Deutschland: Cospudener See Deutschland: Cospudener See Deutschland: Cospudener See

Deutschland: Cospudener See

  • Alexander Bischoff
 • Publiziert vor 7 Jahren

Erbsen, Karotten, Spargel und Pilze – das ist das klassische Leipziger Allerlei. Freestyle, Race und Freeride sind dagegen die schmackhaften Zutaten, die die Leipziger Surfszene an den Cospudener See direkt vor der Stadtgrenze lockt. Dort wächst gerade in den gefluteten Tagebaugruben eine der größten Seenlandschaften der Republik.

Ralf Seegers Die Infrastruktur am See ist nahezu perfekt.

Gischt spritzt auf, das Freestyleboard schießt in die Höhe und Flo springt einen ansehnlichen Frontloop in den Himmel. Und das mehr als 400 Kilometer vom nächsten Wellenrevier entfernt. Vor den Toren Leipzigs. Als Florian Kellner (26) geboren wurde, zerpflügten hier noch riesige Abraumbagger die Landschaft. Der Fluch von einst ist heute zum Segen geworden: Nach 150 Jahren Bergbau werden die Kohlegruben geflutet, es entsteht rund um die alte Messestadt eine imposante Wasserlandschaft aus bisher 20 Seen mit zusammen 70 Quadratkilometern Fläche, die hier "Neuseenland" genannt wird. Mit ihr erwächst eine Windsurfer-Szene, die mittlerweile zu den größten im deutschen Binnenland gehört und deren Infrastruktur selbst Küstensurfer neidisch machen dürfte.

Ralf Seegers Bei viel Wind kommen hier auch die Experten auf ihre Kosten

Für Aufsteiger bieten sich hier beinahe täglich gute Bedingungen – ein bisschen Wind geht immer und es haben sich in der Region mittlerweile einige surf- und Verleihcenter etabliert. An guten Tagen, wenn die Schaumkämme weiß sind, sich die Windwellen bis einen Meter aufschrauben und der Sandsturm über den Nordstrand peitscht, dann muss sich Flo sein 436 Hektar großes Revier schon mal mit über hundert Surfern und Kitern teilen. "Es gibt aber selten Stress, denn die Kiter haben ihren Einstieg etwas abseits, so dass man sich kaum in die Quere kommt", erzählt er. Cospuden hat eine große Windrange. Flo: "Außer Ostwinde läuft eigentlich alles." Und wenn es aus Osten bläst, dann zieht die Karawane halt ein paar Kilometer weiter zum benachbarten Markkleeberger See, der im Gegensatz zu Cospuden am Ostufer unbebaut ist.

Die gesamte Reportage über den Copudener See lest ihr unten als PDF-Download.

Themen: Cospudener SeeDeutschlandReise

  • 0,00 €
    Deutschland: Cospudener See

Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Deutschland: Ostsee per Dreimaster

    16.08.2008Wer segeln kann, surft klar im Vorteil. Wie Piraten vagabundierten 34 Windsurfer, Surfer und Kiter sieben Tage und Nächte mit einem 48-Meter-Gaffelschoner durch die windreichsten ...

  • Deutschland: Cospudener See (Leserspot)

    14.01.2004Go East ­ aus einer geschundenen Kohletagebauregion in der Nähe von Leipzig ist mittlerweile eine beachtliche und anschauliche Seenplatte entstanden, die an windigen Sommertagen ...

  • Spanien: Tarifa

    19.10.2014„Die nach dem Wind Verrückten“ – so nennen die Einheimischen die zahlreichen Windsurf-Besessenen, die jedes Jahr an die Straße von Gibraltar kommen. Dabei ist es gerade mal 50 ...

  • Deutschland: Mecklenburg

    13.07.2003Klingt abgedroschen, stimmt aber – in Mecklenburg scheint die Zeit bisweilen still zu stehen. Nirgends sonst an der deutschen Kuste hatte die Natur fünfzig Jahre Zeit, das zu ...

  • Deutschland: Flensburg

    06.04.2001Pils, Porno, Punkte – Flensburg stehtfür sein Fump-Bier, Alt-Erotikerin Beate Uhse und die Verkehrssünder-Kartei. Aber Deutschlands nördlichste Stadthatauch eine echte ...

  • Deutschland: Berlin

    06.04.2001Die Hauptstadt strotzt vor Superlativen – Love Parade, Kanzleramt, Fußballstadion, alles hat Weltformat. Und auch die City-Surfspots von Berlin haben Klasse. Allerdings nur, wenn ...

  • Deutschland: Meldorf

    28.07.2006Ein Nordseespot ohne Ebbe und Flut, von grüner Wiese umrahmt und das noch direkt vor des Hamburgers Haustür – manch einer bleibt hier jedes Wochenende hängen, ein paar fahren stur ...

  • Aufsteiger-Spot des Monats - Wieker Bodden

    29.07.2016Du kannst mit uns auf Reisen gehen und jeden Monat einen neuen Windsurfspot entdecken. Wir suchen dir weltweit aufsteigerfreundliche Spots heraus wo du Wind, Stehrevier und die ...

  • Deutschland: Bad Zwischenahner Meer

    23.05.2005„Windschatten statt Kurschatten“, lautet die Divise der Surfer von Bad Zwischenahn. „Die Perle des Ammerlandes“, wie die Locals das Zwischenahner Meer liebevoll nennen, bildet das ...