Interview Robby Naish und Björn Dunkerbeck

 • Publiziert vor 12 Jahren

Robby ist heute immer noch The King, der König des Windsurfens. Björn Dunkerbeck entmachtete vor 20 Jahren den König, aber er entthronte ihn nicht. Er wurde die unschlagbare Wettkampfmaschine, der Terminator in allen Disziplinen. In beiden fließt edles Siegerblut. Doch was empfand ein Robby nach seiner Entmachtung tief in seinem Siegerherz? Woher nahm sich ein Björn das Selbstvertrauen in jungen Jahren, die Ikone kaltblütig zu vernichten?

Windsurflegenden gibt es nicht wie Sand am Meer. Und es gibt keine größeren als Robby Naish und Björn Dunkerbeck. Zusammen haben sie weit über 100 Worldcups gewonnen. Ikonen, von den Medien und der Industrie gerne wie Kampfhähne zur Schau gestellt. Wenn große Athleten rivalisieren,  leben wir jeden Moment mit ihnen mit, euphorisieren bei Siegen, leiden, wenn das Glück auf der anderen Seite winkt. Beide, Dunkerbeck und Naish, sind heute noch herausragende Athleten. Ihre Rivalität auf dem Wasser vor über einem Jahrzehnt ließ sie erst zu Legenden wachsen, kurbelte den Sport an. Sie besaßen beide die gleichen Fähigkeiten, stellten diese aber mit konträren Stilen zur Show. Das gesamte Interview findet ihr unten als PDF-Download lesen.

Themen: Björn DunkerbeckDownloadRobby Naish

PDF-Download

Für Abonnenten kostenfrei. SURF-Abo gibt's hier


  • 0,00 €
    Interview: Naish und Dunkerbeck

Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Freerideboards 130 2011

    15.05.2011

  • Deutschland: Großes Meer (Leserspot)

    14.05.2004

  • Wavesegel 4,7 - 2012

    20.03.2012

  • Wavesegel 5,3 2010

    20.04.2010

  • RRD FreeStyleWave 101 LTD

    22.07.2010

  • Venezuela: El Yaque

    23.04.2009

  • Point-7 AC-X (2G) 7,0

    29.05.2012

  • RRD Wave Twin LTD 74

    17.01.2009

  • Vandal Sails Stitch 7,0

    15.06.2011