Redaktion

Sturm-Surfen in Holland

19.11.2007

Simon, Yves, Haeme und Bernie aus der Schweiz zogen am Sturmwochenende 9. bis 11. November 2007 los, um sich beim 1. Soulrider.com Storm Chase an der Küste Hollands so richtig in die brodelnde See zu stürzen. Die Fotos sprechen eine deutliche Sprache.

Simon, Yves, Haeme und Bernie, alles verwegene Schweizer Windsurfer, zog es zum 1. Soulrider.com Storm Chase an die Küste Hollands. Die Warnungen der Wetterstationen vor der Sturmflut ließen sie kalt. Obwohl beispielsweise die NZZ am 9.11.07 von einer "erheblichen Lebensgefahr" spricht, riggen die mutigen Jungs ihre kleinsten Segel auf und wagen sich mitten in den Sturm hinein. Simon meldete sogleich nach der Ankunft in Holland Wellen von fünf Metern und eine Segelgrösse von 3,7. Ob das wohl gutgehen wird? Hier der Bericht von Bernie (12.11.2007):

Unter dem Motto “rock the storm” packten wir am Mittwoch unsere wärmsten Kleider und die kleinsten Segel, mit dem Vorhaben, dem angeblich hartesten Nordweststurm seit langem in Holland Gesellschaft zu leisten. Nach etwa acht Stunden Nachtfahrt und einer kurzen Schlafpause ging’s in der Region Domburg (Südholland) das erste Mal bei Südwestwind aufs Wasser. Eine gute Warm-up-Session mit vier bis sechs Beaufort und zwei Metern Welle folgte und stimmte uns auf die kommenden Tage ein. Nach der Session ging's über Rotterdam nach IJmuiden. Während der Fahrt Richtung Norden in der Nacht auf Freitag zeigten sich die Vorboten des Sturms in Form von Gischt über den Dämmen und einem ständigen Rütteln am Bus. Der Freitag sollte es dann sein: Der Tag des Sturms – Es war kalt vier bis acht Grad und der Wind ballerte mit Böen bis zu 120 km/h sideshore von rechts. Auch die Wellen erreichten außerhalb der Mole fünf bis sechs Meter. Bedingungen die uns alles abverlangten! Der Verlierer des Tages war Yves. Nach nur zehn Minuten ging sein Segel in die Brüche. Und da zu dieser Zeit 4,7 definitiv zu groß gewesen wäre, hoffte er auf baldige Abschwachung des Windes. Diese kam vorübergehend am nächsten Tag bei schon wieder nahezu angenehmen fünf bis sechs Beaufort und zwei bis drei Meter Wellen. Aktive Erholung, die wir brauchten, um den letzten, nochmals starken Tag (Sonntag) zu meistern. Leider machten sich Seimen und Yves zu früh auf den Rückweg, denn dieser Tag entpuppte sich als allererste Sahne. Haeme und ich erwischten nochmals knapp vier Stunden mit vier bis fünf Metern Classic Waves bei sechs bis acht Windstärken. Das Fazit unserer Reise: “Storm successfully chased!"

G A L L E R Y  

Fotos von der Session: www.soulrider.com/windsurfing/sessions/5478 Fotos von der Reise: www.soulrider.com/windsurfing/sessions/5476 Link auf Soulrider.com: www.soulrider.com

Weitere Stories

  • Windsurfer LT und „Alte Türen“ starten in Holland

    04.07.2019

    Nicht nur der neue Windsurfer LT ist im Kommen, auch alte Flachbretter werden wieder gesurft – vor allem in Holland.

    Mode: autoRelated
    Mode-Category: article
    Preis: not defined
  • Kompaktmaterial – Trend oder Marketing-Gag?

    01.07.2019

    Kompaktes Windsurfmaterial zum Falten und Aufblasen liegt voll im Trend, oder? Wenn man den Lesern des SURF-Magazins ...

    Mode: autoRelated
    Mode-Category: article
    Preis: not defined
  • Surfmusiker Sean Koch auf Europa-Tour 2019

    01.07.2019

    Der südafrikanische Musiker und Surfer Sean Koch hat eine neue Single veröffentlicht "Your Mind Is A Picture". Wer ...

    Mode: autoRelated
    Mode-Category: article
    Preis: not defined
  • „Wir waren nie weg!“

    28.06.2019

    F2 kämpft sich auf breiter Front zurück – SUPs, Segel und eine überarbeitete Boardpalette sollen die Marke zurück in ...

    Mode: autoRelated
    Mode-Category: article
    Preis: not defined
  • Aufflammende Leidenschaft

    20.06.2019

    Hellmut Fischer, Windsurfer der ersten Stunde, schickt sich an, die Verdrängerboards der Division-2-Klasse ...

    Mode: autoRelated
    Mode-Category: article
    Preis: not defined
  • RS:X bei Olympia vor dem Aus

    18.06.2019

    In die Entscheidung, auf welchem Material bei den Olympischen Spielen 2024 in Paris gefahren wird, ist wieder neue ...

    Mode: autoRelated
    Mode-Category: article
    Preis: not defined
  • Team Germany reist zur Youth-WM nach La Tranche

    14.06.2019

    Slalom-Youngster aufgepasst! Ein Team der German Windsurfing Association (GWA) plant mit einigen talentierten ...

    Mode: autoRelated
    Mode-Category: article
    Preis: not defined
  • Voting: Wer wird PWA Wave-Champion 2019?

    14.06.2019

    In wenigen Wochen geht es wieder los und die Waverider greifen auf Gran Canaria ins Weltcupgeschehen ein. Aber wer ...

    Mode: autoRelated
    Mode-Category: article
    Preis: not defined
  • Defi Wind 2019 – alle Bilder, Videos & Ergebnisse

    13.06.2019

    Ende Mai startete am südfranzösischen Starkwindspot Gruissan wieder das legendäre DEFI, das längste und härteste ...

    Mode: autoRelated
    Mode-Category: article
    Preis: not defined
  • Festival "Surf & Friends" in Friedrichshafen

    12.06.2019

    Surf-Flohmarkt, SUP-Test, kostenlose Schnupperkurse und mehr: Die PSG Friedrichshafen lockt auch dieses Jahr mit ...

    Mode: autoRelated
    Mode-Category: article
    Preis: not defined
  • European Freestyle Pro Tour 2019

    03.06.2019

    Sechs Veranstaltungen sind für die EFPT im Jahr 2019 geplant. Hier gibt es die aktuellen Termine....

    Mode: autoRelated
    Mode-Category: article
    Preis: not defined
  • 1200 Starter! Die Highlights vom Defi Wind 2019

    01.06.2019

    Aktuell läuft am südfranzösischen Starkwindspot Gruissan die 19. Auflage des DEFI WIND. Bei der größten ...

    Mode: autoRelated
    Mode-Category: article
    Preis: not defined