Surf Worldcup Podersdorf 2016 - Finale

  • Jeanette Borchers
 • Publiziert vor 5 Jahren

Jose „Gollito“ Estredo, Tonky Frans und Adrien Bosson gewinnen beim letzten Surf Worldcup in Podersdorf.

Surf Worldcup Podersdorf 2016 - Siegerehrung: Amado Vrieswijk, José Golito Estredo, Adrien Bosson

Der allerletzte Tag vom Surf Worldcup in Podersdorf ist Geschichte. Ein erinnerungswürdiges Wochenende mit strahlenden Gewinnern, Sonnenschein und blauem Himmel, spektakulärem Rahmenprogramm und legendären Partys geht zu Ende. Bei den Kitesurfern war der Wind leider zu gering, dafür gibt es beim PWA Windsurf Worldcup sowie bei der CHIEMSEE Tow-In Bewerb glückliche Sieger: Jose "Gollito" Estredo (VEN) gewinnt den Windsurf Worldcup während Tonky Frans (Bonaire) sich den Sieg beim Tow-In Bewerb sichert.

Der 6-fache Weltmeister Jose "Gollito" Estredo war heuer am Neusiedler See unschlagbar und sicherte sich in weltmeisterlicher Manier den ersten Sieg bei einem Tourstopp der PWA im heurigen Jahr. Bereits gegen Donnerstag Mittag stand der Venezolaner als Sieger fest, da keine nennenswerte Windprognose für die restlichen Tage vorhergesagt waren.

Doch auch ohne Wind wurde den Besuchern an den weiteren Tagen Windsurf Action vom Allerfeinsten geboten. Beim CHIEMSEE Tow-In Bewerb lieferten sich die Stars weitere Duelle am Wasser, bevor im Großen Finale am Sonntag Sunnyboy Tonky Frans aus Baonaire den Bewerb für sich entschied. Localhero Max Matissek verpasst als 2. Lucky Loser nur knapp die Qualifikation für das Finale beim Tow-In Bewerb.

Surf Worldcup Podersdorf 2016: Tonky Frans Chiemsee Tow-In-Sieger

Ergebnis PWA Windsurf Freestyle 1.    Jose "Gollito" Estredo (VEN) 2.    Amado Vrieswijk (Bonaire) 3.    Adrien Bosson (FRA) Zur Ergebnisliste

Ergebnis CHIEMSEE Tow-In 1.    Tonky Frans (Bonaire) 2.    Davy Scheffers (NED) 3.    Antoine Albert (Neukaledonien)

Surf Worldcup Podersdorf 2016 - Sieger der Chiemsee Tow-In-Session: Davy Scheffers, Tonky Frans, Antoine Albert 

Der Kitesurf Team Bewerb ohne Ergebnis. Leider gab es beim letzten Surf Worldcup für die Kitesurfer wenig zu holen. An drei Wettbewerbstagen war der Wind einfach zu gering und der Bewerb konnte nicht richtig gestartet werden. Stars wie Stefan Spiessberger oder Mike Schitzhofer hatten dennoch ihren Spaß und tobten sich, unter anderem, bei der KRONE Stand Up Paddling Challenge am Wasser aus.

102.000 Besucher insgesamt, Tagesbesucherrekord am Samstag. An den 8 Veranstaltungstagen besuchten insgesamt 102.000 Leute das Veranstaltungsgelände in Podersdorf. Einen neuen Tagesbesucherrekord konnte der Event am zweiten Samstag, den 07.05., verzeichnen: So viele Personen wie noch nie zuvor in der Geschichte des Surf Worldcups besuchten das Eventgelände an diesem Tag. Sicherlich ein standesgemäßer Abschied aus Podersdorf.

World Cup Info

Ort: Podersdorf am See / Neusiedler See / Burgenland Datum: 29. April bis 08. Mai 2016 Website: www.summeropening.at Facebook: www.facebook.com/surfworldcup

Themen: Neusiedler SeePodersdorfSurf WorldcupSurf World Cup


Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Instruktoren-Ausbildung des VÖWS am Neusiedler See

    05.02.2018

  • Surfcamps für Kids am Neusiedler See

    05.06.2015

  • SURF Worldcup Podersdorf 2014 - Tag 2

    27.04.2014

  • Surf Worldcup 2017 am Neusiedler See

    26.04.2017

  • Surf Games Podersdorf 2017

    12.05.2017

  • Surf Games Podersdorf 2019

    17.05.2019

  • PWA Surf World Cup Podersdorf 2015

    04.05.2015

  • Surf Worldcup Podersdorf 2014 - Tag 5 vormittags

    29.04.2014

  • Surf Worldcup Podersdorf 2014 - Tag 5 nachmittags

    29.04.2014