Speedchallenge Berlin Brandenburg 2016

  • Jeanette Borchers
 • Publiziert vor 4 Jahren

Auch 2016 wurde wieder auf den Seen Berlin und Brandenburgs um den schnellsten Surfer gekämpft. Die Teilnehmerzahl stieg von 15 auf 17 und die 70 km/h Marke wurde geknackt!

Jennifer Krieger

Der schnellste See war auch in diesem Jahr wieder der Fahrländer See. Und es wurde mit allen Tricks gearbeitet. In der eigens für diese Challenge angelegte Gruppe, wurde zwar Windstärke und Richtung gepostet, jedoch verrieten die Fahrer äußerst selten vorher, wo sie denn nun wirklich zu finden waren.

Und das Ergebnis kann sich sehen lassen. Es wurde die 70 Km/h Marke geknackt. Endlich.

Kevin Völzke

DWC Cupper und Vorjahressieger Kevin Völzke siegt 2016 mit sagenhaften 70,05 Km/h in der Höchstgeschwindigkeitswertung und verbesserte sich damit um 2,44 km/h.

Alf Bachmann

An Position 2 gab es 2016 einen Wechsel. Alf Bachmann und Max Bohne tauschten die Plätze. Bachmann konnte sich auf 66,71 km/h verbessern und verwies Max Bohne mit 66,31 km/h auf Platz 3. Matthias Chemnitz verbesserte sich mit 63,43 km/h auf Platz 4 und knackte seinen persönlichen Rekord.

Bei den Damen siegte wie im Vorjahr Jennifer Krieger mit 48,42 km/h vor Rebecca Neuparth.

Die Speedchallenge Berlin Brandenburg 2017 ist bereits bei www.gps-speedsurfing.com gelistet.

Max Bohne

Themen: Berlin BrandenburgSpeedchallenge


Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Speedchallenge Berlin Brandenburg 2016: Halbzeit-Bericht

    11.07.2016

  • Speedchallenge Berlin Brandenburg 2016

    17.01.2017

  • Speedchallenge Berlin Brandenburg 2015

    15.01.2016

  • Endspurt: Speedchallenge Berlin Brandenburg

    20.10.2014

  • Speedchallenge Berlin Brandenburg 2014: Siegerehrung

    18.03.2015

  • Siegerehrung Speedchallenge Berlin Brandenburg 2016

    28.02.2017