Redaktion

Rollei Windsurf Cup Norderney 2014

  • Jeanette Borchers
10.06.2014

Der Rollei Windsurf Cup auf Norderney verwöhnte die Windsurfer mit besten Bedingungen. Langer und Kördel teilen sich den Gesamtsieg.

Rollei Windsurf Cup Norderney 2014: Vincent Langer und Sebastian Kördel (links) teilen sich den Sieg.

Mit insgesamt fünf Rennen in der Disziplin Formula Racing und drei kompletten Slalomeliminationen wurden die Fahrer abermals stark gefordert. Die Rennen waren extrem spannend und hart umkämpft. Am Ende teilen sich zwei Fahrer den Gesamtsieg: Vincent Langer  (GER-1, RRD, Point-7) aus Kiel und Sebastian Kördel (GER-220, Gaastra) aus Aach bei Konstanz liegen exakt punktgleich auf dem ersten Platz und stehen somit gemeinsam auf dem Treppchen des Rollei Windsurf Cups auf Norderney. 

Die Disziplin Racing wurde von Vincent Langer dominiert. Er konnte vier der fünf Rennen gewinnen, so dass er mit der Idealpunktzahl von 4,00 unangefochten an der Spitze liegt. Auf dem zweiten Platz folgt Sebastian Kördel. Kördel hatte einen schwachen Start in die Regatta, kam dann aber immer besser in Fahrt, so dass er die dritte Wettfahrt gewinnen konnte. In den Wettfahrten vier und fünf griff er den Führenden Langer zwar an, konnte ihn aber nicht wirklich in Bedrängnis bringen. Mit 9,00 Punkten und einem schlechteren Streicher hat er am Ende deutlichen Abstand zu Langer. Extrem eng war allerdings der Kampf um Platz drei im Racing. Helge Wilkens (GER-63, Starboard, Severne) und Fabian Mattes (GER-202, Tabou Gaastra) liegen hier mit jeweils 13,00 Punkten Kopf-an-Kopf. Im Tiebreak kann sich aber Mattes aufgrund des besseren Streichers gegen den Hannoveraner Wilkens durchsetzen und diesen auf Platz vier verdrängen. Der für die Schweiz startende Denis Standhardt (SUI-189, Tabou, Gaastra) liegt mit 14,00 Punkten nur einen Punkt dahinter auf Platz fünf.

Rollei Windsurf Cup Norderney 2014: Siegerehrung Racing (v.l.n.r.): Kördel, Langer, Mattes

Im Slalom konnten gleich drei komplette Eliminationen gefahren werden. Hier konnte Sebastian Kördel kontern. Mit zwei Laufsiegen und einem hervorragenden zweiten Platz als Streicher siegt er in dieser Disziplin mit der Idealpunktzahl 2,00. Nur einen Punkt dahinter folgt Vincent Langer mit 3,00 Punkten auf Platz zwei. Der Deutsche Rekordmeister Bernd Flessner (GER-16, JP, Neil Pryde) gab nach seinem offiziellen Karriereende im vergangenen Jahr auf seiner Heimatinsel noch mal ein Gastspiel. Befreit von allem Leistungsdruck erobert er mit 5,00 Punkten den dritten Platz. Helge Wilkens flankiert seine starke Leistung im Racing mit 7,00 Punkten und einem vierten Platz im Slalom. Der Ravensburger Fabian Mattes komplettiert die Top-5 mit 10,00 Punkten.

Rollei Windsurf Cup Norderney 2014: Siegerehrung Slalom (v.l.n.r.): Langer, Kördel, Flessner

In der Gesamtwertung aus den beiden Disziplinen Racing und Slalom hätte es kaum spannender zugehen können. Am Ende der Regatta mit insgesamt fünf Racings und drei Slaloms liegen Vincent Langer und Sebastian Kördel gleichauf an der Spitze. Langer punktet mit Platz eins im Racing und Platz zwei im Slalom. Bei Kördel ist es genau umgekehrt. Beide Fahrer kommen in der Overallwertung so auf 3,00 Punkte und sichern sich gemeinsam den Sieg. Beim Kampf um Platz drei setzt sich das Duell zwischen Helge Wilkens und Fabian Mattes fort. Abermals finden sich die beiden punktgleich (8,0 Punkte) in einem Tie wieder. Und auch dieses Mal hat Mattes die Nase knapp vorne und kann sich aufgrund seines dritten Platzes in der Disziplin Racing gegen den Hannoveraner Wilkens durchsetzen. Der für die Schweiz startende Denis Standhardt komplettiert abermals die Top-5 mit 11,00 Punkten.

