Kapverden: Sal und Boavista

 • Publiziert vor 11 Jahren

Die Kanaren sind dir zu voll? In Ägypten findest du keine Welle? Die Kapverdeninseln Boavista und Sal bieten alternativ vielseitige Surfbedingungen auf engstem Raum. Mit zuverlässigem Wind in den Wintermonaten. Der neue internationale Flughafen auf Boavista eröffnet neue Surfperspektiven. Nix wie hin, bevor alles zugebaut ist.

Der wichtigste Spot von Sal liegt zweifellos in St. Maria, am südöstlichen Zipfel der Insel. Am südlichen Ortsende findest du daher auch die Center von 3W-Surf (vormals Planet), Angulo (Angulo/Maui Sails) und Club Mistral (Mistral/Fanatic/North) auf der Fläche eine Fußballfeldes nebeneinander. Die Center teilen sich auch die etwa 100 Meter lange Einstiegsstelle. Von dort startet man auf Halbwindkurs vom Strand weg, die ersten 20 Meter sind stehtiefer Kies-Sandstrand mit vereinzelten größeren Steinen im Wasser. An Tagen mit starkem Swell hilft hier der Shorebreakservice der Stationen, die teils recht kraftvollen Wellen am Ufer mitsamt Material heil zu überstehen, meist hält sich die Uferbrandung aber in Grenzen.

Auf Boavista, gleich am Ortsende von Sal Rei, an der engsten Stelle zur vorgelagerten Insel, findest du die Planet-Station mit überwiegend North- und Fanatic-Material. Shorebreak musst du hier nicht fürchten, kannst im spiegelglatten Wasser aufsteigen, die Insel schirmt den Strandabschnitt hervorragend von großen Wellen ab. Abgeschirmt – nämlich vom besten Wind – ist leider auch zunehmend der Spot. Der sich ausweitende Ort mit vielen mehrgeschossigen Rohbauten wird zunehmend zur Windabdeckung, die Surfbedingungen dadurch nicht besser, der Wind ist in der gesamten Bucht recht böig. Direkt vor der Station tummeln sich daher eher Aufsteige im glatten Wasser.

Den Reisebericht über die Kapverdeninseln Boavista und Sal findet Ihr unten als PDF-Download. 

Themen: AfrikaDownloadSurfspotsWavespots

PDF-Download

Für Abonnenten kostenfrei. SURF-Abo gibt's hier


  • 2,00 €
    Kapverden: Sal und Boavista

Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • JP-Australia X-Cite Ride-II 120 Pro Edition

    20.06.2009

  • Türkei: Istanbul

    21.08.2008

  • Severne S-1 4,7

    15.03.2009

  • Lorch Breeze 129 White Line

    15.05.2011

  • Ägypten: Abu Soma

    13.08.2004

  • Gaastra Poison 5,4

    15.04.2011

  • NeilPryde Atlas 5,4

    23.01.2012

  • Severne NCX 7,5 (Vergleichssegel)

    15.06.2009

  • Tabou Da Curve 79 Team

    21.01.2011