Worldcup Sylt 2016: Gollito in letzter Minute Weltmeister!

09.10.2016 Tobi Weidekemper - Was für ein Finale! Gollito Estredo und Amado Vrieswijk fahren im direkten Duell den Weltmeister 2016 aus - und feiern am Ende gemeinsam.

© HOCH ZWEI/Joern Pollex

Die Wettfahrtleitung wollte unbedingt die angefangene Double Elimination beenden und setzte am letzten Tag des Mercedes-Benz Windsurf World Cup Sylt ein frühes Skippers Meeting an. Und tatsächlich spielten die Bedingungen mit, der Wind hatte ein wenig auf Nord gedreht und reichte so grade für die letzten Heats.

Zuvor sah alles danach aus, als ob Amado Vrieswijk seinen ersten WM-Titel feiern könnte. Gollito musste zweimal gegen ihn gewinnen, um seinen siebten Titel zu holen. Doch bevor die beiden WM-Anwärter aufeinandertrafen, nutzte zunächst Adrien Bosson aus Frankreich die unverhoffte Chance. Er gewann bei eisigen Temperaturen gegen Yentel Caers und gegen Dieter van der Eyken und schob sich damit auf Rang drei vor.

© Tobi Weidekemper

Gegen Gollito war dann aber Schluss und die Dramaturgie im Freestyle perfekt: Im Finale zwischen dem sechsfachen Weltmeister und Amado Vrieswijk ging es nicht nur um den Event-Sieg, sondern auch um den WM-Titel 2016. Gollito legte eindrucksvoll vor und zeigte, dass er sich von der beeindruckenden Show, die Vrieswijk in der Single Elimination gezeigt hatte, nicht hatte einschüchtern lassen. Also musste im Superfinale ein weiteres Duell ausgefahren werden.

Doch im ersten Anlauf schwächelte der Wind, der Heat wurde abgebrochen. Was für eine Spannung. Aber es war schon zu merken, dass Vrieswijk nicht in den Flow kam, die Big Moves aus der Single blieben aus. Dann der erneute Start: Gollito setzte einen perfekten Air Chachoo direkt vor seinem Gegner, doch Amado kam ein bisschen besser in den Heat als zuvor.

© Tobi Weidekemper

Es war am Ende ein deutlich engeres Rennen als im ersten Finale, Vrieswijk kam bis auf zehn Punkte an seinen Gegner heran. Doch Gollito war heute einfach stärker und holte sich seinen siebten Weltmeister-Titel. Zurück an Land feierten beide gemeinsam, Amado freute sich trotz der Niederlage über seinen zweiten Platz: "Ich bin stolz auf meine Leistung über die gesamte Saison, heute hatte ich einfach nicht meinen besten Tag."

© HOCH ZWEI/Joern Pollex

Nach dem Freestyle-Finale gingen die Slalom-Piloten noch einmal für die fünfte Elimination auf Wasser, doch in der dritten Runde schlief der Wind komplett ein.

Jetzt geht es für die Tour weiter nach La Torche, dort fällt die Entscheidung um die Slalom-WM. Die Waverider sind dort auch am Start, doch anschließend steht noch der Aloha Classic auf dem Programm!

Artikel empfehlen |  Artikel drucken

Artikelstrecke "Worldcup Sylt 2016: Gollito in letzter Minute Weltmeister!"

Das könnte Sie auch interessieren

Surf-Musiker Ziggy Alberts Video
Surf-Musiker Ziggy Alberts mit neuen Video 22.06.2018 —

Ziggy Alberts, Singer-Songwriter, Free-Surfer und passionierter Umweltschützer von der East Coast Australiens verkündet den Release seiner neuen Single „Love Me Now“ als weiteren Vorbote seines vierten Studioalbums.

mehr »

Dunkerbeck Speed Challenge: <p>
	Dunki gibt Gas</p>
Mercedes-Benz Dunkerbeck Speed Challenge Fuerteventura 21.06.2018 —

Die fünfte Auflage der Dunkerbeck GPS Speed Challenge auf Fuerte findet erstmals am legendären Speedstrip in Sotavento statt. Veranstalter Björn Dunkerbeck verspricht sich vom Umzug noch bessere Geschwindigkeiten.

mehr »

Multivan Windsurf Cup in Zinnowitz 2018
Multivan Windsurf Cup in Zinnowitz 2018 21.06.2018 —

Vom 22. bis 24. Juni 2018 wird es in Zinnowitz sportlich hoch hergehen. Nach zwei erfolgreichen Veranstaltungen auf Sylt und in Grömitz, wird der dritte Tourstopp des Multivan Windsurf Cups nun in Zinnowitz auf Usedom ausgetragen.

mehr »

CK_180131_NKB_1869
Goodbye NorthSails Hello Duotone 20.06.2018 —

North Sails ist seit fast 40 Jahren eine der bekanntesten und erfolgreichsten Segelmarken im Windsurfbereich. Ab dem 1. August ist der Name beim bisherigen Lizenznehmer Boards & More mehr oder weniger Geschichte, aber nicht die Produkte und die Köpfe dahinter. Im Interview erklärt Geschäftsführer Till Eberle, warum es die neue Marke Duotone gibt und was das für die Kunden bedeutet.

mehr »

20180513_M0A3076 Fotostrecke
Mercedes-Benz Surf-Festival – So war's 20.06.2018 —

Oh wie schön ist Fehmarn, kann man nur nach dem 16. Surf-Festival sagen. Es passte wieder so gut wie alles – Stimmung, Wetter, Wind und tolle Aktionen.

mehr »

Schlagwörter

World Cup SyltFreestyleGollito EstredoAmado VrieswijkWeltmeister


Bestelle jetzt SURF für 10 Ausgaben!

Deine Vorteile:

  • Jedes Heft im Abo nur € 4,65* statt € 5,00
  • Keine Ausgabe mehr verpassen
  • Kostenlose Downloads auf surf-magazin.de
  • Portofreie Lieferung im Onlineshop (www.delius-klasing.de)*
  • Urlaubsunterbrechung bzw. –versand jederzeit möglich

(*gilt nur bei Lieferung innerhalb Deutschlands)

Jetzt bestellen!



Galerie