Björn Dunkerbeck auf Sylt für sein Lebenswerk geehrt

  • 9pm media
  • Jeanette Borchers
 • Publiziert vor 7 Jahren

Bei der abschließenden Siegerehrung des Davidoff Cool Water Windsurf World Cup Sylt 2014 wurde Björn Dunkerbeck unter dem Jubel der Zuschauer mit dem Watersports Award für sein Lebenswerk geehrt. Diese Auszeichnung wird künftig in jedem Jahr einem Wassersportler für besondere Leistungen übergeben.

Björn Dunkerbeck ist stolz auf die Ehrung seines Lebenswerks als Weltklasse-Windsurfer während des World Cups auf Sylt 2014

Der 41-malige Weltmeister hatte zu Beginn des größten Windsurf-Events der Welt den Rücktritt von der World Tour erklärt und am Samstag sein letztes Rennen in Westerland bestritten. Da störte es den erfolgreichsten Profisportler der Welt nicht, dass er bei dem letzten Auftritt auf seiner Insel, wo er schon elfmal gewann, nur Rang 21 belegte.

"Als ich am Samstagabend das letzte Mal vom Meer an den Strand kam, empfingen mich Tausende von Zuschauern. Das war ein sehr schönes Erlebnis. Jetzt habe ich sogar einen Preis für mein Lebenswerk bekommen, ich glaube, der Zeitpunkt für meinen Rücktritt ist perfekt. Aber ich werde sicherlich als Besucher nach Sylt zurückkehren", sagte Björn Dunkerbeck.

Tausende von Zuschauern empfingen Björn Dunkerbeck am World Cup Strand von Sylt

Björn Dunkerbeck kommt nach seinem letzten Profirennen im Sonnenuntergang an Land

Themen: Björn DunkerbeckLebenswerkWorld Cup Sylt


Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Dunki, der Crashpilot

    20.01.2010Rammen, rempeln, crashen! Björn Dunkerbeck, bei Stefan Raabs Abenteuerspielen (WOK-WM) seit Jahren auf ProSieben Stammgast, ließ auch die Einladung auf den Crash-Kurs in der ...

  • Tag 5 beim GP Joule Windsurf Worldcup Sylt

    02.10.2013Hochsee-Surfen vor Sylt: Extrem weit draußen fuhren die Slalom-Piloten zwei komplette Wertungen ein, die Bedingungen waren allerdings nicht jedermanns Sache.

  • Björn Dunkerbeck: 50 Fragen zum 50. Geburtstag

    12.02.2020Irgendwann erwischt es alle – auch Legenden wie Björn Dunkerbeck. Mit 50 blickt er mittlerweile auf über 35 Jahre Windsurf-Karriere zurück. Fotograf und Autor John Carter traf ...

  • Perfect-Move gesucht

    18.08.2016Es ist fast so vielfältig wie ein Überraschungsei, was euch Mercedes-Benz im Vorlauf zum Windsurf World Cup auf Sylt als neuer Titelsponsor anzubieten hat. Ihr könnt nicht nur ...

  • Surfer of the Year 2009

    08.02.2010International holte sich Björn Dunkerbeck wiederholt den Titel, bei den national Nominierten eroberte Philip Köster den Titel. Die Preisvergabe erfolgte auf der BOOT 2010 in ...

  • Interview Robby Naish und Björn Dunkerbeck

    23.09.2008Robby ist heute immer noch The King, der König des Windsurfens. Björn Dunkerbeck entmachtete vor 20 Jahren den König, aber er entthronte ihn nicht. Er wurde die unschlagbare ...

  • Surfer of the Year 2006

    06.02.20072899 surf-Leser hatten per Online-Voting im November und Dezember 2006 abgestimmt, wer national und international „Surfer of the Year“ werden sollte. Beide Wertungen wurden zum ...

  • Waveriding bis in die Nacht: Campello macht die WM spannend

    01.10.2018Freestyle in der Welle und Wave in der Dämmerung: Am dritten Worldcup-Tag auf Sylt gab es wegweisende Entscheidungen.

  • Jose „Gollito“ Estredo zum 8. Mal Freestyle Weltmeister

    09.10.2017Nach dem Sieg in der Hinrunde gewann Jose „Gollito“ Estredo am Freitag beim Mercedes-Benz Windsurf World Cup Sylt auch die Rückrunde in der Disziplin Freestyle und sicherte sich ...