Mercedes-Benz Windsurf Worldcup Sylt 2017: Vorschau

18.09.2017 9pm media, Jeanette Kühn - Während in München mit dem Oktoberfest das größte Volksfest der Welt auf Hochtouren laufen wird, geht mit dem Mercedes-Benz Windsurf World Cup Sylt vom 29. September bis 8. Oktober auch im Norden ordentlich die Post ab.

© Herstellerlogo
Mercedes-Benz Windsurf Worldcup Sylt 2017
Mercedes-Benz Windsurf Worldcup Sylt 2017

Das Windsurf-Highlight bietet dabei über zehn Tage spektakuläre Tricks, enge Rennen und atemberaubende Sprünge vor Deutschlands nördlichster Insel. Im vergangenen Jahr verfolgten 225.000 Besucher die sportlichen Höhepunkte am Brandenburger Strand. Besonderes Augenmerk gilt dabei den Freestylern: Die Trickser der Szene küren ihren Weltmeister traditionell auf Sylt. Aber auch im Waveriding könnte die Titel-Entscheidung auf der Nordsee fallen.

© 9pm media
Freestyle-Action
Freestyle-Action

Grandiose Rückkehr

Was für ein Comeback von Philip Köster: Der dreifache Weltmeister startete beim Auftakt der Waverider in seiner Wahlheimat Gran Canaria direkt mit einem Sieg in die neue Saison. Obwohl sich der 23-Jährige im vergangenen August schwer verletzte, beeindruckte Köster bei der Rückkehr in die World Tour mit einer tollen Performance. Mit Dany Bruch auf Platz sieben und Moritz Mauch auf Rang neun präsentierten sich auch weitere deutsche Wellenreiter in Form. Durch die Möglichkeit, das schlechteste Ergebnis zu streichen, könnte sich Philip Köster bei gleichbleibenden Leistungen vor heimischer Kulisse auf Sylt zum Weltmeister krönen. Doch zunächst liegt die Konzentration auf das anstehende Event vom 6. bis zum 12. August vor Teneriffa.

© 9pm media
Philip Köster
Philip Köster

Kino-Zeit mit dem Wellen-Besieger

In der Dokumentation "Beating the Big Wave" gibt Sebastian Steudtner einen Einblick in sein faszinierendes Leben als Big Wave Surfer. Der 32-Jährige erhielt 2015 die höchste Auszeichnung in dieser spektakulären Disziplin – den XXL Biggest Wave Award. 21,6 Meter hoch war die Welle, die der Weltenbummler vor dem portugiesischen Nazaré ritt, was eine Höhe von mehr als elf Mercedes-Benz V-Klassen übereinander bedeutet. Interessierte Journalisten haben die Möglichkeit, die Weltpremiere am Freitag, den 29. September, ab 19 Uhr in der Kinowelt Westerland zu verfolgen. Bitte wenden Sie sich bei Interesse an uns.

© 9pm media
Kinozeit mit Sebastian Steudtner
Kinozeit mit Sebastian Steudtner

Achtungserfolg für Lina Erpenstein

Nicht nur im Herren-Bereich gab es aus nationaler Sicht einen Erfolg beim Waveriding-Auftakt der PWA World Tour zu vermelden. Die erst 20 Jahre alte Aschaffenburgerin Lina Erpenstein schaffte in Pozo erstmals den Sprung auf das Podium. Mit einem starken dritten Platz setzte die Nachwuchs-Hoffnung ein Ausrufezeichen im internationalen Wassersport. "Es ist wie ein Traum, mit meinen Windsurf-Idolen auf dem Treppchen zu stehen. Ich bin so glücklich, allen gezeigt zu haben, was ich in den vergangenen Jahren gelernt habe," so die Weltranglistendritte. Die Zwillingsschwestern Daida und Iballa Moreno aus Spanien belegten die ersten beiden Plätze.

© 9pm media
Lina Erpenstein
Lina Erpenstein

Hotspot auf Sylt: die #sportsgarage

Ob "Bodenwellenreiter" oder "Surfbett" – die Vans von Mercedes-Benz halten, was sie versprechen. Kommt zur Mercedes-Benz #sportsgarage und lernt die V-Klasse sowie den Marco Polo kennen. Nach der Probefahrt unterstützen euch Experten bei der individuellen Konfiguration und versorgen euch mit Infos zu Services und Zubehör. An der #sportsgarage gibt’s aber nicht nur Surfer-Buddys auf vier Rädern. Ihr könnt dort auch Stars der Szene wie die Markenbotschafter Bernd Flessner, Klaas Voget und Leon Jamaer treffen und euch ein Autogramm sichern. Kommt vorbei!

