Worldcup Sylt: Kein Wind, aber viele Autogramme

 • Publiziert vor 3 Jahren

Wie angekündigt war es nahezu windstill auf Sylt, das bedeutete viel Gelegenheit, Autogramme der Stars zu sammeln. Philip Köster holte sich seine Trophäe als „Surfer of the year“ ab.

Wer heute ernsthaft mit Wind gerechnet hat, der war entweder extrem optimistisch oder hatte die falsche Vorhersage. Das Worldcup-Gelände war in trüben Nebel gehüllt, die Flaggen baumelten regungslos herunter.

Die zahlreichen Zuschauer nutzten den ruhigen Tag, um sich Autogramme und Bilder bei den Fahrern zu holen oder den Interviews mit Stars auf der Bühne zu lauschen. Am Fanatic/Duotone-Stand wurden die WM-Titel von Victor Fernandez und Gollito Estredo gefeiert und alle Fahrer schrieben fleißig Autogramme. 

Einen Tag vor der abschließenden Siegerehrung gab es am Nachmittag schon eine Preisübergabe auf der Bühne: Philip Köster holte sich seine Trophäe als "Surfer of the year" ab. Die surf-Leser hatten ihn Ende des vergangenen Jahres wieder einmal gewählt, jetzt überreichte ihm Chefredakteur Andreas Erbe die Auszeichnung.

Gegen nachmittag hegte wohl ein optimistischer Geist die Hoffnung auf Wind, die Regatta-Crew zog die Bojen nach draußen. Wenig überraschend wurde daraus aber nichts, so dass die Hoffnung auf dem Sonntag liegt. Die Vorhersage verspricht zumindest ein bisschen Wind für morgen Vormittag, so dass es kurz vor der Siegerehrung noch Slalom- oder Foil-Rennen geben könnte, auch die Wave-Damen warten noch auf die letzten fünf Heats ihrer Double Elimination.

Themen: Surfer of the YearWorldcup Sylt


Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Worldcup Sylt: Flaute, Sonne, Rettungsboote

    03.10.2019Kein Wind, keine Wettkämpfe, dafür genügend Zeit sich auf die kommenden Tage vorzubereiten - und ein ganz besonderer Einsatz!

  • Surfer of the Year 2009

    08.02.2010International holte sich Björn Dunkerbeck wiederholt den Titel, bei den national Nominierten eroberte Philip Köster den Titel. Die Preisvergabe erfolgte auf der BOOT 2010 in ...

  • Surfer of the Year 2015

    16.12.2015Das Online-Voting wurde am 11.12.2015 geschlossen. Jetzt heißt es abwarten, bis auf der Boot im Januar 2016 der Sieger gekürt wird.

  • Surfer of the Year 2016: Die Gewinner des Gewinnspiels

    25.01.2017Vincent Langer hat den Titel Surfer of the Year 2016 erhalten. Aber er ist nicht der einzige Glückliche. Acht attraktive Preise wurden beim Preisausschreiben verlost. Hier ist die ...

  • Surfer of the Year 2007

    31.01.2008Die surf-Leser hatten per Online-Voting im November 2007 abgestimmt, wer national und international „Surfer of the Year“ werden soll. Wie schon im Vorjahr wurde es ein Triumph für ...

  • Surfer of the Year 2006

    06.02.20072899 surf-Leser hatten per Online-Voting im November und Dezember 2006 abgestimmt, wer national und international „Surfer of the Year“ werden sollte. Beide Wertungen wurden zum ...

  • Worldcup Sylt: Offringa ist erste Siegerin 2019

    29.09.2019Neun Stunden Action zum Auftakt des Mercedes-Benz Windsurf Worldcup Sylt! Freestyle und Waveriding bei teilweise exzellenten Bedingungen sorgten für einen gelungenen Tag.

  • Worldcup Sylt: Zwei Stunden Sideshore-Traum

    29.09.2019Auch heute wieder bot Sylt zwischenzeitlich traumhafte Bedingungen. Während Philip Köster dreifach Glück hatte, war für WM-Spitzenreiter Ricardo Campello vorerst Schluss.

  • Worldcup Sylt: Die Ruhe nach dem Sturm

    04.10.2018Nach dem Sturm-Tag mit zwei WM-Entscheidungen gab es heute eine Pause für die Fahrer.