A letter to Robby Naish

  • Manuel Vogel
 • Publiziert vor 8 Jahren

Briefe verraten viel über Menschen. Und wenn man die Zeilen, die Robby Naish und Kai Lenny vor über zehn Jahren wechselten, liest, kann man verstehen, wie Robby Naish so tickt und warum er noch heute von so vielen verehrt wird...

Als Kai Lenny zehn Jahre alt war, schrieb er Robby Naish einen Brief und bat ihn um ein Sponsoring und die Aufnahme ins Naish-Team. Er tat dies in einer Art und Weise wie nur Kinder es können, frei von der Seele weg und ohne großartig darüber nachzudenken. Am Ende unterschrieb er, ganz unbescheiden, mit "Kai Waterman Lenny". Die Antwort von Robby lies nicht lange auf sich warten. Allerdings stellte Robby von Anfang an klar, was seiner Meinung nach im Leben eines Zehnjährigen am wichtigsten zu sein hat: Die Schule.

Den kompletten Artikel und alles über die Hintergründe der Briefe findest du in der Mai-Ausgabe des surf-Magazins.

A letter to Robby – Teil 1

A letter to Robby – Teil 2

Robby's Antwort

Themen: BriefKaiLennyNaishRobby


Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Test 2014: Naish Cruz 7,1

    22.04.2014

  • Naish Nitrix 135 Wood

    15.05.2011

  • Naish Wave 3D 80

    15.01.2012

  • Freestyle-Boards und Freestyle-Segel 2007

    01.03.2007

  • Freeracesegel 2006

    13.04.2006

  • Naish Kailua

    28.05.2011

  • Test 2016 – Freerideboards 130-146 L: Naish Titan Sport 130

    30.01.2017

  • Robby Naish als Sammler

    21.05.2008

  • Naish Boxer 5,4

    15.10.2011