Training: Klimmzug am Gabelbaum

 • Publiziert vor 12 Jahren

Die ersten Sessions im Frühling oder der Surfurlaub im warmen Salzwasser sorgt für fiese Blasen und Löcher in den Händen. Da hilft unser Trainingstipp...

„Wer kennt das nicht: Die letzte Surfsession ist schon ewig her, die hart erarbeitete Hornhaut an den Händen gehört der Vergangenheit an. Die ersten Sessions im Frühling oder der Surfurlaub im warmen Salzwasser sorgt für fiese Blasen und Löcher in den Händen. Sogar das Benutzen von Duschgel ist nur noch unter Schmerzen möglich.

Um zwei Fliegen mit einer Klappe zu schlagen, die Hände für den kommenden Urlaub zu rüsten und auch ein paar Muskeln anzusprechen, gibt es eine gute Lösung. Einen alten Gabelbaum irgendwo im Garten, der Garage oder im Keller aufhängen und täglich ein paar Klimmzüge daran machen. Das imitiert perfekt das Halten des Gabelbaums beim Windsurfen, und ihr könnt bei der ersten Session im Frühjahr ohne Probleme zupacken.“

Fabian Weber

Tipp von Freestyle-Pro Fabian Weber

Themen: Gabelbaum


Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Gabelbaum nicht vergessen!

    28.05.2009„Erst den Nippel durch die Lasche ziehen, und mit der kleinen Kurbel ganz nach ober drehen.“ So ähnlich läuft’s beim Segelaufriggen auch.

  • Unifiber mit modularen Gabelbäumen

    23.05.2020Vom Surfschuh bis zur Segellatte – beinahe alles kann heute „gecus­tomized“, also individuell angepasst werden. Unifiber überträgt das Prinzip jetzt auf eine neue Gabelbaumlinie – ...

  • Tuning Special: Das bringt Tuning für Dein Windsurf-Material

    10.01.2018Aber nicht um jeden Preis... Eine gute Freerideausrüstung ist die beste Grundlage für jahrelangen Surfspaß. Wenn dann aber doch der Tuning-Wunsch kommt und nicht das gesamte Set ...

  • Gabelbaum-Pins austauschen – so wird's gemacht!

    14.05.2020Kaputte Pinverschlüsse bei Gabelbäumen lassen sich leicht selbst reparieren. Was es dabei zu beachten gibt, seht ihr in unserem Video-Workshop.

  • Zwischen den Welten

    17.09.2019Die Idee, die Vorzüge von Aluminium und Carbon in einer Gabel zu kombinieren, hat auch GA Sails nun im Rahmen des neuen Hybrid Boom aufgegriffen.

  • Test: NeilPryde XC Race Carbon Boom

    28.09.2019Rollen, Tampen, Klemmen – Trimmsysteme, so sinnvoll diese für Cambersegel auch sein können, nerven manchmal einfach nur. Bei der XC Race Carbongabel von NeilPryde wurde das ...

  • Der ProLimit Carbon Tech Gabelbaum im Test

    06.07.2021Carbon oder Alu – ProLimit will mit dem Modell Carbon Tech jetzt das Beste aus zwei Welten vereinen, die Gabel besteht aus 70 Prozent Carbon und 30 Prozent Glasfaser. Wir haben ...

  • So findest du die richtigen Trapezeinstellungen beim Windsurfen!

    10.02.2017Wer am Strand andere Windsurfer fragt, wo sie ihre Trapeztampen fahren, wie lang diese sein sollen und auf welcher Höhe der Gabelbaum montiert sein muss, erhält von jedem eine ...

  • Test 2018: Carbon-Gabelbaum RRD Dynamic Pro RDM

    30.06.2018Spargeltarzan: Dünn, dünner, Dynamic Pro! Die RDM-Carbongabel von RRD spielt bezüglich Holmdurchmesser in einer Liga mit der Aeron Slim Carbon oder der Severne Enigma.