Sturmsurfen auf der Hamburger Alster

  • Manuel Vogel
 • Publiziert vor 7 Jahren

Als am 5.Dezember 2013 Orkan „Xaver“ über Norddeutschland hinwegfegte, verkrochen sich "normale" Menschen wohl zuhause auf dem Sofa und beteten für ihre Dachziegeln. Einige Windsurfer konnten es hingegen nicht lassen und trafen sich zum Sturmsurfen auf der Hamburger Alster – und schafften es damit bis in die Tagesschau...

Heute kein Freund und Helfer

"HH-Alster Windsurf FLASHMOB – Morgen!" – so kurz und knapp blinkte die Aufforderung am Vortag des Sturms in unserem Postfach auf. Einen Tag später fanden sich, bei Temperaturen um die fünf Grad und Sturmböen, knapp zehn Windsurfer an der "Schönen Aussicht" zusammen und riggten voller Vorfreude ihre 4,0er Segel auf. Die Jungs hatten sich gerade warmgeloopt, da war die Sturm-Session auch schon wieder beendet – von der Hamburger Polizei, denn leider ist das Surfen auf der Alster generell verboten. Dass die Personalien der Beteiligten aufgenommen wurden und sogar ein Bußgeld im Raum stand, konnten die Windsurfer dennoch verschmerzen, schließlich war auch ein Kamerateam des NDR auf die Aktion aufmerksam geworden und sorgte dafür, dass sich Millionen Fernsehzuschauer in der 20 Uhr-Tagesschau vom Windsurfspaß auf der Alster überzeugen konnten.

Themen: AlsterAlstersurfenHamburgOrkanSturmSurfverbotXaver


Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Coldwater Charity Challenge 2013

    19.07.2013

  • Wie der Klimawandel den Wind beeinflusst

    01.08.2018

  • Sailloft Hamburg

    20.05.2011

  • 5 tote Surfer vor niederländischer Küste – Update

    13.05.2020

  • Surf & Beach Festival Hamburg

    15.03.2012

  • “BoardRoom - Legends of Surfboard Shaping” Surf Film Festival Hamburg

    11.05.2012

  • Sturmsurfen auf der Hamburger Alster

    13.12.2013

  • Surfspots in Gefahr – viele Probleme, aber auch Lösungen

    17.09.2020

  • Surfverbot in Griechenland ab Windstärke 6 – Update

    07.09.2020