Worldcup Sylt: Iachino nicht zu schlagen, aber Langer ist dran

  • Tobias Weidekemper
 • Publiziert vor 4 Jahren

Wieder Slalom vor Sylt, wieder ist Matteo Iachino ganz vorne. Aber Vincent Langer ist in Schlagdistanz!

Racing-Time auf der Nordsee! Bei immer mehr aufdrehendem Nordost-Wind konnten heute zwei komplette Slalom-Eliminations durchgezogen werden. Matteo Iachino war dabei nicht zu schlagen, der WM-Spitzenreiter verbuchte zwei weitere Siege für sich. Sein Hauptgegner im WM-Rennen, Pierre Mortefon, erwischte hingegen einen alles andere als guten Tag. Im ersten Lauf des Tages kam der Franzose nicht einmal unter die besten 16, aber auch Rang neun in Elimination Drei war deutlich unter seinen Möglichkeiten.

Vincent Langer hingegen seine Frühstart-Seuche von gestern über Nacht auskuriert und fuhr zweimal souverän ins Finale. Seine Bilanz: Einmal Siebter, einmal Zweiter. Im letzten Heat des Tages hing der Kieler dabei sogar Sieger Iachino dicht an der Finne. Da ist sogar noch mehr drin, voraussichtlich werden wir hier noch mehrere Eliminations zu sehen bekommen.

Für Sebastian Kördel lief es nicht optimal, mit einem Drittrunden-Aus nach Frühstart und einem 16. Platz, ebenfalls nach einem Frühstart im kleinen Finale, kann er nicht zufrieden sein. Malte Reuscher hingegen kommt mit einem 14. und einem achten Platz immer besser in Fahrt.

Überhaupt nicht im Event angekommen ist Noch-Weltmeister Antoine Albeau: Zweimal raus in Runde Drei, mit der WM hat er spätestens jetzt nichts mehr zu tun.

Morgen soll es zunächst mit Freestyle weitergehen, bei etwas stärkerem Nordost-Wind soll die Double Elimination zuende gefahren werden. Dabei wird dann eine Entscheidung um den WM-Titel fallen: Fährt Amado Vrieswijk erneut in einer eigenen Liga oder kann Gollito kontern?

Im Mercedes-Benz Livestream könnt Ihr das Geschehen auf dem Wasser unmittelbar miterleben>>

Gehört zur Artikelstrecke:

Worldcup Sylt 2016: Gollito in letzter Minute Weltmeister!


  • Worldcup Sylt: Endlich wieder Wave!

    01.10.2016

  • Foiling-Premiere beim Worldcup Sylt

    01.10.2016

  • Worldcup Sylt: Weltmeister in Wartestellung

    06.10.2016

  • Worldcup Sylt: Schwacher Wind zögert Slalom-Entscheidung hinaus

    07.10.2016

  • Worldcup Sylt: Try and error

    08.10.2016

  • Worldcup Sylt 2016: Gollito in letzter Minute Weltmeister!

    09.10.2016

  • Mercedes-Benz Windsurf Worldcup Sylt 2016: Vorschau

    29.09.2016

  • Tag 2 beim Mercedes-Benz World Cup Sylt: Warten auf Montag

    02.10.2016

  • Freestyle beim Worldcup Sylt: Vrieswijk mit einer Hand am WM-Pokal

    03.10.2016

  • Worldcup Sylt: Iachino holt ersten Slalom-Sieg, Langer hat Pech

    04.10.2016

  • Worldcup Sylt: Iachino nicht zu schlagen, aber Langer ist dran

    05.10.2016

Themen: Matteo IachinoSebastian KördelSlalomVincent LangerWorld Cup Sylt


Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Neuer Slalom-Cup für Youngster

    20.04.2017

  • Vincent Langer Kids Camp – jetzt anmelden

    01.02.2019

  • Freerideboards 120 2007

    21.05.2007

  • Tag 4 beim GP Joule Windsurf Worldcup Sylt

    01.10.2013

  • Worldcup Sylt: Iachino siegt dreifach

    29.09.2018

  • Waveriding bis in die Nacht: Campello macht die WM spannend

    01.10.2018

  • Vincent Langer: neuer Slalom Europameister 2018

    22.05.2018

  • Vincent Langer ist Windsurfing Weltmeister 2015

    27.07.2015

  • Test 2016 – Slalom-Raceboards: JP-Australia Slalom 82 Pro

    27.09.2016