Deutschland: Insel Mön (Møn)

 • Publiziert vor 12 Jahren

Es gibt türkises Wasser, es gibt braunes Wasser, es gibt blaues Wasser – und dann gibt es Wasser, das sieht aus wie eine Badelotion der ägyptischen Herrscherin der Antike. Dieses einzigartige Milchbad findet ihr aber weder in der Karibik noch am Roten Meer, sondern in der dänischen Ostsee.

Klaas lootste uns in fremder Umgebung, mit seinen auf Papier niedergeschriebenen Angaben des Weges, über flache Hügel und weite Felder. Die Wegbeschreibung ging in etwa so: zweite T-Kreuzung im Ort links und dann eine Ewigkeit geradeaus, nach zirka zehn Kilometern an einer weißen Kirche rechts halten. Dann noch durch ein kleines Örtchen durch, anschließend drei Kilometer über Feldwege und „wenn ihr über einen größeren Hügel kommt, dann seht ihr rechts unten vor euch das Wasser und die Bucht, in der ihr surfen werdet“. Wie soll ich sagen, wir waren tatsächlich gut vorbereitet. Unsere wohl überlegt und gut strukturierte Chaotenart zu reisen hatte schon immer ihren eigenen Charme und das gewisse Extra an Treffsicherheit. Aber mit dem was uns hinter dem letzten Hügel erwarten würde, hatte keiner von uns gerechnet!

Den Reisebericht Insel Mön erhaltet ihr unten als  PDF-Download.

Themen: DeutschlandDownloadSurfspotsWavespots

PDF-Download

Für Abonnenten kostenfrei. SURF-Abo gibt's hier


  • 0,00 €
    Deutschland: Insel Mön

Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • RRD FreeStyleWave 101 LTD

    22.07.2010

  • DWC Fehmarn 2010: Gunnar Asmussen gewinnt

    16.05.2010

  • Starboard Kode 86 WoodCarbon

    20.04.2010

  • Tabou Manta 69

    20.03.2010

  • NeilPryde Fusion 6,1 HD

    15.05.2011

  • Backloop Tail Grab

    22.04.2008

  • Deutschland: Steinhuder Meer

    21.10.2004

  • Naish Sails Force 5,3

    23.01.2012

  • Frühgleiter: Die besten Boards 2002

    01.04.2005