Dänemark: West Jütland

  • Andreas Erbe
 • Publiziert vor 16 Jahren

Zwischen Tønder im Süden und Skagen an der nördlichen Spitze des Königreichs liegen nicht nur gut 300 Kilometer Küstenlinie, sondern mehr als 30 Top Surfspots für Einsteiger, Freerider, Speed-Maniacs und Wellenfreaks – surf hat sie alle besucht und verrät euch, wo ihr euren persönlichen Lieblingsspot findet.

Egal wo du in Dänemark bist – weiter als 55 Kilometer sind es nie bis zur Küste. 55 Kilometer – so nah ist es für die wenigsten von uns zum nächsten Baggersee, geschweige denn bis zur Küste. Beneidenswertes Völkchen, diese Dänen. Insgesamt teilen sich fünfeinhalb Millionen Dänen 7000 Kilometer Küste – macht 1,30 Meter für jeden Einwohner. Das gäbe nicht einmal ein Gedränge, wenn sich alle Dänen schön in der Reihe am Strand aufstellen würden. Sie müssten nur aufpassen, dass sie nicht über irgendein Surfbrett stolpern. Denn von denen liegen vom späten Frühjahr bis tief in den Herbst jede Menge an den Stränden zwischen Rømø und Skagen. Der gute Wind, die entspannte Atmosphäre, Platz ohne Ende und Surfbedingungen für jede Könnensstufe haben Dänemark zu einem der Lieblingsziele deutscher Surfer gemacht. Schnell zu erreichen, Campingplätze an fast allen Spots und Ferienhäuser für jeden Geldbeutel, egal ob Wochenendtrip aus Norddeutschland oder Jahresurlaub, die Infrastruktur stimmt einfach.

Die Vielfalt der Spots in Dänemark ist enorm groß. Vom perfekten Einsteiger- bis zum Hardcore-Waverevier findet man an der Nordseeküste alle Spielformen. Deshalb haben wir Jütland vom tiefen Süden bis in den hohen Norden für euch durchkämmt und führen euch an die Plätze, an denen ihr voll auf eure Kosten kommt. Die Beschreibungen der Spots beziehen sich in erster Linie auf die für Surfer wichtigen Aspekte. Die angegebenen Internetadressen geben sehr viele allgemeine touristische Informationen wie lokale Ferienhausanbieter oder Campingplätze.

Diese Spots findet ihr im Spotguide:

Der Süden: Rømø, Fanø, Hjerting, Skallinge, Blåvand, Vejers Strand, Børsmose, Henne Strand

Ringkøbing und Limfjord: Bork Havn, Skaven, Bjerregård, Hvide Sande Süd/Årgab, Hvide Sande Mole, Hvide Sande Nord, Ringkøbing Nord, Ringkøbing, Nissum Fjord, Limfjord/Lemvig, Ejsing, Rønbjerg Feriencenter, Krig Vig/Agger

Alternativen: Agger, Nr. Voroper, Klitmøller, Vandet Sø, Hanstholm Fischfabrik, Hamborg, Vigsø, Bulbjerg

Der Norden bis Skagen: Tranum Strand, Løkken, Tornby, Hirtshals/Kjul Strand, Skiveren, Gammle Skagen

Themen: DänemarkDownloadSurfspotsWavespots

  • 2,00 €
    Spot Guide Westjütland

Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Aufsteiger-Spot des Monats - Hvide Sande am Ringkøbing Fjord

    08.07.2021Gerade mal drei Autostunden von der deutsch-dänischen Grenze entfernt, liegt der gemütliche Fischerort Hvide Sande auf einem Landstreifen von nicht mal einem Kilometer Breite. ...

  • Fanatic NewWave TE 76

    20.01.2010Der New Wave ist ein radikales Waveboard, das einen großen Einsatzbereich abdeckt und vor Hawaii oder Südafrika und auch auf Nord- und Ostsee tadellos funktioniert. Wer Twinsern ...

  • Freemoveboards 85 2010

    20.04.2010„Ein größerer Gen-Pool mit vielen unterschiedlichen Varianten einzelner Gene führt dazu, dass die Nachfahren einer Population besser an eine veränderte Umwelt angepasst sind.“ ...

  • Starboard Kode 94 WoodCarbon

    15.03.2012surf-Empfehlung: Für manöverorientierte Surfer mit gehobenem Fahrkönnen, die bereits springen können und häufiger halsen als wasserstarten. Für Surfer, die sich zwischen Freeride ...

  • Griechenland: Kreta

    12.07.2002Kaum jemand weiß, dass Zeus auf der Insel Kreta in einer Höhle auf dem Idagebirge geboren wurde. Kaum jemand weiß, dass die größten Wellen Griechenlands auf die Küsten Kretas ...

  • Freerideboards 115 2002

    01.04.2005Die 115er sind im großen Freeridetest die wildesten Gesellen. Jetzt noch kürzer, noch breiter und noch einfacher zu kontrollieren. Mit dabei: ein Allrounder, eine Speedmachine, ...

  • Freerideboards 130 2004

    04.04.2005Die 130-Liter-Freerider vertragen Segel zwischen 6,5 und 8,0 Quadratmeter. Und mit breitem Fahrwerk, geringem Gewicht und leistungsstarken Finnen gleiten die neuen Boards früher ...

  • Point-7 Sado 5,4

    20.04.2010Ein außergewöhnliches Segel. Robust wirkend, aus dickem Film, der besonders UV-beständig sein soll. Das Segel bietet viel Leistung und Drive, wirkt aber im Vergleich schwerer und ...

  • Dr. Line Kyhn über Delfine auf den Falklandinseln

    29.07.2008Interview mit Dr. Line Kyhn während der Falklandreise von SURF-Redakteur Steve Chismar im Juli 2008.

  • Die Argentinierin Maria Peck lebt auf den Falklandinseln

    29.07.2008Interview mit Maria Peck während der Falklandreise von SURF-Redakteur Steve Chismar im Juli 2008.