Philip Köster kämpft gegen illegalen Fischfang

  • 9pm media
  • Jeanette Borchers
 • Publiziert vor 4 Jahren

Windsurf-Profi Philip Köster steht im Mittelpunkt einer umfangreichen Kampagne für followfish - ein spektakuläres Video gibt's hier aktuell online...

Philip Köster kämpft gegen illegalen Fischfang zusammen mit seinem Sponsor followfish.

Der dreifache Windsurf-Weltmeister Philip Köster steht im Zentrum einer umfangreichen Kampagne seines Sponsors followfish, Deutschlands nachhaltigster Fischmarke. Mit einem spektakulären Video-Clip, in dem der Waverider von einem Fischernetz gefangen wird, weist das Unternehmen aus Friedrichshafen auf illegalen Fischfang hin. Außerdem ist die Kampagne mit dem Wassersportler in den Sozialen Netzwerken vertreten.

Philip Köster

"Das Meer ist meine zweite Heimat und ich unterstütze alle Maßnahmen, die dem Erhalt seiner natürlichen Ressourcen dienen", erklärt Philip Köster sein Engagement gegen die Fischerei mit unerlaubten Fangmethoden, zu Sperrzeiten oder in Meeresschutzgebieten. Gemeinsam mit followfish will der Windsurfer ein Zeichen gegen den illegalen Fischfang setzen. Die EU-Kommission geht von einem jährlichen Verbrauch von 500.000 Tonnen Fisch in Europa aus, der nicht regelkonform gefangen wird.

Hier gibt's den Video-Clip "Ein Sprung, der sein Leben veränderte":

Themen: FischfangPhilip KösterProtest


Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Philip Köster: Zurück in seinem Element

    18.01.2017

  • SURFER OF THE YEAR 2017 und Windsurf Talent 2018

    09.03.2018

  • Tag 8 beim GP Joule Windsurf Worldcup Sylt

    05.10.2013

  • Surfer of the Year 2013: Sieg für Philip Köster und Liste der Gewinner

    03.02.2014

  • PWA TENERIFE WORLD CUP

    07.08.2013

  • Philip Köster bei "Wild Ones" auf ProSieben FUN

    10.11.2015

  • Tag 2 beim GP Joule Windsurf Worldcup Sylt 2013

    29.09.2013

  • Philip Köster siegt auf Teneriffa und greift nach dem vierten WM-Titel

    16.08.2017

  • Philip Köster plant sein Comeback

    21.11.2016