Philip Köster schwer verletzt

  • Andreas Erbe
 • Publiziert vor 4 Jahren

Für den dreimaligen Weltmeister Philip Köster ist die Saison beendet. Bei der letzten Trainingssession in Australien riss sich der 22-Jährige ein Kreuzband, das Innenband und zog sich einen Meniskusschaden zu.

In Teneriffa wurde Köster noch dritter im PWA Worldcup. Jetzt zog er sich eine schwere Knieverletzung zu

Bei der Landung nach einem radikalen Aerial zog sich Köster offensichtlich die Verletzung an einem Spot im Nordwesten Australiens zu. Es war seine letzte Session vor dem Rückflug zum nächsten Woche in Klitmøller beginnenden Worldcups. Er flog direkt nach Hamburg um sich dort weiteren Untersuchungen von Professor Dr. Karl-Heinz Frosch in der Asklepios Klinik zu unterziehen. Köster wird noch diese Woche in Hamburg operiert und beginnt anschließend direkt mit der Reha. "Die Rückreise hat insgesamt 50 Stunden", sagte und Philips Mutter Linda. "Ich kann es nicht fassen. Meine Vorbereitung in Australien war perfekt, ich war topfit. Und dann passiert mir so etwas, ausgerechnet in der letzten Trainingseinheit. Die Saison ist leider gelaufen. Aber ich werde hier von Herrn Professor Frosch und seinem Team bestens betreut. Jetzt geht es darum, schnell wieder fit zu werden", sagte Köster. Wir wünschen Philip alles Gute für die OP und eine schnelle Genesung.  

Themen: KösterVerletzung


Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Philip Köster: Grandioses Comeback

    10.11.2017

  • Tag 1 beim GP Joule Windsurf Worldcup Sylt

    28.09.2013

  • Philip Köster - Interview

    25.07.2012

  • Philip Köster schwer verletzt

    13.09.2016

  • Starboard Kode Wave Köster Pro Model

    25.08.2012

  • Fahrerkarussell

    13.12.2013