Südafrika: Spotguide

  • Claudio Koch
 • Publiziert vor 15 Jahren

Kapstadt hat sich im neuen Jahrtausend zum Winter-Windsurf-Mekka der Europäer gemausert. Die beängstigend schnell wachsende Großstadt, sie kombiniert knackige Surfbedingungen und faszinierende Natur, lockt Jahr für Jahr mehr Schneeverächter ans Kap der Guten Hoffnung. Der große Spot Guide bringt euch die Kapregion ins Wohnzimmer.

Kapstadt boomt – kaum eine Stadt wächst so schnell wie die heimliche Hauptstadt Südafrikas. Spätestens seit Südafrika den Zuschlag für die Fußball-WM 2010 bekommen hat, ist die Euphorie am Kap nahezu grenzenlos. Sichtbarstes Zeichen sind die allmorgendlichen Mega-Staus rund um die Metropole. Wer jeden Winter nach Südafrika kommt, wundert sich, wie weit die Stadtgrenze sich Jahr für Jahr vor allem in Richtung Norden verschiebt. Was sich wenig verändert hat in den letzten Jahren ist dagegen der Wind. Der legendäre South Easter, Cape Doctor genannt, balllert unverändert von Ende Oktober bis in den April durch die Stadt. Die Kombination aus Großstadt, Winter-Wind und Atlantik-Wellen hat eine magische Anziehungskraft vor allem auf europäische Surfer. Da stellen auch die kühlen Wassertemperaturen, die hohe Kriminalitätsrate der Millionenstadt und die opulente Meeres-Fauna keinen Hinderungsgrund dar.

Entlang der Westküste der Kapregion reihen sich weit mehr als 20 Spots aneinander, die vom Freerider bis zum Wellenfreak mit Weltcup-Niveau allen Surfern den ultimativen Kick versetzen. Hier nun die besten Spots von Kapstadt bis Elandsbaii und ausgewählte Tipps für den perfekten Aufenthalt in einer der schönsten Städte der Welt.

Diese Spots findet ihr im PDF-Download:

Dumps, Milnerton, Sunset, Dolphin Beach, Kite Beach/Table View, Big Bay, Haagkat, Melkbos/van Riebeck Strand, Silverstroom Strand, Yzerfontain, Outer Kom, Witsands, Misty Cliffs, Scarborough, Platboom/Olifants Bos und Cape Point; Glen Cairn, The Strand, Kleinmond, Hermanus, Langebaan, Club Mykonos, Swartriet, Elandsbaii

Themen: AfrikaDownloadSurfspotsWavespots

  • 2,00 €
    Spot Guide Südafrika

Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Namibia

    04.01.2006Wenn Björn Dunkerbeck auf die Jagd geht, gibt es meist fette Beute. In Namibia war der Hero gleich zweimal erfolgreich – auf einer Fotosafari im Etosha-Nationalpark fing Dunki mit ...

  • RRD Hardcore Wave Quad Contest 76

    15.01.2012surf-Empfehlung: Für erfahrene Wavesurfer, die gezielt Reviere mit großen Wellen und/oder sicheren Windverhältnissen ansteuern. Dafür ist der RRD das passende Profi-Werkzeug um ...

  • Südafrika: Jeffries Bay

    11.02.2009Wie ein wild gewordener Löwe fällt im Winter die Brandung des Indischen Ozeans brüllend über die Ostküste Südafrikas her. Drei bekannte Latinos, Thomas Traversa, Alex Mussolini ...

  • Freeride- und Freeracesegel 2010

    20.06.2010Die Facetten dessen, was man mit einem Achter-Segel anstellt, sind vielfältig. Ob du dich an der Gabel festbeißt und bei 20 Knoten deinen Speedrekord anpeilst oder dich mit ...

  • Deutschland: Oortkatensee

    29.10.2005Um die Elbe mit einem Damm zu sichern, wurde im Umland kräftig Erdreich ausgebaggert. So entstand der Hohendeicher See – direkt vor den Toren Hamburgs. Eigentlich wird er aber ...

  • Estland

    30.09.2009Ein Trip nach Estland dürfte für die meisten Windsurfer exotischer sein als eine Reise in die Südsee. Dabei ist der nördlichste baltische Staat seit 2003 Mitglied der EU und die ...

  • Fanatic NewWave Twin 79 TE

    21.01.2011Der Fanatic NewWave Twin ist ein sehr drehfreudiges und radikales Brett, das – auch aufgrund der guten Beschleunigung – vor allem in europäischen Bedingungen glänzt. Lediglich bei ...

  • Severne S-1 4,7

    15.03.2009Das neue S-1 wirkt straffer und direkter abgestimmt. Stärken sind die gute Kontrollierbarkeit und ein neutrales Handling – auch in fetten Wellenbedingungen.

  • Gun Sails Cannonball 8,6

    15.04.2011surf-Empfehlung: Das Cannonball ist wahrscheinlich für die Mehrzahl der Freeracer sehr gut geeignet. Mit maximaler Leistung im mittleren Windbereich – genau da, wo man es meistens ...