Rollei Windsurf Cup: Vorläufige Jahresgesamtrangliste 2013

  • Jeanette Borchers
 • Publiziert vor 8 Jahren

Der vergangene Tourstopp im Ostseebad Boltenhagen wirbelte die Jahresranglisten noch einmal gründlich durcheinander: Helge Wilkens übernimmt die Führung von Vincent Langer.

Helge Wilkens geht in Führung auf der vorläufigen Jahresrangliste 2013

Durch seinen Sieg beim Rollei Windsurf Cup Boltenhagen übernahm der Hannoveraner Helge Wilkens (GER-63, Starboard, Severne) nun auch die Führung in der vorläufigen Rangliste. Der bisherige Spitzenreiter Vincent Langer (GER-122, Starboard, Severne) aus Kiel konnte in Boltenhagen nicht an den Start gehen. Der amtierende Deutsche Meister verlor somit seine Spitzenposition in der Rangliste an Wilkens und wurde gleich bis auf Platz sieben durchgereicht. Platz zwei und drei gehen aktuell an Fabian Mattes (GER-202, Gaastra, Tabou) aus Ravensburg und Denis Standhardt (GER-189, Gaastra, Tabou) aus Bochum.

Beim Rollei Windsurf Cup in Boltenhagen wurde nur die Disziplin Racing ausgetragen, weshalb es keine Änderungen in den Slalom- und Waveranglisten gibt. In der Racingrangliste kam es aber zu gravierenden Verschiebungen. Mit vier Siegen und einem zweiten Platz sicherte sich Helge Wilkens den Gesamtsieg der Regatta und verbesserte sich damit auf den zweiten Platz der Racing-Rangliste 2013. Fabian Mattes (GER-202, Gaastra, Tabou) aus Ravensburg ließ sich die Gelegenheit ebenfalls nicht entgehen. Ein zweiter Platz reichte ihm, um die Führung der Racing-Rangliste zu übernehmen. Der Bremer Thade Behrends (GER-94) landet nach einer starken Saison auf Platz drei, vor Denis Standhardt (GER-189, Gaastra, Tabou) aus Bochum und dem Hannoveraner Philip Müller (GER-100, NeilPryde). Da Langer ein Ergebnis fehlt, belegt er im Racing nur noch den 15. Platz. In dieser Saison werden keine Rennen mehr im Racing ausgetragen, so dass es hier auch keine Verschiebungen mehr geben wird.

Anders sieht es in den Disziplinen Slalom und Wave aus. Hier stehen noch zwei Standby-Veranstaltungen aus, die nur bei geeigneten Bedingungen gestartet werden. Insofern stehen die finalen Ranglisten in diesen Disziplinen und der Gesamtrangliste noch nicht fest. Aktuell freut sich aber der Hannoveraner Wilkens über seinen Führungsplatz, hat er doch zu Saisonbeginn Platz Zwei als Ziel angegeben. Mit seiner konstant guten Leistung sieht die Situation jetzt sogar noch besser aus. Wilkens liegt im Racing und auch in der Disziplin Slalom auf dem zweiten Platz. Mit 4,0 Punkten sichert er sich somit die Spitzenposition der vorläufigen Jahresgesamtrangliste.

Den zweiten Platz der Gesamtwertung belegt derzeitig Fabian Mattes, der in dieser Saison mit vielen Höhen und Tiefen zu kämpfen hatte. Auch bei ihm hat der letzte feste Tourstopp noch einmal alles zum Guten gewendet. Im engen Zweikampf mit Wilkens konnte er noch einmal wichtige Punkte einfahren, die ihm schlussendlich den ersten Platz im Racing der Rangliste sichern. In der Disziplin Slalom belegt Mattes aktuell Platz 5.

Denis Standhardt macht das aktuelle Führungstrio komplett. Jeweils ein vierter Platz im Racing und im Slalom sichern ihm die vorläufige Bronzemedaille. Thade Behrends und Dennis Müller (GER-89, F2, Gun) von Norderney vervollständigen die Top-5.

Erst auf Platz sieben ist der Deutsche Meister Vincent Langer zu finden. Im Slalom hält er jedoch die Pole-Position, die es im Rahmen des kommenden Rollei Long Distance Race auf Fehmarn zu verteidigen gilt.

Bei diesem letzten Tourstopp, der im Standby-Format, vom 31.08. – 01.09.13 (Ersatztermine 07./08.09.13 oder 14./15.09.13) durchgeführt wird, ist nur die Disziplin Slalom ausgeschrieben. Er bietet somit die letzte Chance, weitere Punkte für die Slalom-Rangliste zu sammeln und noch einige Plätze gut zu machen.

Weitere Informationen unter  www.choppywater.de , www.windsurfcup.de  , www.surfcup-sylt.de

Themen: Helge WilkensJahresgesamtranglisteRanglisteRollei Windsurf CupVincent Langer


Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Vincent Langer Kids Camp – jetzt anmelden

    01.02.2019Auch in diesem Sommer steigt wieder das Vincent Langer Kids Camp in Grönwohld. Wer dabei sein will, kann sich jetzt anmelden.

  • Worldcup Sylt: Iachino holt ersten Slalom-Sieg, Langer hat Pech

    04.10.2016An Tag 4 des Mercedes-Benz Windsurf World Cup Sylt kamen die Slalom-Piloten zum Zug. Dabei hatten die Deutschen viel Pech, vorne untermauerte Matteo Iachino seine WM-Ambitionen.

  • Vincents Workshop: Früher Gleiten

    07.05.2014Wer kennt es nicht – man dümpelt bei schlapper Ora über den See und von hinten kommt ein Kumpel mit dickem Grinsen vorbeigeglitten. Wenn dann auch noch Segelgröße und Gewicht ...

  • Volvo Surf Cup 2014 presented by Flens

    28.07.2014Vom 23. bis 27. Juli 2014 fanden die Internationalen Deutschen Meisterschaften im Rahmen des Volvo Surf Cups presented by Flens in Westerland auf Sylt statt. Der Kieler Vincent ...

  • So funktionieren Foilsegel

    06.04.2021Auf dem surf-Youtube-Kanal gibt es jetzt die Serie "Vincent's Welt" – hier erklärt euch Vincent Langer die Feinheiten rund um Material & Tuning. Im ersten Teil verrät er, was ein ...

  • Worldcup Sylt: Schwacher Wind zögert Slalom-Entscheidung hinaus

    07.10.2016Die vierte Slalom-Elimination musste vor dem Halbfinale abgebrochen werden. Langer, Asmussen und Dauer-Sieger Iachino sind noch im Rennen - im Gegensatz zu Antoine Albeau.

  • Rollei Windsurf Cup Fehmarn 2014

    30.06.2014Vom 04. bis 06, Juli 2014 startet der Rollei Windsurf Cup am Südstrand von Fehmarn. Die nationale Windsurfelite tritt hier bereits zu ihrem vierten Tourstopp der Saison an.

  • Vincent Langer wird Deutscher Windsurf Meister 2015

    10.08.2015GWA Windsurf Cup: Der Kieler Vincent Langer (GER-1) fährt 2015 eine sensationelle Saison. Zwei Wochen nach dem Gewinn des Weltmeistertitels kann er sich nun auch über den ...

  • Der Teilzeit-Profi: Helge Wilkens

    20.12.2016Anfangs reizten ihn die Parties bei den Regatten, dann kam der Erfolg und es folgten fast 20 Jahre epische Duelle mit Bernd Flessner um den deutschen Meistertitel. Mit 44 Jahren ...