Interboot Friedrichshafen 2016: Mobile Surfwelle am Bodensee

  • Jeanette Borchers
 • Publiziert vor 4 Jahren

Vom 17. bis 25. September 2016 findet in Friedrichhafen wieder die Internationale Wassersportmesse INTERBOOT statt. Rund 500 Aussteller werden erwartet. Anfänger und Fortgeschrittene sind zum Wellenreiten auf der mobilen Surfwelle eingeladen.

Interboot Friedrichshafen 2016

Alles, was schwimmt und Spaß im Wasser bringt, präsentiert die internationale Wassersport-Ausstellung: Segel- und Motoryachten, Elektroboote, Schlauchboote, Jollen, Kanus, Kajaks, Kites, Wakeboards, Surfbretter, Motoren, Elektronik, Kleidung und Zubehör haben im September am Bodensee in acht Messehallen ihren großen Auftritt. "Auf der Interboot kommt jeder auf seine Kosten und kann seinen ganz speziellen Wassersport-Moment erleben", versichert Projektleiter Dirk Kreidenweiß. "Ein noch tiefergehendes Programm liefert fachlichen Input fu?r unsere Besucher und inspiriert mit Tipps und Tricks." Im neuen Segel Kompetenz Center finden ambitionierte Segler Informationen rund um die Themen Geschwindigkeit, Foiling und Multihulls. Mit dem Strom geht es in der E-Power-Area, die das Thema elektrische Antriebstechnologien in der Sportschifffahrt fokussiert. Die Interboot erweitert ihre Angebotsfläche zur 55. Auflage und ermöglicht mit der Belegung der ersten drei B-Hallen und den Hallen A1/Rothaushalle bis A5 einen neuen Rundlauf.

Die Hallen B1 und B2, als vergrößerter Trendsport- und Boardbereich, zeigen alles rund ums Surfen, Kiten, Wakeboarden und Wellenreiten. In der Halle B2 können die Besucher mit der "stehenden Welle" ihren persönlichen Wassersport-Erfolgs-Moment erleben. Bei den neuen Interboot Surf Days gibt es in einem fu?nf Meter breiten Becken per Knopfdruck perfekte Bedingungen fu?rs Wellenreiten. Am Donnerstag, den 22. September ist beim Sunset Shopping in der Halle B1 erstmalig Einkaufen und Clubbing bis 21 Uhr angesagt.

Interboot Friedrichshafen 2016: Mobile Surfwelle am Bodensee

Im Ticket-Shop der Messe Friedrichshafen auf http://bit.ly/2c4rxdv sind spezielle Online-Surf-Tickets für die "INTERBOOT Surf-Days" buchbar. Für 16 Euro pro Person erhalten Interessierte damit nicht nur ihr Messetagesticket, sondern können sich direkt das halbstündige Zeitfenster ihrer Wahl für ihren persönlichen Surfspaß buchen. Kurzentschlossene können sich außerdem auch direkt vor Ort und kostenfrei anmelden, dann allerdings nur für das nächste verfügbare Zeitfenster und gegebenenfalls verbunden mit entsprechender Wartezeit. Das Board und falls nötig ein wärmender Neoprenanzug werden vor Ort auf Wunsch bereitgestellt. Nur Handtuch und Badebekleidung sollten mitgebracht werden. Die Plätze sind stark limitiert, schnell sein lohnt sich also! Möglich wird der einzigartige Surf-Spaß bei den "INTERBOOT Surf-Days", indem drei Pumpen mit einer Gesamtleistung von rund 45 Kilowatt (entspricht rund 30 Haartrocknern) insgesamt 60 Kubikmeter Wasser eine fünf Meter breite, wellenförmige Struktur hinaufpumpen und so das Surfboard auf einem rund 15 cm dicken Wasserfilm ("Flow") zum Gleiten bringen. Das Einzigartige an der Konstruktion ist das authentische Surf-Gefühl verbunden mit sehr hoher Einsteigerfreundlichkeit. Damit unterstützen die Surf-Days das Bestreben, den Natursport Wellenreiten auch in nachgebauten Bedingungen möglichst nachhaltig zu betreiben. Rund 650 begeisterte Surfer sind bei den ersten beiden Austragungen der Surf-Days 2016 in Hamburg und Frankfurt am Main schon der Faszination Wellenreiten auf einer mobilen Welle erlegen. Mehr Informationen auf www.surf-days.com .

Action ist auf dem Bodensee mit der Liquid Quarter Mile, der Interboot-Trophy und der Nissan Wakeboard-Show geboten. Die SUP Team-Challenge bietet auf dem Bodensee Zweiergruppen die Möglichkeit, die kompetitive Seite des Stand-Up Paddlings zu zeigen. Gewissermaßen in ihrem Element und in maritimem Flair lassen sich Wasserfahrzeuge im Interboot-Hafen erleben. Rund 130 Segel- und Motorboote warten darauf, mit potenziellen Kunden in See zu stechen. Wie schön klassische Boote sind, stellt der Oldtimersteg unter Beweis. Auch bei der Oldtimerregatta des Segel- und Motorclubs Friedrichshafen am 19. September sind klassische Kurven Trumpf. Wer Fan von Mahagoni und Patina ist, dem geht im neuen Vintage Speed Village das Herz auf. Das Areal im Interboot-Hafen bietet die Möglichkeit, Motorbootklassiker aus nächster Nähe an Land zu inspizieren. Am Donnerstag, Freitag und am zweiten Samstag stechen die Nostalgie-Boote zu Vintage Vorfu?hr Fahrten vor Beginn der Liquid Quarter Mile in See.

INFOS

Die Interboot ist von Samstag, 17. bis Sonntag, 25. September 2016 täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet, der Interboot-Hafen täglich bis 19 Uhr. Die Halle B1 ist am Donnerstag zum Sunset Shopping bis 21 Uhr geöffnet.

Die Interboot wird u?ber den Eingang West an der Rothaushalle A1 zugänglich sein.

Am ersten Wochenende findet parallel die Tauchmesse Interdive statt, die ausschließlich u?ber den Eingang Ost zu erreichen ist. Zwischen Eingang Ost und West ist ein Shuttle-Bus-Verkehr eingerichtet, Shuttles verkehren auch zwischen Bahnhof, Fährhafen, Messe-Hafen und den Parkplätzen an der Messe.

Die Tageskarte kostet 12 Euro, ermäßigt 10 Euro. Die Familienkarte ist fu?r 28 Euro erhältlich. Kinder zwischen sechs und 14 Jahre bezahlen 5 Euro.

Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.interboot.de und www.facebook.de/interboot .

Themen: Interboot FriedrichshafenMesse


Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Alles neu auf der Boot 2018

    19.12.2017

  • BOOT 2017

    16.01.2017

  • PASSION Sports Convention 2015

    27.02.2015

  • free - Reise und Freizeitmesse in München

    29.01.2014

  • BOOT 2013 in Düsseldorf

    16.01.2013

  • BOOT Düsseldorf 2015

    18.12.2014

  • Interboot Friedrichshafen 2016: Mobile Surfwelle am Bodensee

    15.09.2016

  • boot Video Award

    14.10.2015

  • Messe in Bremen: Passion 2014

    14.01.2014