Rollei Windsurf Cup Norderney 2014

  • Jeanette Borchers
 • Publiziert vor 7 Jahren

Der Rollei Windsurf Cup auf Norderney verwöhnte die Windsurfer mit besten Bedingungen. Langer und Kördel teilen sich den Gesamtsieg.

Rollei Windsurf Cup Norderney 2014: Vincent Langer und Sebastian Kördel (links) teilen sich den Sieg.

Mit insgesamt fünf Rennen in der Disziplin Formula Racing und drei kompletten Slalomeliminationen wurden die Fahrer abermals stark gefordert. Die Rennen waren extrem spannend und hart umkämpft. Am Ende teilen sich zwei Fahrer den Gesamtsieg: Vincent Langer  (GER-1, RRD, Point-7) aus Kiel und Sebastian Kördel (GER-220, Gaastra) aus Aach bei Konstanz liegen exakt punktgleich auf dem ersten Platz und stehen somit gemeinsam auf dem Treppchen des Rollei Windsurf Cups auf Norderney. 

Die Disziplin Racing wurde von Vincent Langer dominiert. Er konnte vier der fünf Rennen gewinnen, so dass er mit der Idealpunktzahl von 4,00 unangefochten an der Spitze liegt. Auf dem zweiten Platz folgt Sebastian Kördel. Kördel hatte einen schwachen Start in die Regatta, kam dann aber immer besser in Fahrt, so dass er die dritte Wettfahrt gewinnen konnte. In den Wettfahrten vier und fünf griff er den Führenden Langer zwar an, konnte ihn aber nicht wirklich in Bedrängnis bringen. Mit 9,00 Punkten und einem schlechteren Streicher hat er am Ende deutlichen Abstand zu Langer. Extrem eng war allerdings der Kampf um Platz drei im Racing. Helge Wilkens (GER-63, Starboard, Severne) und Fabian Mattes (GER-202, Tabou Gaastra) liegen hier mit jeweils 13,00 Punkten Kopf-an-Kopf. Im Tiebreak kann sich aber Mattes aufgrund des besseren Streichers gegen den Hannoveraner Wilkens durchsetzen und diesen auf Platz vier verdrängen. Der für die Schweiz startende Denis Standhardt (SUI-189, Tabou, Gaastra) liegt mit 14,00 Punkten nur einen Punkt dahinter auf Platz fünf.

Rollei Windsurf Cup Norderney 2014: Siegerehrung Racing (v.l.n.r.): Kördel, Langer, Mattes

Im Slalom konnten gleich drei komplette Eliminationen gefahren werden. Hier konnte Sebastian Kördel kontern. Mit zwei Laufsiegen und einem hervorragenden zweiten Platz als Streicher siegt er in dieser Disziplin mit der Idealpunktzahl 2,00. Nur einen Punkt dahinter folgt Vincent Langer mit 3,00 Punkten auf Platz zwei. Der Deutsche Rekordmeister Bernd Flessner (GER-16, JP, Neil Pryde) gab nach seinem offiziellen Karriereende im vergangenen Jahr auf seiner Heimatinsel noch mal ein Gastspiel. Befreit von allem Leistungsdruck erobert er mit 5,00 Punkten den dritten Platz. Helge Wilkens flankiert seine starke Leistung im Racing mit 7,00 Punkten und einem vierten Platz im Slalom. Der Ravensburger Fabian Mattes komplettiert die Top-5 mit 10,00 Punkten.

Rollei Windsurf Cup Norderney 2014: Siegerehrung Slalom (v.l.n.r.): Langer, Kördel, Flessner

In der Gesamtwertung aus den beiden Disziplinen Racing und Slalom hätte es kaum spannender zugehen können. Am Ende der Regatta mit insgesamt fünf Racings und drei Slaloms liegen Vincent Langer und Sebastian Kördel gleichauf an der Spitze. Langer punktet mit Platz eins im Racing und Platz zwei im Slalom. Bei Kördel ist es genau umgekehrt. Beide Fahrer kommen in der Overallwertung so auf 3,00 Punkte und sichern sich gemeinsam den Sieg. Beim Kampf um Platz drei setzt sich das Duell zwischen Helge Wilkens und Fabian Mattes fort. Abermals finden sich die beiden punktgleich (8,0 Punkte) in einem Tie wieder. Und auch dieses Mal hat Mattes die Nase knapp vorne und kann sich aufgrund seines dritten Platzes in der Disziplin Racing gegen den Hannoveraner Wilkens durchsetzen. Der für die Schweiz startende Denis Standhardt komplettiert abermals die Top-5 mit 11,00 Punkten.