© 9pm media
#sportsgarage
#sportsgarage

Eventinfo

Der Mercedes-Benz Windsurf World Cup ist die größte Windsurf-Veranstaltung der Welt. Die Sportler treten beim einzigen Event der PWA World Tour in Deutschland in den Disziplinen Slalom, Freestyle und Waveriding um wichtige Weltranglistenpunkte und 120.000 Euro Preisgeld an. Neben den spektakulären Wettkämpfen der weltweit besten Windsurfer werden die Zuschauer tagsüber auf der Westerländer Kurpromenade mit Side-Events unterhalten. Jeden Abend steigt im großen Veranstaltungszelt eine große Beach-Party mit angesagten DJs. Danach wird auf verschiedenen Locations der Insel bis in den frühen Morgen weiter gefeiert. Der Eintritt zum Event ist frei. Veranstaltet wird der Mercedes-Benz Windsurf World Cup von der Hamburger Agentur ACT AGENCY. Geschäftsführer ist Matthias Neumann.


Ab auf die Insel

Viele Wege führen nach Sylt – außer mit dem Auto. Wer dennoch nicht auf seinen PKW verzichten möchte, kann die Fähre in Havenby auf Römö benutzen. Die Überfahrt dauert ca. 40 Minuten. Eine weitere Möglichkeit bietet der DB Sylt Shuttle sowie der Autozug Sylt von RDC, auf dem man ab Niebüll startet. Auch ohne eigenes Fahrzeug ist der Schienenverkehr eine gute Option, in regelmäßigen Abständen fährt die Bahn auf Deutschlands nördlichste Insel. Nur Fliegen ist schöner: Aus der kompletten Republik bedienen namhafte sowie regionale Fluggesellschaften den Flughafen Sylt. Weitere Information gibt es unter: http://www.worldcupsylt.de/anreise/


Sylt sozial vernetzt

Wer nicht genug von diesem Event bekommen kann, hat die Möglichkeit die Facebook-Seite vom Mercedes-Benz Windsurf World Cup Sylt zu liken. Die actionreichen Videos, interessanten Geschichten und atemberaubenden Fotos rund um den Super Grand Slam lassen die Herzen aller Surf-Fans höherschlagen. Ein Blick auf die Seite lohnt sich auf jeden Fall: www.facebook.com/worldcupsylt

Artikel empfehlen |  Artikel drucken

Das könnte Sie auch interessieren

Multivan Windsurf Cup in Zinnowitz 2018: <p>
	Multivan Windsurf Cup in Zinnowitz 2018</p>
Multivan Windsurf Cup in Zinnowitz 2018 18.06.2018 —

Vom 22. bis 24. Juni 2018 wird es in Zinnowitz sportlich hoch hergehen. Nach zwei erfolgreichen Veranstaltungen auf Sylt und in Grömitz, wird der dritte Tourstopp des Multivan Windsurf Cups nun in Zinnowitz auf Usedom ausgetragen.

mehr »

IMG_8715: <p>
	Simpel und sekundenschnell bedienbar &ndash; beim Barloc rastet der Schnellverschluss auf einer Metallleiter ein &ndash; das spart im Vergleich zum Gurtsystem auch etwas Gewicht.</p>
Gurtfreie Zone 15.06.2018 —

Gurte gehören an ein Trapez, wie die Räder an ein Auto. Insofern ist das neue, gurtfreie Verschluss-System von ProLimit, genannt Barloc, sicher bemerkenswert. Wir haben es ausprobiert.

mehr »

Fanatic Jag: <p>
	Neu ab Sommer 2018 &ndash; der Fanatic Jag</p>
Captain Jag 13.06.2018 —

Fanatic bringt mit dem Jag einen brandneuen Freeracer auf den Markt. Der Plan: Slalom-Feeling für die Masse. Brand-Manager Craig Gertenbach erklärt, warum der Jag das Zeug zum neuen Flagschiff der Fanatic-Flotte haben könnte.

mehr »

Noer Stick
Danish Dynamite 12.06.2018 —

Finn Noer hat eine Mastverlängerung mit Sprengkraft entwickelt, die ihre Länge automatisch einstellt. Der Surfer achtet nur noch auf den Trimm. Wir haben den Noer Stick ausprobiert – und sind begeistert.

mehr »

origami_1680s_auf_Dach
Fliegende Kisten: Dachbox für Windsurfmaterial von Aviocean 11.06.2018 —

Daniel Stefaniak baut Dachboxen – leicht, groß und zerlegbar. Was die Raumwunder von Aviocean sonst noch von anderen Boxen auf dem Markt unterscheidet, verrät er ihm Interview.

mehr »

Schlagwörter

Mercedes-Benz Windsurf WorldcupSylt


Bestelle jetzt SURF für 10 Ausgaben!

Deine Vorteile:

  • Jedes Heft im Abo nur € 4,65* statt € 5,00
  • Keine Ausgabe mehr verpassen
  • Kostenlose Downloads auf surf-magazin.de
  • Portofreie Lieferung im Onlineshop (www.delius-klasing.de)*
  • Urlaubsunterbrechung bzw. –versand jederzeit möglich

(*gilt nur bei Lieferung innerhalb Deutschlands)

Jetzt bestellen!



Galerie