Elan Sunstar

  • Steve Chismar
 • Publiziert vor 13 Jahren

Seine Objektive fingen Surflegenden ein, als sie noch pubertierten. Seine schillernden Fotos revolutionierten das Image des Windsurfsports. Elan Sunstar ist selbst vom Namen her ein Mysterium. Aus der aktiven Surf-Fotografie hat sich der gebürtige Texaner verabschiedet. Bis heute lebt Sun auf Hawaii von seinen Bildern, seiner Sonne und schreibt an einem Buch: Smile!

Mit seinen Mast- und Gabelbaummontagen tauchte die Surfperspektive in ein neues Licht. „Licht ist kosmische Energie, Farbe ist Leben“, sagt der Wahl-Hawaiianer Elan Sunstar (58 in 2008) aus Texas, den heute sogar Robin Williams, der Dalai Lama oder Arun Gandhi kennen. Nach schwerer Erkrankung (rheumatischer Arthritis) in den 70ern heilte sich Sun mit sonnengereiften Früchten, surfte in Zentralamerika mit Delfi nen und zog mit neuem Namen nach Hawaii, wo er Windsurfen und Fotografie entdeckte. Bis heute lebt er auf Hawaii ein mystisches Leben zwischen Erde und Kosmos, Yin und Yang, schreibt Bücher und fügt sich den Wundern unter seiner Sonne.

Das Interview mit Elan Sunstar findet ihr als PDF-Download.

Themen: DownloadElan Sunstar

  • 0,00 €
    Elan Sunstar

Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Thomas Traversa

    25.06.2009Seine Lehre beginnt er in den kleinen Mittelmeerwellen um Marseille und beendet sie als anerkannter Meister der größten Brecher dieser Erde. Ganz nebenbei macht er mit 17 sein Abi ...

  • Tabou Da Curve 73 HD

    16.01.2009Ein Board, das vor allem bei viel Wind und unter den Füßen leichter Fahrer auftrumpft: Leichtfüßigeres Railto-Rail-Feeling findet man kaum. Wegen der kippeligen Wasserlage und ...

  • Wavesegel 5,3 2010

    20.04.2010Power-Wavesegel brauchen nicht unbedingt einen dicken Bauch. Neue Schnitte und leichte Materialien leisten erstaunliches: Hier gibt’s die Kraftpakete ohne ein Gramm überflüssigen ...

  • Tabou Manta 69

    20.03.2010Der Manta ist ähnlich spritzig und kontrollierbar wie der iSonic, wirkt dabei aber noch kompakter und etwas agiler. Das Board trumpft im mittleren und oberen Windbereich auf – mit ...

  • F2 Custom 7,0

    25.05.2012surf-Empfehlung: Ein kraftvolles, fahrstabiles Segel für den unteren bis mittleren Windbereich, leider materialmäßig sehr dürftig ausgestattet.

  • Freeridesegel 7,0 2012

    22.05.2012Freeridesegel ohne Camber sind die wilden Mustangs ohne Sattel und ohne Zaumzeug. Wer mit Freeride wirklich Freeride meint, braucht keine Camber und keinen Stress beim Aufbau. ...

  • Freestyle-Waveboards 85 2012

    25.04.2012Sie sind klein und gemein. Freestyle-Waveboards in der 85-Liter-Klasse rippen die Mikrowelle wie richtige Waveboards und sind bei Starkwind auf Flachwasser zum Springen und ...

  • England: Guernsey und Jersey

    26.06.2008„Ein Stück Frankreich, das ins Meer gefallen ist und von England aufgesammelt wurde“, so beschrieb der französische Schriftsteller Victor Hugo die kleine Inselgruppe im ...

  • Freestyle-Waveboards 85

    02.08.2007Ob Frontloop oder Shaka, dein erster kleiner Hüpfer oder ein Air Taka – irgendwie will jeder mal die Finne lüften. Und dafür findet man unter den Freestyle-Waveboards für jedes ...