Rollei Windsurf Cup Norderney 2014: Siegerehrung Overall (v.l.n.r.): Langer, Kördel, Mattes

Als beste Dame im Feld kann sich Josephine Ramann (GER-858, Exocet, Point-7) aus Berlin über einen Pokal freuen. Bester Junior U-17 beim Rollei Windsurf Cup Norderney ist Julien Pockrandt (GER-287, Tabou, Gaastra) auf Platz 20. In der Youth U-20 Kategorie konnte sich Jan Moritz Bochnia (GER-9, F2, Point-7) durchsetzen und mit einem exzellenten 10. Platz im Gesamtfeld für Furore sorgen. In der Wertung der Master (Ü-35) sichert sich Helge Wilkens den ersten Platz. Thomas Gläser (GER-25, Fanatic, North Sails) ist bester Grandmaster (Ü-45) mit Platz 15. In der Rookiekategorie (Neueinsteiger) überzeugt Leon Delle (GER-6) mit einem exzellenten 12. Platz im Gesamtfeld.

Insgesamt 40.000 Besucher besuchten das White Sands Festival auf Norderney und verfolgten die spannenden Rennen der Windsurfer auf der Nordsee. Neben den Windsurfern gab es mit einem NVV-Top-10-Turnier eines der größten nationalen Beachvolleyballturniere und ein großes Rahmen- und Partyprogramm. Für drei Tage drehte sich auf Norderney alles um Funsport, Lifestyle und Party.

Die Windsurfer haben jetzt eine wohlverdiente Pause bevor es beim Rollei Windsurf Cup am Südstrand auf Fehmarn vom 04. bis zum 06. Juli wieder um Punkte und Platzierungen geht.

Alle aktuellen Informationen zum Rollei Windsurf Cup Norderney h sind auf der offiziellen Website www.windsurfcup.de zu finden.

Rollei Windsurf Cup Norderney 2014: Siegerehrung Overall à la Formel 1

Themen: NorderneyRollei Windsurf Cup


Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Showdown beim Rollei Long Distance Race Dümmersee 2014

    25.08.2014Noch nie lagen die Topfavoriten im Rollei Windsurf Cup so eng beieinander. Aktuell führt der Norderneyer Dennis Müller (GER-89, F2, Gun Sails) die GWA-Rangliste in der Disziplin ...

  • Back to the Roots: Norderney-Revival für alte Freunde

    29.01.2021Jeder kennt das – ein Treffen unter alten Freunden ist durch nichts zu toppen. 20 Jahre nach seiner Zivi-Zeit kehrte Worldcupper und Entwickler Klaas Voget zurück nach Norderney ...

  • Halbzeit im Rollei Windsurf Cup: Vincent Langer führt

    08.07.2013Am 6. und 7. Juli fand der Rollei Windsurf Cup in Kühlungsborn statt. Damit sind vier der insgesamt acht Tourstops absolviert. Passend dazu werden deshalb die Halbzeitranglisten ...

  • Rollei Windsurf Cup Kühlungsborn 2014

    14.07.2014Das Ostseebad Kühlungsborn zeigte sich vom 11. bis 13. Juli 2014 von seiner besten Seite. Gunnar Asmussen sichert sich Gesamtsieg.

  • White Sands Festival 2016 auf Norderney

    30.04.2016Das White Sands Festival über Pfingsten auf Norderney gehört schon seit vielen Jahren zu den Höhepunkten des Deutschen Windsurf-Cups. 2016 wird’s besonders spannend.

  • Rollei Windsurf Cup Boltenhagen

    05.08.2013Vom 09. bis 11. August 2013 heißt das Ostseebad Boltenhagen die Elite der Deutschen Windsurfer willkommen. Als vorletzter Tourstopp bietet dieser den besten Windsurfern erneut die ...

  • Deutscher Windsurf Cup Norderney 2016

    17.05.2016Der zweite Tourstopp des Deutschen Windsurf Cups im Rahmen des White Sands Festivals auf Norderney (3. bis 15. Mai) hatte es in sich. Vincent Langer wird Overall Sieger der ...

  • Choppy Water sichert sich Sylt-Events

    06.02.2014Der Insel Sylt Tourismus Service und die Choppy Water GmbH haben einen langfristigen Vertrag über die Ausrichtung des Rollei Summer Openings und des Volvo Surf Cups auf Sylt ...

  • Deutscher Windsurf Cup auf Norderney 2016

    03.05.2016Auch 2016 gibt es einen DWC Tourstopp beim White Sands Festival auf Norderney. Vom 13. bis 15. Mai 2016 wird die Windsurfelite um Punkte in der Rangliste fahren - ausgeschrieben ...