René Egli

 • Publiziert vor 12 Jahren

Kein Spot auf der Welt wird so eng mit einem Namen in Verbindung gebracht wie Sotavento im Süden Fuerteventuras. Sotavento ist René Egli. Ob als Betreiber einer der größten Surfstationen der Welt, Organisator und Finanzier eines der bekanntesten Worldcup-Events oder Besitzer einer ganzen Shopkette auf der Kanareninsel, der Schweizer ist allgegenwärtig – mittlerweile seit 25 Jahren. Zeit für eine Rückschau.

Vor rund 21 Jahren führte mich meine erste Dienstreise als surf-Magazin-Frischling in den Süden Fuertes. Nach Sotavento, an die Station von René Egli. Schon damals eilte dem Spot ein legendärer Ruf als Starkwind-Eldorado voraus, und auch der Name René Egli war bereits fest mit dem Spot verbunden. Die Mitarbeiter von René hatten größten Respekt vor dem Boss, selbst wenn er nicht da war. So hielt sich hartnäckig die Legende, dass der Schweizer schon einmal unangemeldet vorzeitig aus dem Heimaturlaub zurück auf die Insel kam und mit dem Feldstecher vom Hügel oberhalb der Surfstation den Einsatz seiner Crew beobachtete. Das Interview mit René Egli gibt's als PDF zum Download.

Themen: DownloadRené Egli

  • 0,00 €
    Interview: René Egli

Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Freerideboards 145 2009

    25.07.2009Mit 599 Euro markiert der Bic Core im Direktversand die unterste Preisgrenze im Boardmarkt. Dafür bekommt man ein gutes, großes Freerideboard zum Lernen und selbst für engagierte ...

  • Mistral Wave RD 76

    16.01.2009Der Mistral Wave RD empfiehlt sich als besonders ausgewogener Wave-Allrounder mit guter Kontrolle. Ohne in einer Disziplin besonders herauszustechen, zeichnet gerade das den ...

  • Mistral Slalom 140

    15.06.2011surf-Empfehlung: Mit viel Volumen trägt der Mistral bestens auch große Segel weit über neun Quadratmeter und schwere Fahrer über 100 Kilo. In dieser Gruppe obendrein der ...

  • Frankreich: Wissant

    29.01.2005An der engsten Stelle zwischen Großbritannien und europäischem Festland pressen sich Wind und Wellen vehement durch den Ärmelkanal und treffen ungebremst an den Strand des kleinen ...

  • Naish Sails Boxer 4,7

    21.03.2012Fazit: Das Naish Boxer überzeugt als agiles und kompaktes Wavesegel mit einer guten Mischung aus Power und Leichtigkeit mit der fast jeder Fahrertyp leben kann. Lediglich schweren ...

  • Angulo Magnum 84

    15.06.2011surf-Empfehlung: Ein bei Mittel- und bis Starkwind absolut konkurrenzfähiger Renner mit guten Manövereigenschaften zum Sonderpreis im Direktvertrieb.

  • JP-Australia Slalom V 68 Pro

    31.03.2009In Puncto flacher, stabiler Gleitlage hat der Slalom V 68 Pro von JP-Australia zum ehemaligen Paradepferd Starboard bald aufgeschlossen. Der JP überzeugt mit sehr guter ...

  • Vandal Sails Enemy 4,7

    22.03.2012Fazit: Markant martialisches Segel mit bestem Handling. Nicht superleicht, dafür sehr neutral. Nicht das gleitstärkste, dafür am besten zu kontrollieren, wenn die nächste ...

  • Fanatic Shark 145 HRS

    25.07.2009Der Fanatic Shark ist eines der sportlichsten Freeridebretter in dieser Gruppe.