Rollei Bullet HD Freestyle DM 2011

 • Publiziert vor 10 Jahren

Das lange Warten hat endlich ein Ende! Am Samstag, 8.10.2011, startet die Rollei Bullet HD Freestyle DM 2011 in Stein bei Laboe. Die Windvorhersagen sehen optimal aus und die besten Freestyler Deutschlands stehen in den Startlöchern, um den Deutschen Freestyle Meister 2011 im Windsurfen zu küren. Um 10:00 Uhr wird der Startschuss für die erste Elimination am Strand von Stein fallen.

Disziplin Freestyle

Das Teilnehmerfeld besteht aus der Elite der deutschen Freestyle Szene. Mit dabei ist der World Cupper Tilo Eber (GER-414, JP, NeilPryde) aus Kiel, der sich momentan vor allem in der internationalen Freestyle Szene einen Namen macht und unter den Top-15 der Welt liegt. Als weiterer Favorit für den Deutschen Meister Titel im Freestyle wird Adrian Beholz (GER-888, Hot Sails Maui) aus Radolfzell gehandelt. Der Weltenbummler verfügt über viel internationale Erfahrung und hat bereits mit einigen Erfolgen auf sich aufmerksam gemacht.

Weitere Starter mit dem Potenzial für eine Platzierung auf dem Siegertreppchen sind Mathias Genkel (GER-984, Patrik Boards, Sailloft) aus Rostock, Malte Hecht aus Kiel und Tobias Schwarz (GER- 4444, Windfluechter-Boards, Naish) aus Wustrow.

Freestyle gilt als jüngste und extremste Windsurfingdisziplin. Hier tummeln sich die wilden Nachwuchstalente des Sports. Am Samstag wird sich zeigen, wer das Zeug zum Deutschen Freestyle Meister 2011 hat. Der Event kann im Liveticker auf www.windsurfcup.de verfolgt werden.

Themen: 2011BulletDMFreestyleHDRollei


Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • PWA 2011 Tenerife World Cup

    22.07.2011Planet Win 365 – Philip Köster und Daida Ruano Moreno drückten der 2011 Wave Tour auf Teneriffa ihren eindeutigen Stempel auf. (PWA Report, englisch, 21.07.2011)

  • Tag 6 beim Davidoff Cool Water Windsurf Worldcup Sylt

    01.10.2015Die Hoffnung auf weitere Rennen wurde im Laufe des Tages immer geringer. Dafür zeigten die Freestyler wieder beim Tow In, was sie drauf haben.

  • Tabou Freestyle 107 TE

    20.10.2008Der Tabou ist ein sehr gutes Allround-Freestyleboard ohne echte Schwächen und eignet sich somit sowohl für klassische Fahrer als auch für radikales New School Freestyle. Aufgrund ...

  • Freemoveboards 85 2004

    04.04.2005Acht Freemoveboards im Test – für acht unterschiedliche Geschmäcker. Den Freemove-Burger aus Wave, Freeride und Freestyle bereiten Shaper verschiedener Marken ganz unterschiedlich ...

  • Neilpryde Fusion/Fusion HD

    10.03.2011Was früher Freemove hieß, wird nun gerne von Werbetextern auf X-Over reduziert, bedeutet Crossover und nix anderes als geeignet für alle Bedingungen. Also fürs Heizen auf ...

  • RRD Freestyle Wave V2 96 LTD

    15.03.2012surf-Empfehlung: Sehr kontrollierbar, sehr einfach zu fahren, besonders einfach zu halsen. Gut für Kabbelreviere.

  • Freemoveboards 95 2006

    12.06.2006Immer mehr Freemovebretter legen ihren Spezialisten-Mantel ab und wagen sich in ein All-in-one-Konzept für Freeride, Freestyle und Welle. Mit SuperX – eine Disziplin aus Leistung ...

  • JP-Australia Freestyle 99 Pro

    15.10.2011Fazit: Der JP ist radikaler und spezieller geworden. Dank guter Gleitleistung und Beschleunigung hat man immer genügend Dampf für alle angesagten Powermoves der neuen Schule. Den ...

  • Freestyle-Wave und Freemove 2008

    26.05.2008Drei für alle Fälle – so könnte man den letzten großen Teil unserer 2008er Test-Trilogie betiteln. Drei Gruppen von Allroundern für Freestyle, Welle und Freeride decken beinahe ...