Vincent Langer hat den Titel Surfer of the Year 2016 erhalten. Aber er ist nicht der einzige Glückliche. Acht attraktive Preise wurden beim Preisausschreiben verlost. Hier ist die Liste der Gewinner...

  • Fanatic Blast 115 LTD: Mit dem "Blast" setzt Fanatic auch im Freeride- und Freeracesegment auf die neuen kompakten Formen. So kommen die Einflüsse sowohl vom erfolgreichen "Stubby" und auch vom Slalom-Raceboard "Falcon". die geradere Outline minimiert den Widerstand, die reduzierte Nase verringert das "swing weight" und sorgt für schnellere Reaktion in Halsen. "Freecarve" heißt das neue Zauberwort, für das der ganz neue 2017er Blast zeichnet. Der Blast 115 wiegt dabei in der LTD-Technologie nur 6,9 Kilo und sorgt so für ein besonders sportlich spritziges Fahrgefühl. Wert: 1999 Euro. www.fanatic.com
  • JP-Australia Magic Ride FWS: Das herausragende Merkmal der Magic Rides ist ihr frühes Angleitverhalten. Über die höhere Wasserlage und das leichte Handling verbessern sich bei der zweiten Generation auch die Leistung und Geschwindigkeit. Selbst bei vollem Tempo, auf der Finne fliegend, hat das Board viel Seitenführung, während das V und die Doppelkonkaven im Unterwasserschiff jeden Chop geradebügeln. Einmal Druck auf die Kante gegeben, halst der Magic Ride angenehm berechenbar und fast wie von Zauberhand. Seine Fähigkeit, fehlerverzeihend in die Kurve zu gehen, nutzt dem Halsennovizen ebenso wie dem Fortgeschrittenen, der seine Carves sportlicher werden lassen will. Hier setzt die zweite Generation der Magic Rides an, indem sie deutlich enger und schnittiger dreht. Die Größe steht dem Gewinner zur Wahl frei. Wert: 1899 Euro. www.jp-australia.com
  • Sailloft Hamburg Mission 7,8: Inspiriert vom Ultimate Pro-Racesegel ist das neue Mission Freeracesegel entstanden. Das Mission katapultiert dich mit seiner Racesegel-Performance in höchste Geschwindigkeitsbereiche – ohne Einsparungen an Komfort und Kontrolle hinnehmen zu müssen. Mehr Fläche im Unterliek und weniger im Topp bringt dir mehr kontrollierbare Power. Die neue medium Aero-Sleeve-Masttasche mit zwei Pro-Cams optimiert dabei die Anströmung des Segels für noch höheren Top-Speed und minimiert die Rotationskräfte in Halsen. Du wirst begeistert sein, wie leicht dieses Segel dich ins Gleiten bringt und zu neuen Geschwindigkeitsrekorden führt. Ohne das Wissen und Können eines Pros kannst du mit dem Mission beim Fun Race oder auf der Regatta­strecke ganz weit vorne dabei sein. Wert: 859 Euro. www.sailloft.de
  • North Sails Hero 4,5: Das Hero ist das universellste Wavesegel: Ein Worldcup-Segel, das in allen Bedingungen weltweit funktioniert. Das brandneue 2017er-Modell mit HOLLOW.LOWER.LEECH ist noch stabiler und balancierter, liefert aber auch bei wenig Wind reichlich Power. Die hochgezogenen oberen drei Latten sorgen dabei für bestes On-Off und der lattenfreie Bereich auf Höhe der Gabel ist super anzupumpen, und druckvoll bei wenig Wind, so wie bei einem typischen Drei-Latten-Segel. Zwei zusätzliche Mini-Latten stabilisieren diesen Bereich im Achterliek. Das Ergebnis ist ein Vier-Latten-Segel mit bestem Handling und besonders großer Windrange. Wert: 785 Euro. www.north-windsurf.com
  • Severne S-1: Das S-1 geht 2017 als Verschmelzung des ehemaligen S-1 und S-3 als extrem wandelbares Segel mit wahlweise drei oder vier Latten ganz neue Wege. Die mittlere Latte kann dabei gegen eine 3/4-Latte getauscht werden. Der tiefe, weit vorne liegende Shape wie beim S-3 und die zusätzliche Latte sorgen für außergewöhnliche Profilstabilität. Das tiefer gelegte Schothorn sorgt für noch mehr Agilität und noch bessere Manövereigenschaften. Die Größe darf der Gewinner passend zu seinen Bedürfnissen zwischen 3,6 und 5,6 Quadratmetern frei wählen. Wert je nach Größe: 597 bis 701 Euro. www.severne­sails.com
  • Wunderwerk: Drei Gutscheine über 100 Euro Heiko Wunder, selbst engagierter Windsurfer, hat sich den Traum einer eigenen Kollektion erfüllt, die seinen Ansprüchen gerecht wird: "Die Erstellung einer modischen Kollektion zu marktfähigen Preisen, so nachhaltig und regional wie möglich. Dazu nahezu kein Einsatz von "Plastics", also erdölbasierenden Rohstoffen, und das nicht nur für den Stoff und das Garn, sondern generell. Bei uns sind auch die Knöpfe oder das Innenfutter so nachhaltig wie möglich. Dazu werden die meisten Produkte in Italien, Griechenland und Portugal gefertigt, also in Ländern, die nicht nur in der Nähe sind, sondern denen es gerade wirtschaftlich nicht besonders gutgeht. Wir beschaffen einige Stoffe aus Österreich oder sogar Garne für unsere Pullover aus Deutschland, natürlich aus kontrolliert biologischem Anbau (kbA) bei Baumwolle, oder kontrolliert biologischer Tierhaltung (kbT) bei Wolle." Wert: 3 x 100 Euro. www.wunderwerk.com