Philip Köster: sensationeller Comeback-Sieg beim World Cup in Pozo

  • 9pm media
  • Jeanette Borchers
 • Publiziert vor 4 Jahren

Nach 10-monatiger Verletzungspause gewinnt der dreimalige Windsurf-Weltmeister den World Cup Auftakt der Waverider in Pozo auf Gran Canaria

Philip Köster: sensationeller Comeback-Sieg beim World Cup in Pozo

Philip Köster hat sich mit einem Paukenschlag in der Weltelite zurückgemeldet. Nach einer zehnmonatigen Verletzungspause gewann der dreimalige Windsurf-Weltmeister den ersten Waveriding World Cup dieses Jahres in Pozo/Gran Canaria und übernahm damit auch die Gesamtführung in der PWA World Tour.

Der 23-Jährige, der in Vargas auf Gran Canaria lebt, zeigte bei seinem grandiosen Comeback Windsurfen von einem anderen Stern, so als habe es einen Kreuzbandriss und die monatelange Zwangspause niemals gegeben.

Philip Köster in Pozo

"Damit habe ich überhaupt nicht gerechnet. Ich wollte in Pozo nach der langen Pause einfach nur Wettkampferfahrung sammeln, hatte deshalb keinen Druck und bin total locker in den World Cup gegangen. Ich habe mich sofort wohl gefühlt, es gab keinerlei Probleme mit dem Knie und ich konnte alle Manöver und Sprünge durchziehen, die ich vor der Verletzung in meinem Programm hatte. Es hat mir einen Riesenspaß gemacht und ich bin super happy über diesen Erfolg", freute sich Philip Köster nach seiner triumphalen Rückkehr in den World-Cup-Zirkus und seinen insgesamt dritten Sieg in Pozo.

Der Deutsche zeigte von der ersten Runde an, dass er während seiner Verletzungspause nichts von seinem überragenden Talent eingebüßt hat. Mit traumwandlerischer Sicherheit sprang und landete er Doppel-Loops, zeigte spektakuläre Wellenritte und hatte immer eine Antwort auf die Manöver seiner Konkurrenten parat.

Philip Köster

Im einem fantastischen Finale besiegte der 23-Jährige den aktuellen Weltmeister Victor Fernandez Lopez aus Spanien und bekam dabei von den internationalen Kampfrichtern für seine Sprünge die Höchstnote zehn. Auch das war ein deutliches Statement von Philip Köster im Hinblick auf einen möglichen vierten WM-Titel in diesem Jahr.

Nach seinem erfolgreichen Comeback freuen sich vor allem die deutschen Fans auf ein Wiedersehen mit dem dreimaligen Titelträger beim Windsurf World Cup Sylt. Beim größten Windsurf-Event der Welt, der in diesem Jahr vom 29. September bis zum 8. Oktober in Westerland stattfindet, wurde Philip Köster 2011 zum ersten Mal Waveriding-Champion.

Philip Köster

Philip Köster

Philip Köster

Philip Köster

Philip Köster

Themen: ComebackPhilipp KösterPozoWorld Cup


Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Philip Köster: Grandioses Comeback

    10.11.2017Fast ein Jahr nach seiner komplexen Knieverletzung setzt sich Philip Köster wieder die Krone der Wavesurfer auf. Mit dem dritten Platz auf Sylt holt er sich seinen vierten ...

  • PWA World Tour Termine 2013

    08.10.2013Der offizielle PWA World Tour Terminkalender für 2013 ist da. Es sind noch nicht alle Termine bestätigt und es können noch neue Veranstaltungsorte dazukommen. Aktuell gibt es den ...

  • Windsurf World Cup Sylt 2014: DAVIDOFF COOL WATER ist Titelsponsor

    04.04.2014Der DAVIDOFF COOL WATER Windsurf World Cup Sylt findet vom 26. September bis zum 5. Oktober statt. Mit neuem Titelsponsor, DAVIDOFF COOL WATER, zieht diesen Herbst das ...

  • Inside PWA World Cup – Teil III

    07.08.2019Worldcupper Nico Prien gibt auch in dieser Episode wieder spannende Einblicke hinter die Kulissen des Weltcupgeschehens.

  • PWA TENERIFE WORLD CUP

    07.08.2013Bei außergewöhnlich guten Bedingungen und mächtigen Wellen gab es ein aufregendes Finale, bei dem Philip Köster und Daida Ruano Moreno die Titel abräumen. (PWA Report, englisch, ...

  • World Cup auf Maui: Robby Naish Comeback

    08.10.2013Sensation beim letzten World Cup in Westerland auf Sylt: Bei der Siegerehrung des GP Joule Windsurf World Cup Sylt kündigte Robby Naish sein Comeback im World Cup an.

  • PWA POZO WORLD CUP

    14.07.2013Windarmes Pozo: Die Super Session am Sonntag rettete den Tag. Allerdings gab es keine offiziellen Weltcup-Punkte für die Fahrer zu holen.

  • Waveriding bis in die Nacht: Campello macht die WM spannend

    01.10.2018Freestyle in der Welle und Wave in der Dämmerung: Am dritten Worldcup-Tag auf Sylt gab es wegweisende Entscheidungen.

  • Philip Köster: Grandioses Comeback

    10.11.2017Fast ein Jahr nach seiner komplexen Knieverletzung setzt sich Philip Köster wieder die Krone der Wavesurfer auf. Mit dem dritten Platz auf Sylt holt er sich seinen vierten ...

  • Henri Kolberg – von der Schlei nach Hawaii

    02.03.2020Henri Kolberg lebt seinen Traum – den Traum vom Windsurf-Profi, von Starts beim Worldcup und vom Sprung aus seiner Heimat Schuby an der Schlei nach Hawaii. Dabei ist der ...