Tag 8 beim GP Joule Windsurf Worldcup Sylt

  • Tobias Weidekemper
 • Publiziert vor 8 Jahren

Der Tag begann früh mit heller Aufregung, aber mangels Wind fand das Geschehen dann weitgehend an Land statt.

Nach dem actionreichen Freitag mit der Double Elimination im Freestyle und einer fünften Slalom-Elimination waren die Vorhersagen für den Samstag nicht allzu vielversprechend. Bei der Rennleitung sah man das offenbar anders und gab am späten Freitagabend die Entscheidung bekannt, morgens um 7:00 Uhr das Skipper's Meeting für die Waverider abhalten zu wollen. Sogar die Trials, in denen die sechs noch offenen Startplätze im Waveriding, waren schon ausgelost worden. 

Also klingelten überall auf Sylt am Samstag morgen die Wecker äußerst früh, doch wenig überraschend war es falscher Alarm. Müde zwölf Knoten reichten bei Weitem nicht fürs Waveriding, auch wenn der Wind zum ersten Mal in der Worldcup-Woche aus westlichen Richtungen wehte. Die anderen Fahrer hatten noch etwas länger schlafen dürfen und trafen sich erst um 10:00 Uhr. Zu diesem Zeitpunkt war der Wind allerdings noch weiter eingeschlafen, dennoch wurde ein Kurs ausgelegt und die Fahrer zunächst im 15-Minuten-Rhythmus hingehalten. Doch so wirklich schien niemand an einen Start zu glauben, denn der Wind ließ stündlich weiter nach. 

Da es wieder deutlich wärmer geworden war, nutzten viele Fahrer und Zuschauer die kleinen, aber feinen Swell-Wellen für eine SUP- oder Wellenreit-Session. Wer wie Philip Köster, Björn Dunkerbeck, die Fanatic-Fahrer oder das Team Reno nicht gerade mit Autogramme schreiben beschäftigt war, nutzte die Zeit, um das Material zusammenzupacken. Denn am morgigen Sonntag soll es zeitweise nahezu windstill werden, so dass weitere Rennen so gut wie ausgeschlossen sind. Dafür soll pünktlich zur Siegerehrung um 16:00 Uhr auch die Sonne zurückkommen. Dann werden nicht nur die Event-Sieger des GP Joule Windsurf Worldcups Sylt geehrt, sondern auch die WM-Pokale vergeben - nur die Männer haben in dieser Disziplin mit Maui und Chile noch zwei Events vor sich. Bis dahin wird es sicherlich noch die eine oder andere Autogrammstunde geben, so dass bei den Zuschauern keine Langeweile aufkommt.

Worldcup Sylt - Tag 8

4 Bilder

Kein Wind, dafür jede Menge Autogramme

Themen: Björn DunkerbeckPhilip KösterSyltWorldcup


Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Surfer of the Year 2012: Philip Köster erneut auf Platz 1

    24.01.2013Die surf-Magazin-Leser haben Wave Weltmeister Philip Köster zum vierten Mal zum "Surfer of the Year" gewählt. Der 18-Jährige erhielt über 65 Prozent aller Stimmen und feierte ...

  • SPEED: WM-Titel Nr. 42 für Björn Dunkerbeck

    04.07.2016Rekord für die Ewigkeit: Surf-Legende Björn Dunkerbeck holt sich WM-Titel Nummer 42. Damit hat er mehr Titel als Robby Naish. Björns nächstes Ziel sind 100 km/h auf einem ...

  • Philip Köster - Der Spaß am Siegen

    29.07.2016Nach zwei Worldcups ist Philip Köster im Jahr 2015 mittendrin im Kampf um den Weltmeistertitel in der Welle. Vor allem in Pozo surfte er in einer eigenen Liga. Und teilweise ...

  • Philip Köster and Family

    28.10.2008Der Vorgarten der Kösters besteht aus schwarzem Geröll. Im Windschatten des einzigen Hauses in Vargas, dem wohl windigsten Spot von Gran Canaria, wuchsen die Kinder Kyra und ...

  • Reno Windsurf Worldcup Sylt Tag 9

    06.10.2012Jede Menge los beim Sylter Worldcup - leider nur an Land, denn der Wind machte am Samstag Pause. Dafür gab es ein Wiedersehen mit einer alten Bekannten.

  • Reno Windsurf Worldcup Sylt Tag 10

    07.10.2012Finale Grande auf Sylt: Philip Köster gewann vor großem Publikum zum ersten Mal den Sylter Worldcup und bekam seine WM-Trophäe überreicht.

  • Davidoff Cool Water Windsurf World Cup Sylt 2014

    24.09.2014Statt Einmarsch der Nationen, Action auf dem Wasser. Die aktuelle Windvorhersage für den Freitag (26.9.) hat die Verstanstalter des Worldcups auf Sylt dazu veranlasst, bereits am ...

  • PWA Worldcup – neue Regeln und Absagen wegen Corona-Virus

    11.03.2020Auch der PWA-Worldcup bleibt nicht vom Corona-Virus unbeeinflusst: Die Cups in Südkorea und Japan wurden bereits abgesagt, das Event in Marignane wurde verschoben.

  • Philip Köster kämpft gegen illegalen Fischfang

    30.08.2016Windsurf-Profi Philip Köster steht im Mittelpunkt einer umfangreichen Kampagne für followfish - ein spektakuläres Video gibt's hier aktuell online...