Interview Robby Naish und Björn Dunkerbeck

 • Publiziert vor 13 Jahren

Robby ist heute immer noch The King, der König des Windsurfens. Björn Dunkerbeck entmachtete vor 20 Jahren den König, aber er entthronte ihn nicht. Er wurde die unschlagbare Wettkampfmaschine, der Terminator in allen Disziplinen. In beiden fließt edles Siegerblut. Doch was empfand ein Robby nach seiner Entmachtung tief in seinem Siegerherz? Woher nahm sich ein Björn das Selbstvertrauen in jungen Jahren, die Ikone kaltblütig zu vernichten?

Windsurflegenden gibt es nicht wie Sand am Meer. Und es gibt keine größeren als Robby Naish und Björn Dunkerbeck. Zusammen haben sie weit über 100 Worldcups gewonnen. Ikonen, von den Medien und der Industrie gerne wie Kampfhähne zur Schau gestellt. Wenn große Athleten rivalisieren,  leben wir jeden Moment mit ihnen mit, euphorisieren bei Siegen, leiden, wenn das Glück auf der anderen Seite winkt. Beide, Dunkerbeck und Naish, sind heute noch herausragende Athleten. Ihre Rivalität auf dem Wasser vor über einem Jahrzehnt ließ sie erst zu Legenden wachsen, kurbelte den Sport an. Sie besaßen beide die gleichen Fähigkeiten, stellten diese aber mit konträren Stilen zur Show. Das gesamte Interview findet ihr unten als PDF-Download lesen.

Themen: Björn DunkerbeckDownloadRobby Naish

  • 0,00 €
    Interview: Naish und Dunkerbeck

Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Roberto Ricci

    28.10.2008Roberto ist Kaiser, denn kaum ein anderer in der Surf-Branche lebt so kaiserlich nach den Prämissen: La Vita é bella! Es ist die Geschichte vom Aschenputtel am Meer. Ein ...

  • North Sails Ice 5,3

    15.04.2011surf-Empfehlung: Dank ausgewogener Wave-Eigenschaften, guter Gleitleistung und Top-Kontrolle ist das North ein gelungener Allrounder für sämtliche Reviere und Fahrertypen. Auch ...

  • Finnentest 2011

    15.09.2011Die Finne wird häufig recht herzlos behandelt. Dabei kann eine zusätzliche Finne auch darüber hinweg trösten, dass man vielleicht nicht das optimale, perfekt passende kleinere ...

  • Vandal Sails Addict 6,0

    20.05.2010Das Addict ist ein angenehm gedämpfter Allrounder und dem Gaastra Remedy sehr ähnlich. Ein Segel, das auf Flachwasser vom Speedfahren bis Extrem-Freestyle allen Ansprüchen gut ...

  • North Sails Ram F9 8,4

    15.01.2009Das Ram F9 ist ein sehr race-orientiertes Segel mit Bestleistung bei viel Wind.

  • Tabou Da Curve Quadster 79 TE

    15.01.2012surf-Empfehlung: Für große Wellen, für Surfer, die in Südafrika oder auf Mauritius überwintern oder auch mal die Hardcore-Spots dieser Welt wie Ponta Preta surfen wollen; nur für ...

  • Tag 6 beim Davidoff Cool Water Windsurf Worldcup Sylt

    01.10.2015Die Hoffnung auf weitere Rennen wurde im Laufe des Tages immer geringer. Dafür zeigten die Freestyler wieder beim Tow In, was sie drauf haben.

  • Falkland

    29.07.2008Charles Darwin hatte 1833 für die windigen Falklandinseln nicht viel übrig. „Die elenden Inseln“ nannte er sie. Falkland – ein Stück Nichts so groß wie Korsika, berühmt durch den ...

  • Goya One 94 Pro

    15.04.2011surf-Empfehlung: Ein gut kontrollierbarer, sehr einfach zu fahrender Untersatz. Eine besonders gute Wahl, wenn es das kleinste Board im Fuhrpark sein soll.