Marokko

  • Andreas Erbe
 • Publiziert vor 19 Jahren

Surfreisen nach Marokko – das klingt nach Abenteuer, Entbehrungen und Hardcore-Bedingungen. All das kann man haben, wenn man will. Aber mittlerweile ist das Königreich nicht nur für Individualisten ein lohnendes Reiseziel. Vor allem in der Gegend um Essaouira kann man Traumbedingungen auch ganz bequem pauschal erreichen.

Man will sie verdrängen, kein moderner Mensch will sie mehr zulassen – und trotzdem erwischt man sich immer wieder selbst dabei, wie sie Besitz vom eigenen Hirn ergreifen: Vorurteile. Genau so ein Vorurteil hatte ich mir von Marokko gebildet. „Wenn du schon in Ägypten nicht klarkommst, dann vergiss Marokko – das ist der totale Kulturschock.“ Und da ich mich am Roten Meer nie wirklich wohl gefühlt habe, war die Sache mit Marokko für mich vorerst gegessen.

In letzter Zeit fingen allerdings die Mauern in meinem Kopf an zu bröckeln. Immer häufiger erzählten mir Surfer mit glänzenden Augen nicht nur von den sensationellen Surfbedingungen, sondern auch von der neuen Offenheit Marokkos unter seinem jungen König Mohammed VI., von der entspannten Athmosphäre und vor allem dem unkomplizierten Kulturenmix in Essaouira. Irgendwann wurde ich neugierig – auf das Land, die Leute und die Surfbedingungen. Neugier, das beste Mittel gegen Vorurteile.

Alle Infos findet ihr im Essaouira-Guide.

Themen: AfrikaSurfspotsWavespots

PDF-Download

Für Abonnenten kostenfrei. SURF-Abo gibt's hier


  • 2,00 €
    Marokko

Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Deutschlandt: Epplesee (Leserspot)

    21.10.2004

  • Türkei: Gökceada

    20.04.2010

  • Spanien: Lanzarote (Kanaren)

    21.07.2005

  • Surfspots in Gefahr – viele Probleme, aber auch Lösungen

    17.09.2020

  • Spanien: Lanzarote

    18.05.2008

  • Österreich: Neusiedler See

    14.03.2004

  • Marokko

    08.01.2002

  • Italien: Lago di Bolsena

    03.04.2009

  • Brasilien: Fortaleza

    23.01.2007