Roberto Hofmann

 • Publiziert vor 11 Jahren

Er moderiert die bekanntesten Worldcups und hat sich als Sprachrohr Gehör in der gesamten Windsurfbranche verschafft. Hinter der deutsch-italienischen Quasselstrippe verbergen sich aber mehr als tausend Worte.

Ein Schlag auf die Brust, ein breites Grinsen aus dem pizzarunden Gesicht des langhaarigen Blondschopfes, dann ein Wasserfall an aneinandergereihten Worten – der Vereinnahmung entgeht selbst ein abgebrühter Vollprofi nicht. Konsequent deutsch und verspielt italienisch. Redensdurst gelöscht, verpuffen Worte mit einem ciao, ciao, ciao, ciao, ciao, ciao, ciao. Roberto (Italiener) Hofmann (Deutscher) sagt über sich selber: „Ich bin zwar in Deutschland geboren, aber mein Herz schlägt für Italien. „Ma certo!, logisch“, Schlag auf die Brust. Vater Deutscher und Mutter Italienerin, wächst der kleine Robertolino in Varese am Lago Maggiore auf. „Viersprachig!“, wie Hofmann betont. Das Interview mit Roberto Hofmann gibt's als PDF zum Download.

Themen: DownloadRoberto Hofmann

PDF-Download

Für Abonnenten kostenfrei. SURF-Abo gibt's hier


  • 0,00 €
    Interview: Roberto Hoffmann

Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Interview Robby Naish und Björn Dunkerbeck

    23.09.2008

  • Freemoveboards 105 2003

    01.04.2005

  • RRD FreestyleWave 85 Ltd

    20.04.2010

  • Wavesegel 2003

    04.04.2005

  • JP-Australia Twinser Quad 82 PRO

    22.03.2011

  • Kapverden

    06.04.2005

  • Deutschland: Fehmarn

    01.08.2011

  • Severne Glide 7,5 (Vergleichssegel)

    15.06.2009

  • Monty Spindler

    01.08.2010