Redaktion

Test: Universalverlängerung von Duotone

  • Manuel Vogel
19.02.2019

Die Duotone Uni XT will die einzige Verlängerung sein, die mit allen Segelmarken kompatibel ist. Wir haben beim surf-Test in Langebaan ausprobiert, ob dieses Versprechen zu halten ist.

Auch mit 90-Grad gedrehtem Rollenblock lässt sich die Verlängerung gut fädeln

Auch surf-Tester können ein Lied davon singen – weil die Trimmblöcke bei den einzelnen Segelmarken mal waagerecht (z.B. Duotone, GA, Pryde, etc) und mal um 90 Grad gedreht (z.B. GunSails, Severne) angenäht sind, passen statistisch gesehen 50 Prozent der Segel-Verlängerung-Kombis nicht zusammen. Wer also die Segelmarke wechselt und beim ersten Riggen entdeckt, dass der Rollenblock verdreht angenäht ist, muss eigentlich auch seine Verlängerungen tauschen, will man nicht dauerhaft mit verdrehten Tampen und erhöhten Trimmkräften leben.

Insofern klingt das Duotone-Versprechen, „eine Verlängerung, die kompatibel für alle Segelmarken ist“, durchaus verheißungsvoll. Wir haben einen ganzen Sack voll Uni XT mit zum Test nach Südafrika genommen und sechs Wochen lang fast alles damit geriggt, was es an Segeln auf dem Markt so gibt.

Zwei offene Rollen sind das Herzstück der Uni XT

Der Clou der Uni XT ist, dass die beiden Rollen der Verlängerung im 90-Grad-Winkel zueinander stehen und es zwei mögliche Startpunkte für den Vorliekspanner gibt. Weil sich die Fädeltechnik in beiden Fällen unterscheidet, wurden zwei Anleitungen direkt auf die Verlängerung gedruckt. Tatsächlich lassen sich Segel unterschiedlicher Marken damit problemlos riggen, ohne dass sich die Tampen kreuzen. Lediglich, dass der Tampen beim Fädeln immer leicht unter Spannung steht, sollte man beachten, damit er nicht aus den offenen Rollen fällt. Durch die großen Rollen halten sich die Trimmkräfte zudem im Rahmen, Sand und Salz kann man leicht und schnell mit Wasser entfernen. Das Verstellsystem in Form eines flexiblen Kunststoffrings ist simpel zu bedienen. Unser Tipp: Beim Trimmen den Verstellring mit der kleinen Nase nach innen drehen, damit der Verstellring sich beim Trimmen des Vorlieks nicht am Mastprotektor verhakt!

Eine Fädelhilfe ist aufgedruckt

surf-Fazit: Die Uni XT ist ein absolut ausgereiftes und funktionales Teil, das es sowohl in Alu, als auch in edler Carbon-Bauweise, Aero genannt, gibt. Die Aero 34 erhebt den Anspruch, die mit nur 420 Gramm Gewicht leichteste Carbonverlängerung auf dem Markt zu sein. Die 36 Zentimeter lange Alu-Version ist entweder als RDM-Variante für dünne Mastdurchmesser oder als dicke SDM-Variante in 28 und 42 Zentimeter Länge zu haben. Die Preise für die Alu-Modelle liegen, unabhängig von der Länge, bei 105 Euro, die RDM-Carbon-Variante wechselt für 199 Euro den Besitzer. Weitere Infos unter www.duotonesports.com

Weitere Stories

  • Pryde Group sucht Mitarbeiter

    05.04.2019

    Ein Job in der Surf-Branche, davon träumen viele Windsurfer/-innen. Bei der Pryde Group in Taufkirchen bei München ...

    Mode: autoRelated
    Mode-Category: article
    Preis: not defined
  • Video: Die Highlights vom Red Bull Storm Chase 2019

    03.04.2019

    Neun Minuten Gänsehaut – dieser Highlight-Clip vom Windsurfevent des Jahres ist absolut großartig.

    Mode: autoRelated
    Mode-Category: article
    Preis: not defined
  • So machst Du Dein Material fit für den Saisonstart

    02.04.2019

    Wer nicht gerade den Winter durchsurft, der fiebert in diesen Tagen dem Saisonstart entgegen. Damit die erste ...

    Mode: autoRelated
    Mode-Category: article
    Preis: not defined
  • Duotone: Ersatzteillager im Internet

    29.03.2019

    Kleinkram kann viel Mist machen, wenn er nicht funktioniert, und manchmal führt ein defektes oder verlorenes ...

    Mode: autoRelated
    Mode-Category: article
    Preis: not defined
  • Verlosung: Accessoires von Feuerwear

    15.03.2019

    Rucksäcke, Taschen und Accessoires aus recycelten Feuerwehrschläuchen gibt‘s vom Kölner Label Feuerwear. Wir ...

    Mode: autoRelated
    Mode-Category: article
    Preis: not defined
  • Surf-Sport Rheinhausen sucht Auszubildende

    12.03.2019

    Surf-Sport Rheinhausen bildet aus! Wer schon immer Lieblingshobby und Beruf verbinden wollte, könnte hier genau ...

    Mode: autoRelated
    Mode-Category: article
    Preis: not defined
  • GunSails in Membran-Technologie

    05.03.2019

    Das Team rund um Segeldesigner Renato Morlotti hat das Modell Seal in edler Membran-Technologie gebaut. Auch Pieter ...

    Mode: autoRelated
    Mode-Category: article
    Preis: not defined
  • Test: Maui Ultra Fins X-Twin R-02

    01.03.2019

    Maui Ultra Fins haben seit jeher ein spezielles, gerades Design. Mit dem "wohlklingenden" Modell X-Twin R-02 will ...

    Mode: autoRelated
    Mode-Category: article
    Preis: not defined
  • International Ocean Film Tour – sei dabei!

    28.02.2019

    Die International Ocean Film Tour Vol. 6 setzt die Segel und bringt ab März 2019 die besten Meeresabenteuer und ...

    Mode: autoRelated
    Mode-Category: article
    Preis: not defined
  • Test: Surfbent – Schlagschutz für Windsurfboards

    28.02.2019

    Mit dem Surfbent sollen Brettnasen beim Schleudersturz heil bleiben. Wir haben das Teil unter die Lupe genommen und ...

    Mode: autoRelated
    Mode-Category: article
    Preis: not defined
  • Surf 3/2019

    26.02.2019

    Top-Themen dieser Ausgabe: Test: 95 L FreestyleWaveboards - Elf Boards für Starkwind, kleine Welle, Manöver und um ...

    Mode: autoRelated
    Mode-Category: article
    Preis: not defined
  • Video: Segeltuning mit Nico Prien

    26.02.2019

    Pro-Racer Nico Prien zeigt in seinem neuesten Video-Tutorial, wie du dein Cambersegel für perfekte Kontrolle tunst.

    Mode: autoRelated
    Mode-Category: article
    Preis: not defined