Wassersportverbot in Frankreich Wassersportverbot in Frankreich Wassersportverbot in Frankreich

Wassersportverbot in Frankreich

  • Manuel Vogel
 • Publiziert vor einem Jahr

Mit Entsetzen hat die französische Wassersportgemeinde auf Surfverbote an vielen Stränden reagiert. Was die Hintergründe sind, erfahrt ihr hier.

Die Strände offen, das Meer gesperrt – diese Maßnahme zur Bewältigung der Corona-Pandemie klingt erstmal wenig nachvollziehbar. Fakt ist, dass in Zeiten von unverändert hohen Infektionszahlen in Frankreich immer mehr Regionalregierungen sämtlichen Wassersport auf dem Meer untersagen. Dabei geht es nicht um eine etwaige Ansteckungsgefahr – diese ist vermutlich nirgends so niedrig wie beim Surfen, SUPen oder Wellenreiten auf dem Meer – als vielmehr um die Vermeidung von Rettungseinsätzen, etwa wenn ein Surfer abtreibt und dann zeitaufwändig gesucht werden muss.

In der Wassersportgemeinde stoßen diese Maßnahmen erwartungsgemäß auf Gegenwehr, es hat sich bereits Widerstand über Petitionen formiert – allerdings mit wenig Aussicht auf Erfolg.

Themen: CoronaFrankreichSurfverbot


Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Invalid date

  • Fahrlander See droht Surfverbot

    10.08.2020Der Fahrlander See westlich von Berlin mauserte sich zuletzt mehr und mehr zum Hotspot der Berliner Windsurf-Szene. Jetzt droht dem See ein Surfverbot. Die Locals wollen das vor ...

  • Surfverbot in Griechenland ab Windstärke 6 – Update

    07.09.2020Was sich anhört, wie ein schlechter Scherz, ist leider Realität: Wind- und Kitesurfen ist in Griechenland ab Windstärke 6 tatsächlich verboten. Das Gesetz selbst gibt es schon ...

  • Frankreich: Bretagne

    28.10.2008Tour de France – einmal ganz anders. Die Etappen werden nicht nach Höhenmetern geplant, sondern wie dicht die Isobaren auf der Wetterkarte zusammenliegen. Henrik, Jan und Daniel ...

  • Sturmsurfen auf der Hamburger Alster

    13.12.2013Als am 5.Dezember 2013 Orkan „Xaver“ über Norddeutschland hinwegfegte, verkrochen sich "normale" Menschen wohl zuhause auf dem Sofa und beteten für ihre Dachziegeln. Einige ...

  • PWA- und EFPT-Tour 2021: Absagen wegen Corona

    28.08.2021Auch wenn sich die Corona-Lage hierzulande langsam ein wenig entspannt, sind in vielen Ländern noch keine großen Lockerungen in Sicht und das bringt viele ...

  • Frankreich: Spot Guide Cote d'Opale

    19.02.2020Sie sind legendär bis berüchtigt, Spots wie Wissant oder Wimereux genießen unter Wellenfans absolute Hochachtung. Doch unweit der fetten Brandung des Ärmelkanals gibt es auch ...

  • Frankreich: Cityspot Bordeaux

    26.06.2008Entre-deux-Mers – zwischen zwei Meeren – ist für Weinkenner ein Begriff wie Hookipa für Surfer. Diesen Bordelais genießt man bevorzugt mit Austern und Fisch – am besten aber nach ...

  • Südfrankreich Teil 2: 20 Windsurfspots von St. Maries de la Mer bis Les Sablettes

    01.06.2016Die Gegend um Marseille gilt als einer der Hot Spots der europäischen Windsurfszene. Zwischen dem flachen Rhone-Delta im Norden und der vom Mistral geprügelten Cote d’Azur im ...

  • Südfrankreich Teil 3: 25 Windsurfspots um Cannes, Nizza, St. Tropez

    30.09.2016Cannes, Nizza, St. Tropez – Inbegriffe von Reichtum, Dekadenz und Schickimicki. Doch zwischen Villenvierteln, Yachthäfen und Privatstränden gibt es noch immer die andere Seite ...

  • Frankreich: Leucate

    04.09.2005Leucate, wer kennt diesen Namen nicht. Seit vielen Jahren locken der flache Etang und das aufgewühlte Mittelmeer Starkwindritter in den Süden Frankreichs. Der oft brutale ...

  • Normandie: Spot Guide Cotentin

    10.04.2019Kernige Tiefs marschieren vor der im Ärmelkanal gelegenen Halbinsel Cotentin mit militärischer Pünktlichkeit auf – trotzdem hetzen die meisten Windsurfer im Stechschritt vorbei in ...