Neuseeland: Schule und Surfen im Ausland

  • Leif Bischoft
 • Publiziert vor 13 Jahren

Das Schülerdasein und exotische Surfreviere passen so gut zusammen wie Formulaboards und Air Chachoos. Wie man trotzdem ein halbes Jahr beste Surfbedingungen und Schule unter einen Hut bringen kann, erzählt euch Leif Bischof. Er organisierte sich auf eigene Faust einen Aufenthalt auf einem College in Auckland/ Neuseeland und stellte fest: Es ist einfacher als man glaubt.

Ich hatte es endlich in die 11. Klasse des Gymnasiums geschafft und wollte ein Schulhalbjahr im Ausland verbringen. Die Frage war nur, wo? Spätestens seitdem ich vor gut zwei Jahren ins Keikisurfer-Nachwuchsteam aufgenommen worden bin, drehte sich bei mir fast alles ums Windsurfen. Folglich waren die Kriterien für die Auswahl des Landes sofort klar: In ihm muss entweder Englisch oder Französisch gesprochen werden und vor allem muss es sich gut zum Windsurfen eignen.

Der erste Gedanke war Südafrika, da es perfekt zum Windsurfen ist. Leider musste ich nach ersten Recherchen feststellen, dass dies ohne Kontakte in Südafrika als führerscheinloser Schüler nicht möglich ist.

Also wurde wieder der Globus gedreht und diesmal fiel die Wahl auf Guadeloupe in der Karibik. Doch es stellte sich heraus, dass auch diese Reise nicht realisierbar war. So kam Neuseeland ins Blickfeld. Die Organisationen, die einen Austausch anbieten, konnten meinen Vorstellungen nicht ganz gerecht werden und deshalb entschied ich mich, unter anderem auf Empfehlung einer Bekannten, die Reise komplett privat zu organisieren.

Den Reisebericht Neuseeland erhaltet ihr unten als  PDF-Download.

Themen: DownloadNeuseelandSurfspotsWavspots

  • 0,00 €
    Neuseeland

Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Gaastra Pure 5,4

    15.10.2011surf-Empfehlung: Das Gaastra Pure ist ein überaus gelungenes Segel für anspruchsvolle Freestyler, die ein leichtes Tuch für extreme Manöver suchen. Auch Fahrleistungen und ...

  • RRD Freestyle Wave V284 LTD

    25.04.2012surf-Empfehlung: Ein super Brett für jeden, der auch bei Hack und Kabbelwasser ungetrübten Spaß haben will. Etwas weniger radikal, dafür besonders komfortabel und mit großem ...

  • JP-Australia All Ride 96 Pro

    15.01.2012surf-Empfehlung: Wegen der guten Gleiteigenschaften bei sehr guter Kontrollierbarkeit hat der JP das Zeug zum All-inone-Board. Für sehr leichte Surfer könnte so ein Shape das ...

  • Deutschland: Schönberger Strand

    21.06.2010Für den internationalen Jetset ist es völlig normal, zwischen den Kontinenten hin und her zu pendeln. Für die Surfer in Schönberg auch. Wenn sie wollen, können sie täglich von ...

  • Starboard Kode 94 Wood Carbon

    15.04.2011surf-Empfehlung: Der Kode gleitet ordentlich, beschleunigt gut und vermittelt – in der steifen Bauweise – ein besonders direktes Fahrgefühl. Unser Tipp für Freerider mit hohem ...

  • DWC Dranske/Rügen 2009

    07.07.2009Der Deutsche Windsurf Cup (DWC) in Dranske auf Rügen endete am Sonntag mit einem Überraschungssieger. Während der drei Veranstaltungstage konnten Wettfahrten in den Disziplinen ...

  • Freeridesegel mit Camber 2009

    15.06.2009Die fünf Freeridesegel mit zwei Cambern im Test sind praktisch ausgereift – ein Fehlkauf ist beinahe ausgeschlossen. Spannend wird es, weil wir zusätzlich einen Vertreter der ...

  • Fanatic FreeWave 85 TE

    20.04.2010Der FreeWave zählt zu den agilsten, sportlichsten Boards und macht auch beim Abreiten gemäßigter Wellen richtig Spaß. Mit sportlicher Gleitlage und vielen Schlaufenoptionen sowohl ...

  • Frankreich: Leucate

    04.09.2005Leucate, wer kennt diesen Namen nicht. Seit vielen Jahren locken der flache Etang und das aufgewühlte Mittelmeer Starkwindritter in den Süden Frankreichs. Der oft brutale ...