Rollei Windsurf Cup Norderney 2014: Siegerehrung Overall (v.l.n.r.): Langer, Kördel, Mattes

Als beste Dame im Feld kann sich Josephine Ramann (GER-858, Exocet, Point-7) aus Berlin über einen Pokal freuen. Bester Junior U-17 beim Rollei Windsurf Cup Norderney ist Julien Pockrandt (GER-287, Tabou, Gaastra) auf Platz 20. In der Youth U-20 Kategorie konnte sich Jan Moritz Bochnia (GER-9, F2, Point-7) durchsetzen und mit einem exzellenten 10. Platz im Gesamtfeld für Furore sorgen. In der Wertung der Master (Ü-35) sichert sich Helge Wilkens den ersten Platz. Thomas Gläser (GER-25, Fanatic, North Sails) ist bester Grandmaster (Ü-45) mit Platz 15. In der Rookiekategorie (Neueinsteiger) überzeugt Leon Delle (GER-6) mit einem exzellenten 12. Platz im Gesamtfeld.

Insgesamt 40.000 Besucher besuchten das White Sands Festival auf Norderney und verfolgten die spannenden Rennen der Windsurfer auf der Nordsee. Neben den Windsurfern gab es mit einem NVV-Top-10-Turnier eines der größten nationalen Beachvolleyballturniere und ein großes Rahmen- und Partyprogramm. Für drei Tage drehte sich auf Norderney alles um Funsport, Lifestyle und Party.

Die Windsurfer haben jetzt eine wohlverdiente Pause bevor es beim Rollei Windsurf Cup am Südstrand auf Fehmarn vom 04. bis zum 06. Juli wieder um Punkte und Platzierungen geht.

Alle aktuellen Informationen zum Rollei Windsurf Cup Norderney h sind auf der offiziellen Website www.windsurfcup.de zu finden.

Rollei Windsurf Cup Norderney 2014: Siegerehrung Overall à la Formel 1

Weitere Stories

  • Windsurfer LT und „Alte Türen“ starten in Holland

    04.07.2019

    Nicht nur der neue Windsurfer LT ist im Kommen, auch alte Flachbretter werden wieder gesurft – vor allem in Holland.

    Mode: autoRelated
    Mode-Category: article
    Preis: not defined
  • Kompaktmaterial – Trend oder Marketing-Gag?

    01.07.2019

    Kompaktes Windsurfmaterial zum Falten und Aufblasen liegt voll im Trend, oder? Wenn man den Lesern des SURF-Magazins ...

    Mode: autoRelated
    Mode-Category: article
    Preis: not defined
  • Surfmusiker Sean Koch auf Europa-Tour 2019

    01.07.2019

    Der südafrikanische Musiker und Surfer Sean Koch hat eine neue Single veröffentlicht "Your Mind Is A Picture". Wer ...

    Mode: autoRelated
    Mode-Category: article
    Preis: not defined
  • „Wir waren nie weg!“

    28.06.2019

    F2 kämpft sich auf breiter Front zurück – SUPs, Segel und eine überarbeitete Boardpalette sollen die Marke zurück in ...

    Mode: autoRelated
    Mode-Category: article
    Preis: not defined
  • Aufflammende Leidenschaft

    20.06.2019

    Hellmut Fischer, Windsurfer der ersten Stunde, schickt sich an, die Verdrängerboards der Division-2-Klasse ...

    Mode: autoRelated
    Mode-Category: article
    Preis: not defined
  • RS:X bei Olympia vor dem Aus

    18.06.2019

    In die Entscheidung, auf welchem Material bei den Olympischen Spielen 2024 in Paris gefahren wird, ist wieder neue ...

    Mode: autoRelated
    Mode-Category: article
    Preis: not defined
  • Team Germany reist zur Youth-WM nach La Tranche

    14.06.2019

    Slalom-Youngster aufgepasst! Ein Team der German Windsurfing Association (GWA) plant mit einigen talentierten ...

    Mode: autoRelated
    Mode-Category: article
    Preis: not defined
  • Voting: Wer wird PWA Wave-Champion 2019?

    14.06.2019

    In wenigen Wochen geht es wieder los und die Waverider greifen auf Gran Canaria ins Weltcupgeschehen ein. Aber wer ...

    Mode: autoRelated
    Mode-Category: article
    Preis: not defined
  • Defi Wind 2019 – alle Bilder, Videos & Ergebnisse

    13.06.2019

    Ende Mai startete am südfranzösischen Starkwindspot Gruissan wieder das legendäre DEFI, das längste und härteste ...

    Mode: autoRelated
    Mode-Category: article
    Preis: not defined
  • Festival "Surf & Friends" in Friedrichshafen

    12.06.2019

    Surf-Flohmarkt, SUP-Test, kostenlose Schnupperkurse und mehr: Die PSG Friedrichshafen lockt auch dieses Jahr mit ...

    Mode: autoRelated
    Mode-Category: article
    Preis: not defined
  • European Freestyle Pro Tour 2019

    03.06.2019

    Sechs Veranstaltungen sind für die EFPT im Jahr 2019 geplant. Hier gibt es die aktuellen Termine....

    Mode: autoRelated
    Mode-Category: article
    Preis: not defined
  • 1200 Starter! Die Highlights vom Defi Wind 2019

    01.06.2019

    Aktuell läuft am südfranzösischen Starkwindspot Gruissan die 19. Auflage des DEFI WIND. Bei der größten ...

    Mode: autoRelated
    Mode-Category: article
    Preis: not defined