Neue Waffe für Freeracer: Gun Sails Vector

  • Manuel Vogel
 • Publiziert vor 4 Jahren

Drei Fragen an Jörg Müller (Gun Sails) zum neuen Freerace-Segel Gun Sails Vector...

Freerace-Segel Gun Sails Vector

Das 3-Cam-Freeracesegel Vector wurde für 2017 massiv überarbeitet. Was hat sich geändert? Wir verwenden jetzt ausschließlich leichte Tubelatten, im Topp gibt’s statt Monofilm jetzt ein leichteres Gittermaterial. Außerdem wurde die Größenabstufung bis runter zu 5,0 qm erweitert. Die kleinen 5,0er und 5,6er sind etwas flacher designt, dadurch mehr auf Speed optimiert und für dünne RDM-Masten designt. Mastkurve und Dimensionen wurden bei allen Größen modifiziert. Unterm Strich hat sich also sehr viel getan!

Wirkt sich das auf die Zielgruppe aus? Nein. Mit drei Cambern soll es nach wie vor Leute ansprechen, die aus Kosten- oder Handlinggründen kein reines Racesegel wie das GS-R mit vier Cambern wollen. Das Vector hat verglichen damit etwas mehr Dämpfung, eine schmalere Masttasche und ein etwas tieferes Profil für mehr Gleit­power bei Leichtwind.

Zu welchen Boards passt das Vector am besten? Auf jeden Fall zu Slalom- und Freeraceboards unter den Füßen von sport­lichen Windsurfern, die auch mal eine Regatta oder ein Spaßrennen mit­fahren wollen.

Technische Daten: Gun Sails Vector

Größen:  5,0/5,6/6,3/7,1/7,8/8,6/9,6 qm Vorliek:  408/422/446/457/485/503/520 cm Gabel:  173/184/191/202/217/230/236 cm Latten/Camber:  7/3 (alle Größen) Preise:  469/479/489/509/529/549/569 Euro Infos:  www.gunsails.de

Diesen Artikel bzw. die gesamte Ausgabe SURF 5/2017 können Sie in der SURF App (iTunes und Google Play) lesen – die Print-Ausgabe erhalten Sie hier.

Themen: Gun SailsJörg MüllerVector


Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Test Wavesegel 2016: Gun Sails Peak 5,0

    30.01.2016Hier finden Sie alle Informationen zur Ausstattung und zu den technischen Daten des Gun Sails Peak 5,0.

  • Neue Waffe für Freeracer: Gun Sails Vector

    31.05.2017Drei Fragen an Jörg Müller (Gun Sails) zum neuen Freerace-Segel Gun Sails Vector...

  • Test 2016: Wavesegel 4,5

    31.03.2016Erst belächelt, jetzt höchst begehrt. Dank kontinuierlicher Evolution funktionieren diese Konzepte heute so gut, dass sie unter Wavesurfern unbestritten erste Wahl sind. Wir haben ...

  • Freemoveboards 95 2006

    12.06.2006Immer mehr Freemovebretter legen ihren Spezialisten-Mantel ab und wagen sich in ein All-in-one-Konzept für Freeride, Freestyle und Welle. Mit SuperX – eine Disziplin aus Leistung ...

  • Test 2016: Wavesegel 5.0

    31.01.2016Wir haben 14 Wavesegel rund um Kapstadt getestet: 5-Latten-Wavesegel, die für die meisten europäischen Spots mindestens ebenso wichtig sind. Mit reichlich Power auch für ...

  • Test 2017 – Freeridesegel: Gun Sails Sunray 7,0

    10.01.2018Hier finden Sie alle Informationen zur Ausstattung und zu den technischen Daten des Gun Sails Sunray 7,0.

  • Test 2014: Gun Sails Rapid 6,7

    22.04.2014surf-Empfehlung: Das Rapid würden wir sportlich orientierten Freeridern empfehlen, die ein straff gespanntes, schnelles Segel suchen, das auch ruppige Böen gut verkraftet. ...

  • Labor- und Praxistest 2017: 8 Racegabeln im Vergleich

    17.07.2017Steif, dünn und leicht – diese Kombination gibt’s für große Segel nur mit Carbongabeln. Unser Praxis- und Labortest zeigt, dass nicht alle Marken diesen Spagat gleich gut meistern ...

  • Gun Sails Vector

    19.03.2013Das Vector löst 2013 das Vorgängermodell Canonball als Freeracesegel ab und soll nach wie vor Surfer ansprechen, die viel Wert auf frühes Angleiten sowie Kontrolle bei Starkwind ...