Kaum verändert in 25 Jahren. Tommy Friedl hat auch nach einem viertel Jahrhundert nichts von seinem Enthusiasmus verloren.

zum Artikel