German Speedking – Jugendliche im Vollgas-Modus

  • Manuel Vogel
 • Publiziert vor 8 Monaten

Vor einiger Zeit haben wir euch die Ergebnisse des German Speedking im surf-Magazin mitgeteilt, die Resultate der Jugendlichen wollen wir euch aber nicht vorenthalten.

Auch die jugendlichen Windsurfer des German Speedking lieferten sich einen harten Battle mit ständig wechselnden Führungen und denkbar knappem Endergebnis. Wie auch bei den Erwachsenen wurden die schnellsten 10s-Zeiten gewertet, die Nase vorn hatte am Ende Derjenige, der aus seinen fünf besten 10s-Zeiten den besten Mittelwert erzielt hatte.

Henrik Ewers am Speedspot La Franqui

Bei den unter 16-jährigen (U-16) siegt Michel Gutbier (32,05 kn) vor David Homberg (31,34 kn) und Maxim Cordes (27,12 kn), der seine besten Zeiten auf dem Schaproder Bodden fahren konnte.

Michel Gutbier, der sich auf der deutschen Meisterschaft noch David Homberg geschlagen geben musste, entdeckte den Speedspot Herkingen am Grevelingenmeer für sich und konnte mit der Session auch die U-20 Wertung gewinnen. David Homberg (31,34 kn) kam in dieser Kategorie auf Platz 2, Henrik Ewers (30,73 kn) wurde Dritter mit der schnellsten Binnenseesession bei den Jugendlichen auf dem Steinhuder Meer.

Schnellste Jugendliche wurde Luisa Kolmer (25,90 kn) vor Kim Schieke und Lara Hanke.

Hier findet ihr nochmal die Abschlussranglisten:

Ergebnisse German Speedking U-16

Ergebnisse German Speedking U-20

Weitere Infos unter www.speedwindsurfen.de/german-speedking

Themen: German Speedking


Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag