Kids-Team von JP-Australia

  • Andreas Erbe
 • Publiziert vor 13 Jahren

Hier schlummert der Ursprung des Jugendwahns – JP-Australia in Person von Brandmanager Martin Brandner war es, der schon Ende des letzten Jahrhunderts mit den ersten Young Gun Camps am Gardasee eine Bühne für den Freestyle-Nachwuchs schuf. Seither hat man bei JP immer ein wachsames Auge auf talentierte Youngster.

Dass der Umgang mit Teamfahrern, besonders sehr jungen, selbstbewussten, nicht immer ganz einfach ist, weiß JP-Boss Martin Brandner sehr wohl. Trotzdem setzte er fast von Beginn der Marke auf den Nachwuchs. Die JP Young Gun Camps am Gardasee gelten heute als legendär und erlebten in Zusammenarbeit mit dem surf- Magazin ein Revival auf Rhodos. 2004 brachte JP auch schon sein erstes Funboard für Kinder raus. Hat ein Fahrer bei JP Profistatus erlangt, dann fordert Brander von ihm den vollen Einsatz. Egal ob beim Worldcup, bei Fotoshootings oder Messen, wer bei JP-Australia Geld verdient, muss etwas dafür leisten. Alles über das JP Kids-Team erfahrt ihr unten im PDF-Download.

Themen: DownloadFreestyleJP-AUSTRALIA

  • 0,00 €
    JP Kids-Team

Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • North Sails Ice 4,7

    21.03.2012Fazit: Das straffste Segel des Tests, sehr agil und kontrollierbar, aber auch etwas anspruchsvoller dabei.

  • Die Boddenstyler aus Mecklenburg-Vorpommern

    21.03.2009Zusammen surfen macht Spaß – warum dann nicht gleich die ganze Clique gemeinsam vermarkten, dachten sich ein paar Boddensurfer und wurden das Team Boddenstyle. Der Erfolg der ...

  • Österreich: Achensee

    13.06.2004Keine Alpträume, sondern der traumhaft schöne Achensee zwischen München und Innsbruck ist Grund für Michael Roßmeiers Schlaflosigkeit, wenn sich Föhn aus dem Süden und thermische ...

  • JP-Australia Super Sport

    15.04.2011Komfortabel wie ein Freerider und fast so schnell wie ein Slalomrenner, im Freeracer Super Sport steckt die sportliche Mitte.

  • Fanatic FreeWave 85 TE

    20.04.2010Der FreeWave zählt zu den agilsten, sportlichsten Boards und macht auch beim Abreiten gemäßigter Wellen richtig Spaß. Mit sportlicher Gleitlage und vielen Schlaufenoptionen sowohl ...

  • Karibik: Bonaire

    19.01.2012Ja, es stimmt wirklich, dieses Paradies in der Karibik ist offiziell ein Stück Europa. Leider bringt uns diese Tatsache Bonaire auch nicht so nahe, dass wir mit dem Auto hinfahren ...

  • NeilPryde H2 8,2

    20.06.2010Das H2 ist das am leichtesten in der Hand liegende Cambersegel und wirkt sehr kompakt. Der Einsatzbereich ist sehr groß, es lässt sich problemlos super bauchig oder sehr flach ...

  • JP-Australia All Ride 116 PRO

    18.02.2014surf-Empfehlung: Wer ein sehr sportliches, lebendiges Freemoveboard mit direktem Fahrgefühl sucht, das sich bei entsprechendem Feeling im Fuß schnellstmöglich durch die Kurve ...

  • Gaastra Manic 4,7

    20.03.2011Das Manic zählt zu den Segeln, die man greift, wenn eigentlich alle Segel am Limit sind. Überpowert zählt es auch auf der Welle zu den besten Tüchern, Druckpunktwanderungen oder ...