Speed Kini 2016 weiterhin spannend

  • Jeanette Borchers
 • Publiziert vor 4 Jahren

Das Speed Kini Virus zieht immer größere Kreise und immer mehr Leute werden infiziert. Vor allem entdecken viele neue Teilnehmer den Spaß am Speed und am Wettbewerb, die aus Freude mitmachen, sich selbst verbessern oder ganz einfach nur dabei sein wollen.

Speed Kini 2016

Ein paar Beispiele der Neueinsteiger:

Familie Rottenbach: Im Fokus stehen hier (noch) die beiden Männer der Familie, Sohn Neil und Vater Niklas. Die beiden sind wirklich immer als Gespann auf dem Wasser, wobei Neil unermüdlich unterstützt wird. Gerade erst hat Vater Niklas aufgerüstet und für sich und den Sohn neues Slalommaterial gekauft. Sofort verbessert sich Neil und ist schneller als vorher. Er erreichte an der Lechstaustufe mit seinem neuen Loftsails Switchblade und dem Goya Bolt 22.705 Knoten und steht damit nun auf Platz 2 der Junioren. Und das gerade mal mit 14 Jahren. Da kommt sicher noch mehr. Aber nicht nur Neil ist fleißig dabei, auch seine kleine Schwester Milla (5 Jahre) hat schon letztes Jahr angekündigt, dass sie unbedingt mitmachen will. Natürlich sollte man an dieser Stelle auch noch erwähen, dass Niklas mit Freya eine Partnerin hat, die das alles unterstützt.

Familie Rottenbach

Der Juni begann windsurftechnisch relativ spät und so kam Christian Owsinski erst am 10. Juli zum Einsatz. Christian nutzte den morgentlichen Wind am Weissensee und verbesserte sich auf 26,510 Knoten und erreichte damit Platz 40. Direkt einen Tag später schickte Georg Hindelang seine Datei mit 22,091 Knoten am Walchensee. Er stieg damit auf Platz 54 in den Wettbewerb ein. Der nächste Neueinsteiger kam dann vom Alpsee, wo Günter Trocmeter 25,806 Knoten auf seinem Falcon erreichte. Das reichte für Günter zu Platz 45. Auch aus dem Hause Weber gab es eine Verbesserung bei Otto und den Einstieg von Edith einen Tag später.

Auch Ralph Kruse rüstete auf und legte sich Slalommaterial zu. Was das bewirkte, sieht man deutlich in der Tabelle: Ralph steht mit 29,383 Knoten nun auf Platz 15. Mister addicted-sports Rainer Motloch trainierte ausgiebig in Frankreich und platzierte sich nach seiner Rückkehr direkt auf Platz 3. Rainer erreichte am Walchensee 31,959 Knoten.

Der nächste Neueinsteiger kam dann mal wieder vom Starnberger See. Bernd Schmid nutzte den guten Wind und setzte mit 31,216 Knoten und Platz 9 eine erste Marke. Auch am Wörthsee gab es eine neue Zeit. Hanno Dingerkus reichte 29.383 Knoten ein, was ihm Platz 12 und die Führung am Spot einbrachte. Der 17. Juli war anscheinend der Tag der Neueinsteiger, denn auch Rasso Feistle stieg in den Wettbewerb ein. Rasso war am Ammersee mit 26.535 Knoten unterwegs. Und direkt hinterher kam der nächste Neue Racer: Felix Geis stieg mit 25,859 Knoten am Walchensee in den Kini ein.

Hanno Dingerkus

Rüdiger Rumpel war der nächste, der eine Zeit einreichte – Rüdiger sicherte sich mit 29,003 Knoten die Führung am Weissensee. Gleicher Tag, anderer Spot: Georg Hindelang verbesserte sich am Walchensee auf Platz 52 mit 23,773 Knoten. Einen Tag später nutzte einer der beiden Choas-Brüder die Chance sich zu verbesseren und legte am Walchensee nach: Tobias Ehrenthaler war 27,203 Knoten schnell. Am 25. war es dann soweit und Neil Rottenbach testete sein neues Slalomzeug an seinem Homespot, der Lechstaustufe. Neil erreichte wie schon erwähnt 22,705 Knoten und steht damit bei den Junioren nun auf Platz 2. Auch Felix Geis nutzt die Gunst der Stunde am Walchensee um sich zu verbessern. Er rutschte hoch auf Platz 23. Die letzte Verbesserung in diesem Monat erzielte Markus Bartel, der mit 26,388 Knoten nun auf Platz 41 steht.

Info www.speed-kini.de

Themen: Speed Kini


Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Bayerischer Speed-Kini: Jahreswertung 2014

    30.01.2015

  • Speed Kini 2016 weiterhin spannend

    28.07.2016

  • Speed Kini 2015: Andy Laufer war der Schnellste!

    08.01.2016

  • Bayerischer Speed "Kini"

    05.02.2013