Worldcup Sylt: Flaute, Sonne, Rettungsboote

  • Tobias Frauen
 • Publiziert vor 2 Jahren

Kein Wind, keine Wettkämpfe, dafür genügend Zeit sich auf die kommenden Tage vorzubereiten - und ein ganz besonderer Einsatz!

"Oh Gott, was ist passiert?" Keine Angst, nur eine Übung der DGzRS

Wie erwartet bot der Donnerstag beim Mercedes-Benz Windsurf Worldcup Sylt zwar keinen Wind, dafür aber etwas Sonne und wesentlich freundlicheres Wetter als in den letzten Tagen. Während die Foiler also weiter auf ihren Einsatz warten müssen, bummelten die zahlreichen Zuschauer entspannt übers Event-Gelände.

Am Nachmittag dann ein kurzer Schreckmoment an Land und im Wasser bei den Wellenreitern, als zwei Rettungskreuzer der DGzRS (Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger) Kurs auf den Brandenburger Strand nahmen. War etwa etwas passiert? Nein, die beiden Schiffe boten nur eine Vorführung ihrer Arbeit, die von DGzRS-Botschafter Bernd Flessner kommentiert wurde. Nicht nur für Wassersportler ein wichtiges Thema!

Für den morgigen Freitag sieht es dann so aus, als ob nach dem Waveriding und dem Freestyle auch im Foil Rennen gestartet werden können. Östliche Winde mit bis zu 18 Knoten könnten für einige Starts reichen. Auch im Foiling ist noch der WM-Titel zu vergeben, und es könnte kaum spannender sein: Die ersten vier der Rangliste sind punktgleich, auch die Verfolger haben nur einen hauchdünnen Abstand. Theoretisch können noch neun Fahrer Weltmeister werden, darunter auch Sebastian Kördel vom Bodensee! Jeder Lauf kann also entscheidend sein, spannende Rennen sind garantiert!

Themen: Worldcup Sylt


Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Worldcup Sylt: Kein Wind, aber viele Autogramme

    06.10.2018Wie angekündigt war es nahezu windstill auf Sylt, das bedeutete viel Gelegenheit, Autogramme der Stars zu sammeln. Philip Köster holte sich seine Trophäe als „Surfer of the year“ ...

  • Worldcup Sylt: Yentel Caers ist neuer Freestyle-Weltmeister

    02.10.2019Hochspannende Heats in der Double Elimination: Während Yentel Caers seinen ersten WM-Titel feiern konnte, holte sich Amado Vrieswijk den Event-Sieg!

  • Worldcup Sylt: Iachino siegt dreifach

    29.09.2018Bei strahlendem Sonnenschein wurden zwei Foil- und zwei Slalom-Eliminations ausgefahren. Es war der Tag des Matteo Iachino.

  • Worldcup Sylt: Traversa und Offringa gewinnen im Waveriding

    01.10.2019Ein ereignisreicher Tag beim Worldcup Sylt: Thomas Traversa, Sarah-Quita Offringa und Amado Vrieswijk sind die Gewinner, aber der Mann des Tages heißt Marcilio Browne!

  • Worldcup Sylt: Layday zur Erholung

    01.10.2019Der Wind machte eine Pause und bot Gelegenheit, sich auf das morgige Freestyle-Finale vorzubereiten.

  • Foil-Tag beim Worldcup Sylt: Sebastian Kördel zurück in der Spitze

    05.10.2018Nach viel Warterei konnten doch noch drei Foil-Rennen gefahren werden, bei denen Sebastian Kördel deutlich besser in Form war.

  • Worldcup Sylt: Zwei Stunden Sideshore-Traum

    29.09.2019Auch heute wieder bot Sylt zwischenzeitlich traumhafte Bedingungen. Während Philip Köster dreifach Glück hatte, war für WM-Spitzenreiter Ricardo Campello vorerst Schluss.

  • Worldcup Sylt: Flaute, Sonne, Rettungsboote

    03.10.2019Kein Wind, keine Wettkämpfe, dafür genügend Zeit sich auf die kommenden Tage vorzubereiten - und ein ganz besonderer Einsatz!

  • Finale beim Worldcup Sylt: Happy End für Albeau, Kördel Vize-Weltmeister im Foil

    07.10.2018Ein deutscher Vizeweltmeister und Titel Nummer 25 für FRA-192 - das war der letzte Worldcup-Tag.