Worldcup Sylt: Nicolas Goyard schnappt sich den Foil-Titel, Kördel dominiert

  • Tobias Frauen
 • Publiziert vor einem Jahr

Während Sebastian Kördel den Renn-Tag dominiert, holte Nicolas Goyard den Event-Sieg und ist damit Weltmeister!

Die Sylter Zuschauer feierten Kördels Sieg im Kursrennen

Spannender letzter Tag beim Mercedes-Benz Windsurf Worldcup auf Sylt: Sowohl das Event-Ranking als auch das Rennen um die WM waren nach acht gefahrenen Eliminations supereng. Sowohl Nicolas und Thomas Goyard als auch Alexandre Cousin und Matteo Iachino konnten sich noch Hoffung auf den Sieg in der Disziplin Foil machen. Zunächst schwächelte aber der Wind, so dass erst gegen Mittag das erste Rennen gestartet werden konnte.

Wie auch in den letzten Tagen wurden sowohl Kursrennen als auch Slalom gefahren. Im Kursrennen schlug die Stunden von Sebastian Kördel: Der Mann vom Bodensee dominierte das Rennen von Beginn an und lieferte sich einen engen Fight mit Nicolas Goyard. Der Franzose führte zwischenzeitlich und wäre damit uneinholbar Weltmeister gewesen, doch Kördel fing ihn durch ein geschicktes Wendemanöver ab und ging als Erster ins Ziel. Goyard blieb als Dritter aber souverän in Führung in der Rangliste.

Sein Bruder Thomas hingegen stürzte auf der Zielgeraden auf Platz vier liegend und bekam dann sein Segel nicht wieder aus dem Wasser. Das bedeutete das Ende der WM-Träume für den Mann, der bis dahin vier von fünf Kursrennen gewonnen hatte.

Das letzte Rennen des Worldcups und der Saison war dann wieder ein Slalom mit Achter-Heats.  Auch dabei lief es blenden für Sebastian Kördel, der alle seine Vorläufe gewann und im Finale bis zur Ziellinie am Heck des Siegers Alexandre Cousin hing. Der Franzose ist damit Zweiter vor Sylt und auch in der WM auf dem zweiten Platz. Der Führende Nicolas Goyard machte es spannend, er produierte in seinem Vorlauf einen Früphstart und war damit disqualifiziert. Als Streicher machte das aber das Ergebnis nicht kaputt, so dass Nicolas Goyard den Worldcup Sylt gewinnt und damit Foil-Weltmeister 2019 ist!

Dahinter landete in beiden Wertungen Alexandre Cousin, der den zehnten Durchgang gewann und mit einer konstanten Leistung verdient Vize-Weltmeister wurde. Matteo Iachino, mit WM-Hoffnungen angereist, fällt auf Platz drei zurück. In der Sylt-Wertung muss er auch noch dem Niederländer Luuc Vanopzeeland den Vortritt lassen, der mit einem starken Auftritt immer in der Spitzengruppe dabei war und Bronze beim Sylter Worldcup holt!

Themen: Worldcup Sylt


Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Lazy Sunday beim Worldcup Sylt

    30.09.2018

  • Finale beim Worldcup Sylt: Happy End für Albeau, Kördel Vize-Weltmeister im Foil

    07.10.2018

  • Mercedes-Benz Windsurf World Cup Sylt verschoben

    18.05.2020

  • Worldcup Sylt: Die Ruhe nach dem Sturm

    04.10.2018

  • Worldcup Sylt: Campello auf WM-Kurs

    02.10.2018

  • Worldcup Sylt: Nicolas Goyard schnappt sich den Foil-Titel, Kördel dominiert

    06.10.2019

  • Weltmeister-Tag beim Worldcup Sylt: Fernandez holt den Wave-Titel, Gollito gewinnt die Freestyle-WM

    03.10.2018

  • Worldcup Sylt: Zwei Stunden Sideshore-Traum

    29.09.2019

  • Worldcup Sylt: Offringa ist erste Siegerin 2019

    29.09.2019