Philip Köster holt auf Sylt vierten WM-Titel im Waveriding

  • 9pm media
  • Jeanette Borchers
 • Publiziert vor 3 Jahren

Der 23-jährige Deutsche hat beim Mercedes-Benz Windsurf World Cup Sylt den dritten Platz sicher und ist damit vorzeitig Weltmeister. Jetzt kann er beim laufenden Wettbewerb auch noch seinen zweiten Sieg in Westerland einfahren.

Philip Köster wird Wave-Weltmeister auf Sylt 2017.

Philip Köster ist auf Deutschlands nördlichster Insel erneut auf dem Windsurf-Olymp angekommen. Der Wellenreiter hat bei den Waveriding-Wettbewerben vor Westerland in der Rückrunde seinen dritten Rang aus dem Vorkampf bestätigt und liegt damit uneinholbar an der Spitze der PWA Weltrangliste.

Der auf Gran Canaria lebende Deutsche behielt in seinem entscheidenden Lauf die Nerven gegen den Spanier Alex Mussolini, der bereits zweimal auf Sylt gewinnen konnte. Bei acht Windstärken und bis zu vier Meter hohen Wellen war Philip Köster in seinem Element und bewies den Zuschauern mit hohen Doppel-Loops und fantastischen Wellenritten, dass er nach seiner zehnmonatigen Verletzungspause nichts verlernt hat. Nach seiner Demonstration der Stärke kam Philip Köster als neuer Weltmeister aus der Nordsee an den Brandenburger Strand.

Ein Interview mit Philip Köster im ZDF Sportstudio findet ihr hier:

https://www.zdf.de/sport/das-aktuelle-sportstudio/das-aktuelle-sportstudio-clip-1-260.html

 

Philip Köster: "So ein Comeback habe ich mir nicht mal erträumt!"

Philip Köster ist auf Deutschlands nördlichster Insel erneut auf dem Windsurf-Olymp angekommen. Dem Wellenreiter reichte bei der Waveriding-Konkurrenz am Brandenburger Strand ein dritter Platz, um zum vierten Mal in seiner Karriere Windsurf-Weltmeister zu werden.

Der auf Gran Canaria lebende Deutsche zeigte in seinem entscheidenden Lauf gegen den Spanier Alex Mussolini, der bereits zweimal auf Sylt gewinnen konnte, Windsurfen von einem anderen Stern. Bei acht Windstärken und bis zu vier Meter hohen Wellen war Philip Köster in seinem Element und bewies den Zuschauern mit hohen Doppel-Loops und fantastischen Wellenritten, dass er nach seiner zehnmonatigen Verletzungspause nichts verlernt hat. Nach seiner Demonstration der Stärke mit einem fantastischen Score von 34,88 Punkten kam Philip Köster als neuer Weltmeister aus der Nordsee an den Brandenburger Strand.

"Ich bin unglaublich glücklich, beim größten Windsurf-Event der Welt erneut den WM-Titel geholt zu haben. Es hat trotz dieser schwierigen Bedingungen alles geklappt, was ich mir vorgenommen habe. Ich wusste bis zum Schluss überhaupt nicht, was mein Gegner Alex Mussolini vorgelegt hat und kann es noch nicht fassen, nach meiner schweren Verletzung erneut Champion geworden zu sein. So ein Comeback habe ich mir nicht mal erträumt", freute sich ein überwältigter Philip Köster.

Philip Köster

Themen: Philip KösterPWA World CupWaveridingWeltmeisterWM-Titel


Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Philip Köster: Grandioses Comeback

    10.11.2017

  • Surf Worldcup Podersdorf 2016

    22.04.2016

  • Sarah Quita– der Weg zum Wave-Titel

    04.12.2019

  • Vincent Langer ist Windsurfing Weltmeister 2015

    27.07.2015

  • Crozon Morgat PWA World Cup 2015

    27.10.2015

  • Movie: PWA Waveriderin Caterina Stenta auf Gran Canaria

    04.12.2015

  • 2014 Warschau Indoor PWA World Cup

    09.09.2014

  • Philip Köster

    17.09.2009

  • Gran Canaria PWA World Cup: Köster verfehlt knapp den Sieg

    11.07.2016

  • Werbe-Star Philip Köster

    15.01.2013