das Tuch für sämtliche Bedingungen und ...

  • Freestyleboards 2010

    20.10.2009Eine Woche Dauerwind für Segel von 4,2 bis 5,7 und eine perfekte Flachwasserpiste am Strand von Prasonisi boten ideale Bedingungen für die neuesten Freestyler 2010 – mit mehr ...